info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SnapShot Redaktionsbüro |

Fotoausstellung Store Front

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)



Erfolgsausstellung aus den USA bis 26. Mai
Europapremiere ab 29. März in der Fotogalerie im Blauen Haus: „Store Front – The Disappearing Face of New York“

Ab 29. März präsentiert die Münchener „Fotogalerie im Blauen Haus“ (Schellingstr. 143) die bis Ende Mai dauernde Ausstellung „Store Front – The Disappearing Face of New York“. Die Fotografien von James und Karla Murray würdigen in 35 Aufnahmen nostalgischer Geschäftsfassaden die typische Architektur von New York.

München, März 2012 Eine beeindruckende Skyline, die Freiheitsstatue und das Empire State Building, der Broadway und Wall Street: Die Faszination der Stadt, die niemals schläft begeistert jedes Jahr Zehntausende von Touristen. Nicht zuletzt wegen ihrer einmaligen Atmosphäre. Ende März holt die Fotogalerie im Blauen Haus etwas diese Einzigartigkeit nach München. Mit der Ausstellung „Store Front – The Disappearing Face of New York“ präsentiert die Schwabinger Galerie vom 29. März bis 26. Mai rund 35 Fotografien des Fotographen-Ehepaars James und Karla Murray. Die Ausstellung, ein absolutes Highlight in der Geschichte der Schwabinger Galerie, zeigt die Fassaden traditionsreicher Ladengeschäfte aus zehn Jahren New York. Eröffnet wird die Ausstellung am 29. März mit einer Vernissage ab 19 Uhr.

Diese Fotografien aus allen fünf New Yorker Stadtteilen sind dabei erstmals in Europe zu sehen. Bereits in den USA haben sie jedoch ein großes Medienecho hervorgerufen: Die renommierten New York Times, New York Post, The New Yorker und dem Wallstreet Journal berichteten bereits über die Ausstellung. Auch den dazu gehörigen Bildband (in zwei unterschiedlichen Ausgaben signiert in der Galerie erhältlich) hat auch deutsche Medien wie Der Spiegel, Die Zeit und Financial Times Deutschland eine breite Anerkennung gefunden.

Die faszinierenden Aufnahmen des Ehepaars entstanden dabei auf Streifzügen durch die Straßen New Yorks, die nach und nach ihr Gesicht und dadurch auch ihre Einmaligkeit verlieren. Denn nicht allein moderne Wolkenkratzer und Luxus-Apartments machen die einzigartige Atmosphäre dieser Metropole aus. Vor allem die nostalgischen, liebevoll gestalteten Ladenfronten der so genannten „mom and pop stores“ prägen das Stadtbild. Oft sind diese Läden schon seit Jahrzehnten in Familienbesitz und gelten als Institutionen, die ganze Viertel zusammenhalten. Sie sind das Herz der Stadt. Langsam aber sicher verschwinden die kleinen Metzgereien und Bäckerläden, die Textil- oder Schreibwarengeschäfte, die Kneipen, Imbisse und Plattenläden jedoch aus dem Straßenbild New Yorks.

Mit ihren unprätentiösen, farbenfrohen Aufnahmen der Geschäfte, deren nostalgisch wirkenden Blechschildern und Leuchtreklamen, versuchen James und Karla Murray das einmalige Flair der Tante-Emma-Läden und des jeweiligen Viertels einzufangen und zu bewahren. Denn: Bereits rund die Hälfe der Geschäfte, die in den letzten zehn Jahren portraitiert wurden, existieren heute nicht mehr. Fotograph James Murray bestätigt diese traurige Tatsache: „Die Liste wird länger und länger.“ Das Aussterben der kleinen Läden ist laut Murray ein großer Verlust für die Stadt, denn: „Aussehen und Gefühl ganzer Gegenden haben sich geändert, ebenso ihre Individualität und ihr Charme." Die Fotografien von James und Karla Murray werden dadurch auch zu einzigartigen Dokumenten des Zeitgeschehens macht.

Über die Fotogalerie im Blauen Haus:
Seit Juni 2010 zeigt die Galerie in wechselnden Ausstellungen Bilder deutscher und internationaler Fotografen. Der Fokus liegt dabei auf zeitgenössischer, purer, unmanipulierter Fotografie, die auch für junge Sammler und Leute mit Spaß an der Fotokunst erschwinglich ist.

Vernissage:
Am 29. März ab 19.00 Uhr

Adresse:
Fotogalerie im Blauen Haus
Schellingstraße 143
80798 München
Telefon: 089 / 700 969 44
Email: info@fotogalerie-im-blauen-haus.de
www.fotogalerie-im-blauen-haus.de

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 15.00 bis 19.00 Uhr
Samstag: 11.00 bis 16.00 Uhr


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunther Matejka, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4076 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SnapShot Redaktionsbüro


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SnapShot Redaktionsbüro lesen:

Snapshot Redaktionsbüro | 23.10.2014

SILVERPARK: Neues Duo mit vertrauten Retro-Klängen

München, Oktober 2014 Musik verbindet. Musik baut Brücken. Musik führt zueinander. Das gilt auch oder vor allem   für das neue Duo SILVERPARK. Denn die Biografien des holländischen Musikers Evert van der Wal (u.a. Eric Burdon, Hubert von Gois...
SnapShot Redaktionsbüro | 03.04.2014

The BossHoss bei Bluetone 2014

Mit The BossHoss präsentieren die Veranstalter des Bluetone-Festivals das erste Highlight 2014. Die Chartstürmer und „The Voice of Germany“-Juroren gastieren am 18. Juli 2014 im Straubinger Festzelt am Hagen. Tickets sind für 45,80 Euro im Vorve...
SnapShot Redaktionsbüro | 03.04.2014

Teenie-Star Cro bei Bluetone 2014

Straubing/München, April 2014 Cro ist ein Phänomen: Der 23-jährige Musiker aus Stuttgart braucht keinen Gangsta-Rap und keine bedrohlichen Gesten, um cool zu sein. Mit durchaus artigen Texten und handgemachter Musik – er selbst nennt die Mischung...