info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Caseking GmbH |

Caseking exklusiv: Cubitek Magic Cube AIO Midi-Tower - schwarz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cubitek begeisterte mit der Tank-Serie auf Grund der hohen Qualität nicht nur Liebhaber schlichter Aluminium-Tower, sondern auch Fans unkonventioneller Gehäuse. Mit dem ebenfalls aus Aluminium gefertigten Magic Cube ging Cubitek noch einen Schritt weiter,...

Berlin, 12.04.2012 - Cubitek begeisterte mit der Tank-Serie auf Grund der hohen Qualität nicht nur Liebhaber schlichter Aluminium-Tower, sondern auch Fans unkonventioneller Gehäuse. Mit dem ebenfalls aus Aluminium gefertigten Magic Cube ging Cubitek noch einen Schritt weiter, denn die Hardware fand hier in drei modularen Gehäusen ihren Platz. Die modulare Bauweise entfällt beim neuen Magic Cube AIO Midi-Tower zwar, stattdessen zeigt Cubitek mit zahlreichen Detail-Lösungen, wie klein ein E-ATX-kompatibler Tower sein kann.

Nur 24,4 x 49,2 x 47,7 cm ist das Cubitek Magic Cube AIO (= all in one) groß und bietet dennoch genügend Raum für Mainboard-Formate von Mini-ITX bis hinauf zu E-ATX (Extended ATX). Zu verdanken ist dies dem einzigartigen Innenraum-Layout, bei dem im untersten Abschnitt ein optionales ATX-Netzteil mit maximal 18 cm Länge und ein externes 5,25-Zoll-Drive unterzubringen sind. Darüber erstreckt sich die Hauptplatine, die dort den gesamten Raum einnehmen kann.

Damit besinnen sich die Cubitek-Ingenieure auf das Wesentliche, denn eine große Zahl an Nutzern benötigt nicht mehr als genau ein Laufwerk als optische Datenträger-Schnittstelle. Viel wichtiger ist den meisten dagegen die Möglichkeit, genügend Speichermedien in Form von Festplatten und SSDs in einem modernen Gehäuse unterbringen zu können oder zumindest eine solche Aufrüstoption zu besitzen.

Dies wird beim Magic Cube AIO durch effizienteste Raumnutzung gewährleistet. So lässt sich eine 3,5-Zoll-Festplatte direkt unter dem 5,25-Zoll-Laufwerk in dessen Käfig platzieren, eine zweite kann werkzeuglos darüber angesteckt werden, daneben noch ein 2,5-Zoll-Drive (dazu müssen lediglich einmal beiliegende Befestigungselemente in die Laufwerke eingedreht werden, die zudem eine Entkopplung bewirken). Die stattliche Zahl von insgesamt fünf Datenträgern in 3,5 Zoll und zweien in 2,5 Zoll wird über einen so simplen wie intelligenten Trick verwirklicht:

Zwischen rechter Außenwand und dem Mainboard-Tray sind 19 mm an Raum vorhanden, die einerseits ein ideales Kabelmanagement erlauben und es andererseits zulassen, dass drei weitere 3,5- und ein 2,5-Zoll-Laufwerk von hinten an den Tray angesteckt werden. Weil diese HDDs und/oder SSDs anderen verbauten Komponenten somit nicht mehr im Wege sind, können selbst sehr lange Grafikkarten von bis zu 36 cm und auch Tower-Kühler mit einer maximalen Höhe von 18 cm zum Einsatz kommen.

Das Airflow-Design, bei dem weniger meist mehr ist, hält sich wiederum an ein bewährtes Grundkonzept. Zwei ab Werk installierte 140-mm-Lüfter sitzen dabei in der Front, von einer leicht vorgelagerten Aluminium-Platte verborgen. Sie befördern Frischluft ins Case, welche die Komponenten kühlt und hinten oben von je einem 140 mm großen Heck- sowie Deckenlüfter hinaus befördert wird, was einen definierten Luftstrom erzeugt und die natürliche Thermik ideal nutzt.

Der unaufdringlich im Deckel eingelassene Ventilator ist dabei mit LEDs bestückt, die ihn in schickem Blau leuchten lassen und dem ohnehin stilvollen Magic Cube AIO einen zusätzlichen Farb-Touch verleihen. Kleine Farbakzente zwischen dem schwarzen, anodisierten Aluminium stellen sonst nur noch die sechs Anschlussbuchsen am frontseitigen I/O-Panel dar, die zweimal USB 3.0 (interner Anschluss), zweimal USB 2.0 sowie je Audio In und Out umfassen.

Mit enorm viel Aufnahmekapazität bei so wenig Raum schafft es Cubitek beim Magic Cube AIO nicht nur, das nach eigener Angabe kleinste E-ATX-Case der Welt zu präsentieren, sondern auch, den Charme eines gescheiten Cube-Gehäuses anklingen zu lassen, das aber eigentlich ein kompakter Midi-Tower mit dem Fassungsvermögen eines Big-Towers ist - das Case ist eben alles in einem, all in one!

Der Cubitek Magic Cube AIO Midi-Tower - schwarz ist voraussichtlich ab Mitte Mai zu einem Preis von 229,90 Euro exklusiv bei www.caseking.de erhältlich. Weitere Informationen zum Midi-Tower haben wir unter http://www.caseking.de/shop/catalog/Cubitek-Magic-Cube-AIO-All-Your-Needs-All-In-One:_:514.html zusammengestellt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 557 Wörter, 4133 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Caseking GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Caseking GmbH lesen:

Caseking GmbH | 08.12.2016

Exklusiv bei Caseking! BitFenix zeigt den Midi-Tower Shogun mit getönten Hartglas- Seitenfenstern & Chroma SSD-Slots

Berlin, 08.12.2016 - Der ambitionierte Hersteller BitFenix denkt nicht an Stagantion und weitet das Gehäuse- Portoflio mit dem Shogun Midi-Tower aus, der mit seinem Namen in die Mythologie der japanischen Samurai eintaucht. Dabei steht "Shogun" für...
Caseking GmbH | 25.11.2016

NUR bei Caseking: Die KING DEALS mit megagünstigen Sonderangeboten!

Berlin, 25.11.2016 - Der Wahnsinn geht los: Wie jedes Jahr feiern wir traditionell den letzten Freitag im November mit unglaublichen Sonderangeboten und massiven Rabatten. Schaut euch am besten selber auf unserer KING DEALS-Angebotsseite an, welche f...
Caseking GmbH | 22.11.2016

NEU bei Caseking: Die ergonomischen Vertagear Bürostühle Triigger aus der Gaming Series mit atmungsaktivem Mesh-Bezug

Berlin, 22.11.2016 - Vertagear erweitert das eigene Chair-Portfolio nach den erfolgreichen Gaming-Ablegern der SL-Serie und präsentiert mit dem Triigger 275, dem Triigger 350 und dem Triigger 350 SE drei neue Bürostühle in toller Optik, die aus ei...