info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ETIAM GmbH |

Schneller und sicherer Austausch medizinischer Bilder zwischen Gesundheitseinrichtungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Standards gewährleisten reibungslose Integration in bestehende Abläufe


Gesundheitseinrichtungen setzen beim Transfer von medizinischen Bildern und Befunden häufig noch auf das „Turnschuh-Netzwerk“ – den manuellen Transport durch Fachpersonal. Das ist zeitaufwändig, kostenintensiv und steht einer effektiven Patientenbehandlung im Wege. Besonders problematisch wird diese Art der „Kommunikation“ in Notfällen, bei der Verlegung von Patienten, im Austausch mit dem zuweisenden Arzt und beim Einholen einer Zweitmeinung. Kurz: Dieses Vorgehen können sich Krankenhäuser heute nicht mehr leisten.

ETIAM, ein führendes europäisches Unternehmen für Bild-Kommunikations-Lösungen in der Medizin, bietet mit ETIAM-Connect eine Lösung. „Sie ermöglicht den sicheren Austausch medizinischer Bilder und klinischer Daten über das Internet. In diese Kommunikation sind alle Medientypen eingebunden: klassische Röntgenbilder werden eingescannt, Patienten-CDs und -DVDs eingelesen, auch Dokumente, Formulare und Befunde können integriert werden“, erläutert Jürgen Thiem, Geschäftsführer von ETIAM in Deutschland, das System.

Höchste Sicherheitsstandards gewährleistet
Die Kommunikation mit ETIAM-Connect basiert auf verschiedenen DICOM-Services wie Store, Query and Retrieve und Study Verification. Auf diese Weise können sowohl CT- und MRT-Aufnahmen als auch Bewegtbilder und Videos sowie PDFs ausgetauscht werden. Um die Interoperabilität mit anderen Systemen zu gewährleisten, ist in das Kommunikationssystem IHE XDS/XDS I implementiert.

„Die Daten werden jeweils über eine äußerst sichere, definierte Punkt-zu-Punkt-Verbindung ausgetauscht. Sie sind beim Transfer mit 128-bit SSL verschlüsselt und verbleiben vollständig beim Sender oder Empfänger. Die Daten werden also nicht auf einem Webserver oder in der Cloud gespeichert. Alle Transaktionen sind lückenlos dokumentiert“, so Thiem.

Schnell, sicher, kostensparend
Die Lösung kann für den einfachen Versand von Daten eingesetzt werden. Darüber hinaus dient sie als Plattform für die bidirektionale Kommunikation zwischen Krankenhäusern oder mit niedergelassenen Ärzten. Allen Nutzern steht ein standardisierter DICOM-Webviewer für die Betrachtung der Bilddaten zur Verfügung, so dass ETIAM-Connect auch ohne eigenes PACS eingesetzt werden kann. Genauso ist es möglich, einrichtungsweit Benutzergruppen zu definieren und zwischen denen individuelle Arbeitsabläufe für eine effiziente Zusammenarbeit zu etablieren.

„Mit unserer Kommunikationslösung müssen keine Röntgenbilder, CDs oder DVDs mehr erstellt und versandt werden. Das spart allen Beteiligten viel Zeit und Geld, vor allem trägt es zu einer schnellen und reibungslosen Patientenversorgung bei“, stellt Thiem heraus.

Seit 2007 haben über 130 Krankenhäuser weltweit medizinische Bilder, Dokumente und Befunde mit ETIAM-Connect ausgetauscht, insgesamt wurden bisher mehr als 80 Millionen Bilder transferiert. Damit hat das System die Arbeitsabläufe in der Notaufnahme, der Patientenverlegung, der Zuweiserkommunikation, in fachübergreifenden Teams, in der Teleradiologie sowie in den Bereichen der Schlaganfallversorgung und der Onkologie optimiert.

Über ETIAM
ETIAM ist ein Spezialist für medizinische Bild-Konnektivitäts-Lösungen. Das Unternehmen bietet auf Basis einer einzigartigen Software-Technologie und -Plattform sichere Netzwerk-Lösungen für Krankenhäuser und medizinisches Fachpersonal. Die Lösungen zeichnen sich besonders durch einfach zu bedienende, funktionsreiche Software und Dienstleistungen aus.
Bei mehr als 2.000 Kunden in Europa und Nordamerika ermöglichen Lösungen von ETIAM Ärzten, sicher und zuverlässig medizinische Bilddaten austauschen. Dabei integrieren die Systeme nahtlos Dokumente, Filme, Videos, Visible Light sowie andere medizinische Bilder und verteilen sie an jedes PACS und jede elektronische Patientenakte (ePA). Alle Anwender profitieren von einem Rund-um-die-Uhr-Support, 24 Stunden am Tag an sieben Tagen der Woche.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Thiem (Tel.: 0681 9963-308), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 410 Wörter, 3446 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ETIAM GmbH

ETIAM, ein Spezialist für medizinische Bild-Konnektivitäts-Lösungen, bietet auf Basis einer einzigartigen Software-Technologie und -Plattform sichere Netzwerk-Lösungen für Krankenhäuser.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ETIAM GmbH lesen:

ETIAM GmbH | 04.04.2013

Wie kommen Bilder und Videos in den klinischen Workflow?

Standardisierte Bildkommunikation, schnell und sicher „ETIAM-Connect ermöglicht den sicheren Austausch medizinischer Bilder und klinischer Daten über das Internet. In diese Kommunikation sind alle Medientypen eingebunden: klassische Röntgenbilde...
ETIAM GmbH | 15.05.2012

ETIAM präsentiert auf dem DRK 2012 neue Lösungen für das effiziente Management von medizinischen Bilddaten

ETIAM-Integrate vereint leistungsfähige Module und Applikationen zur Integration von Dokumenten, Bildern, Videos, Tonmittschnitten, Befunden und anderen klinischen Informationen in die digitale Patientenakte. Darüber hinaus können die Unterlagen e...
ETIAM GmbH | 15.05.2012

Patienten CD- und DVD-Brennsystem für die medizinische Bildgebung

Mit ihrer webbasierte Benutzeroberfläche kann die Lösung sowohl auf jeder lokalen Workstation als auch integriert in ein Netzwerk eingesetzt werden. Alle DICOM-kompatiblen Geräte wie beispielweise Modalitäten, Workstations oder Bildserver können...