info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ceresana Research |

Ceresana aktualisiert Studie zum globalen Lösungsmittel-Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Marktforscher von Ceresana rechnen für den globalen Lösungsmittel-Markt mit einem Umsatz von rund 33 Mrd. US$ im Jahr 2019. Insbesondere durch die dynamische wirtschaftliche Entwicklung von aufstrebenden Schwellenländern wie China, Indien, Brasilien oder Russland wird die Lösungsmittel-Nachfrage weiter stark zunehmen.

Das Marktforschungsinstitut erwartet, dass der weltweite Verbrauch in den nächsten Jahren um durchschnittlich 2,5% jährlich zulegen wird - die Wachstumsrate der vergangenen acht Jahre wird damit übertroffen.

Gewinner und Verlierer

Die wichtigste Lösungsmittel-Gruppe sind Alkohole, wie Ethanol, n-Butanol, Isopropanol und Methanol. Im Jahr 2011 wurden hiervon weltweit ca. 6,4 Mio. Tonnen nachgefragt. Einen überdurchschnittlichen Verbrauchsanstieg von jährlich mehr als 3% wird in der Periode 2011 bis 2019 bei Ethanol sowie bei den Ethern erwartet. Neben den halogenierten Lösungsmitteln, die in Westeuropa und Nordamerika ihren Abwärtstrend fortsetzen, werden auch Aromaten und reine Kohlenwasserstoffe langfristig weiter an Bedeutung verlieren.
Unter anderem analysiert der weltweit umfassendste Report, wie sich der Einsatz von Lösungsmitteln in den einzelnen Absatzmärkten entwickeln wird. Zu den wichtigsten Nachfragern zählen die Hersteller von Farben und Lacken. Mit großem Abstand folgt der Einsatz für die Herstellung von Druckfarben: Dieses Segment erreichte im Jahr 2011 einen Anteil von knapp über 8%. Es folgen die Nachfrage der pharmazeutischen Industrie und der Einsatz in Kosmetika und Klebstoffen. Lösungsmittel kommen zudem in einer Vielzahl sonstiger industrieller Anwendungen zum Einsatz: in chemischen Herstellungsprozessen, Kühlkreisläufen, der chemischen Reinigung oder als Enteisungsmittel.
Die höchsten Verbrauchssteigerungen bei Lösungsmitteln werden voraussichtlich bei Klebstoffen erreicht. Neben dem Konsum im privaten Sektor kommen Klebstoffe auch immer häufiger bei industriellen Aufgaben zum Einsatz. Sie ermöglichen einfache, sichere und flexible Verbindungen, die zudem meist kostengünstig und leicht sind.

Schwellen- und Entwicklungsländer als Wachstumsmotoren

Der wichtigste regionale Absatzmarkt für Lösungsmittel ist Asien-Pazifik mit einem Anteil von rund 39% am weltweiten Verbrauch, gefolgt von Nordamerika und Westeuropa. In Zukunft werden die asiatischen Länder weitere Marktanteile am globalen Lösungsmittel-Markt hinzugewinnen können - vorwiegend zu Lasten der gesättigten Industrieländer. Viele Schwellen- und Entwicklungsländer profitieren hingegen von einem steigenden Verbrauch in den Anwendungsgebieten - insbesondere bei Farben, Lacken und Klebstoffen.
Beispielsweise wird die Lösungsmittel-Nachfrage für Farben und Lacke voraussichtlich bis zum Jahr 2019 um 2,9% p.a. zulegen. Dieser Trend wird von den Schwellen- und Entwicklungsländern getragen, welche aufgrund eines wachsenden Wohlstands einen steigenden Pro-Kopf-Verbrauch verzeichnen.

Umweltbewusstsein beeinflusst den Markt

Der Markt für Lösungsmittel wird durch gesetzliche Vorgaben sowie von einem steigenden Umweltbewusstsein seitens der Endverbraucher stark beeinflusst. Umstellungen, die im Zuge von ökologischen Gesichtspunkten stattfinden, werden sich sowohl auf die Herstellungsweise von Lösungsmitteln als auch auf eine weitere Substitution von Lösungsmittel-Typen konzentrieren. Die Produktion auf biologischem Weg mittels nachwachsender Rohstoffe führt zu einer Unabhängigkeit von Erdöl sowie einer verbesserten CO2-Bilanz.
Vor allem in Westeuropa und Nordamerika wird das Bestreben, möglichst wenig flüchtige organische Verbindungen in die Umwelt zu emittieren, weiter vorangetrieben. Hier wirkt sich der Wechsel von lösungsmittelhaltigen zu wasserbasierten oder anderen lösungsmittelfreien Farben negativ auf die Lösungsmittel-Nachfrage aus. In den anderen Regionen sind die Umweltschutzbemühungen noch nicht im gleichen Maße ausgeprägt. Langfristig wird aber auch hier ein Wechsel stattfinden.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 fasst kurz und prägnant das Wichtigste zu den verschiedenen Typen der Lösungsmittel zusammen und informiert über ihre Herstellung, Grundeigenschaften, Ausgangsmaterialien, Einsatzgebiete und über die Rechtslage.

Kapitel 2 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Lösungsmittel-Markts - einschließlich Prognosen bis 2019: Für jede Region der Welt wird neben dem Umsatz der Verbrauch je Produkttyp erläutert.

In Kapitel 3 werden in 14 Ländern der Lösungsmittel-Umsatz sowie der Verbrauch in Farben und Lacken, Druckfarben, Klebstoffen, Kosmetika, Pharmazeutika sowie sonstigen Anwendungen detailliert analysiert.

Kapitel 4: Die Anwendungsgebiete von Lösungsmitteln werden fundiert analysiert: Daten zur Verbrauchsentwicklung, aufgeteilt auf West- und Osteuropa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika.

Kapitel 5 betrachtet den Verbrauch und Umsatz für einzelne Lösungsmittel-Gruppen, wie Alkohole, Ketone, Ester, Ether, Aromaten, reine Kohlenwasserstoffe sowie sonstige Lösungsmittel. Zu den einzeln untersuchten Typen zählen Ethanol, n-Butanol, Isopropanol und Methanol, Aceton und Methylethylketon sowie Toluol.

Kapitel 6 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Lösungsmittel-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil und Produktbasis. Ausführliche Profile werden von 335 Herstellern geliefert, wie z.B. Arkema S.A., BASF SE, BP PLC, Daicel Chemical Industries, Ltd., Eni S.p.A., Exxon Mobil Corporation, JX Holdings, Inc., LyondellBasell Industries N.V., Nippon Refine Co., Ltd., Petróleo Brasileiro S.A. (Petrobras), Royal Dutch Shell PLC, Sinopec Corp., SK Innovation Co., Ltd., The Dow Chemical Company und Total SA.
www.ceresana.com/de/marktstudien/chemikalien/loesungsmittel



Über Ceresana Research

Ceresana Research zählt zu den weltweit führenden Marktforschungsinstituten für die Industrie. Mehrere 1.000 Unternehmen aus über 55 Ländern profitieren bereits von der verlässlichen Marktforschung des Unternehmens – sowohl bei operativen als auch strategischen Entscheidungen.
Das Expertenteam von Ceresana liefert umfassende Marktanalysen und Prognosen.
Neben auftragsunabhängigen Studien bietet das Unternehmen auch Auftragsstudien, die speziell auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Ziel der Marktforschung ist es, aufgrund fundierter Marktdaten und Prognosen Umsatz zu steigern, Risiken zu minimieren und Marktpositionen nachhaltig zu stärken.
Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen und Baustoffe.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Schulze, B.A. (Tel.: 49 7531 94293 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 755 Wörter, 6462 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ceresana Research lesen:

Ceresana Research | 03.08.2012

Wachstum für Pflanzen und Wirtschaft: Ceresana analysiert globalen Pflanzenschutzmittel-Markt

Das Marktforschungsinstitut Ceresana Research prognostiziert für den globalen Markt für Pflanzenschutzmittel einen Umsatz von mehr als 52 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019. Wichtigste Absatzregion für Pestizide war im Jahr 2011 Asien-Pazifik mit einem A...
Ceresana Research | 03.08.2012

Internationale Verbindungen: Ceresana analysiert den Markt für Klebstoffe

Klebstoffe haben im Laufe ihrer Entwicklungsgeschichte in immer mehr Produktionsabläufen eine feste Rolle eingenommen. Es gibt fast kein Produkt in unserer Umgebung, in dem nicht mindestens ein Klebstoff verarbeitet wurde – sei es das Etikett auf e...
Ceresana Research | 03.08.2012

Ceresana analysiert den globalen Wachstumsmarkt Harnstoff

Ob als Düngemittel, in Kosmetika oder Medizinprodukten: Urea wird vielseitig eingesetzt und in großen Mengen produziert. Das Marktforschungsinstitut Ceresana rechnet für den globalen Harnstoff-Markt mit einem Anstieg des Umsatzes auf rund 96 Milli...