info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elitegroup (ECS) |

ECS Elitegroup präsentiert das PF88 Extreme Hybrid Mainboard und drei neue SIMA Plattform- Konverterkarten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wijchen, Niederlande, 19. August 2005 – ECS Elitegroup kündigt die Version 1.1 des PF88 Extreme Hybrid Mainboards in Verbindung mit drei neuen SIMA Plattform („Simply Smart“) -Konverterkarten an.

Leistung wie ein 945P – Preis wie ein 915P

Das PF88 Extreme Hybrid wurde für Intel-Prozessoren mit Sockel LGA775 entwickelt und bietet einen 1066 MHz FSB.
Mit ihm sind die PC-Technologien der Zukunft einfach und effizient nutzbar.
Das PF88 Extreme Hybrid Mainboard, entworfen für das schnelle PCIe- Steckplatz- und Bus-System, ist heute schon startklar für die nächste Generation der I/O-Bus-Systeme. Dual Core, EM64T, eSATA, NCQ, SATAII und Port Multiplier werden unterstützt. Zudem bietet das Motherboard ECS’s patentierten Instant Overclocking Controller (I.O.C.) für automatisches und simultanes CPU und GPU Overclocking. Damit liefert das PF88 Extreme Hybrid optimalen 3D-Gaming- und Video-Genuss zum günstigen Preis.

EliteBus-Technologie

Mit der patentierten EliteBus-Technolgie bietet ECS Elitegroup exklusiv ein weiteres Feature: Das Wechseln zwischen Intel- und AMD-Plattformen stellte bislang einen umständlichen Vorgang dar. Mit EliteBus gelingt die Umstellung, unabhängig von Mobil- oder PC-Desktop-CPU, schnell und unkompliziert. Das heißt, der Anwender kann von Intel auf AMD umsteigen, ohne dass der Austausch des Mainboards notwendig wäre.

Verantwortlich für die leichte Handhabung beim Wechsel von einer CPU-Plattform zur anderen ist vor allem die in den EliteBus-Slot integrierte SIMA-Karte.

SIMA-Technologie

Ohne die SIMA-Karte wäre das PF88 Extreme Hybrid ein „normales“, Intel basiertes Motherboard. Wird die SIMA-Karte konfiguriert, ist der LGA775 Sockel redundant ausgelegt. Im nächsten Schritt implementiert die SIMA-Karte einen neuen CPU Sockel, NorthBridge, DIMMs und PWM-Module auf der PF88 Extreme Hybrid.

Rasche Neuentwicklungen innerhalb der CPU-Sockel- und Memory-Technologie stellen nicht länger ein Problem für den Anwender dar. Das Wechseln zwischen AMD- und Intel-Plattform ist jederzeit ohne großen Aufwand und zu weitaus geringeren Kosten möglich.

ECS Elitegroup kündigt insgesamt drei SIMA-Karten für das PF88 Extreme Hybrid an, die mit folgenden CPU-Sockeln kompatibel sind:

A9S: Integriert in den SiS 756 NorthBridge Chip, unterstützt die A9S-SIMA-Karte Sockel 939 für AMD Athlon 64 FX/Athlon 64 CPU und System Bus 2000 MT/s. Der Anwender kann mit ihr das volle Leistungsspektrum der AMD K8 Architektur auf das PF88 Extreme Hybrid nutzen.

A4S: Integriert in den SiS 756 NorthBridge Chip, unterstützt diese Karte Sockel 754 für den AMD Athlon 64/Athlon Sempron CPU und System Bus 1600 MT/s. Auch diese Karte ermöglicht es dem Anwender, den gesamten Funktionsumfang der AMD K8 Architektur auf dem PF88 Extreme Hybrid zu nutzen.

I9S: Diese SIMA-Karte, integriert in den SiS 649 NorthBridge Chip, unterstützt Sockel 479 für Intel Pentium M CPU und FSB 533 MHz. Anwender haben mit ihr die Möglichkeit, ihre Desktop-CPU zur Mobil-CPU zu konvertieren – das spart Energie und bietet bei geringerer Geräuschentwicklung gleiche Leistung.



Über ECS

Elitegroup Computer Systems (ECS) ist als führender Anbieter von Motherboards, Notebooks, Entertainment-PCs und anderen Multimedia-Produkten am Markt etabliert. Hauptsitz des 1987 gegründeten Unternehmens ist Taipeh/Taiwan. Darüber hinaus unterhält ECS Elitegroup Niederlassungen in Nordamerika, Europa und den Pazifik-Anrainerstaaten. ECS ist ISO 9001- und ISO 14001-zertifiziert. Die über 9.500 Mitarbeiter von ECS Elitegroup produzieren pro Monat mehr als 2,2 Millionen Motherboards. Ein weltweit anerkanntes Team für Forschung und Entwicklung, enge Partnerschaften mit renommierten Anbietern von IT-Komponenten und eine flexible Produktion tragen zur Bereitstellung innovativer und leistungsfähiger IT-Lösungen bei.

Weitere Informationen sind unter http://www.ecs.com.tw zu finden oder bei


ECS Elitegroup Computer Systems EU B.V.
Martin Grothe
Nieuweweg 271
6603 BN Wijchen
Niederlande
Tel. 02431/94 17 67
Fax 02431/94 17 68
grothe@elitegroup.de
martin.grothe@ecs.com.tw
www.ecs.com.tw

Interface Public Relations GmbH
Nina Christin Scheffer
Franz-Joseph-Straße 1
80801 München
Tel. 089/55 26 68-92
Fax 089/55 26 68-30
n.scheffer@interface-pr.de
www.interface-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rainer Krauß, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 547 Wörter, 4375 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elitegroup (ECS) lesen:

Elitegroup (ECS) | 12.09.2006

ECS Elitegroup übernimmt Vorreiterrolle im Umweltschutz

Als Ergebnis seines langjährigen Engagements für Kunden und Umwelt, führte ECS Elitegroup bereits das „Grüne Produkt-Design Programm“ ein, das sowohl die EU-Umweltbeschränkungen für ein Verbot gesundheitsschädigender Materialien einhält, al...
Elitegroup (ECS) | 23.05.2006

Das neue KN3 SLI2 von ECS Elitegroup für Sockel AM2 mit NVIDIA SLI Chipsatz

Das KN3 SLI2 unterstützt folgende AM2 Prozessoren: AthlonTM FX, Athlon 64 X2 Dual-Core, Athlon 64, Sempron sowie die neuen AM2 Engergy-Efficient Mikroprozessoren – die neuen CPUs von AMD mit einem Stromverbrauch von 35 bzw. 65 Watt. Anders als b...
Elitegroup (ECS) | 23.05.2006

ECS Elitegroups neues KA3 MVP AM2 Motherboard mit ATI CrossFire Xpress 3200 Chipsatz

Das ECS KA3 MVP unterstützt AthlonTM FX, Athlon 64 X2 Dual-Core, Athlon 64, Sempron sowie die neuen AM2 Energy-Efficient Mikroprozessoren, AMDs neueste Reihe stromsparender Prozessoren mit einem Stromverbrauch von 35 bzw. 65 Watt. Für hohes Übert...