info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein |

Doppelte Haushaltsführung: Mit der Zweitwohnung Steuern sparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Eine zu große Entfernung zwischen Heimatort und Arbeitsstelle lässt sich für viele nur mit einem zweiten Wohnsitz bewältigen. Der Vorteil: Die Kosten dafür können im Rahmen der Doppelten Haushaltsführung von der Steuer abgesetzt werden. Darauf macht die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. aufmerksam. „Ist die Wohnung am Arbeitsort bezogen, können Miete und Nebenkosten als Werbungskosten geltend gemacht werden“, weiß Gudrun Steinbach von der Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. Auch Aufwendungen für die gängige Inneneinrichtung im Schlaf- und Wohnzimmer, im Bad und in der Küche inklusive Geschirr und Elektrogeräten werden von den Finanzämtern in der Regel berücksichtigt.

„Damit die Doppelte Haushaltsführung vom Finanzamt anerkannt wird, sollten bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden“, so Gudrun Steinbach vom bundesweit tätigen Lohnsteuerhilfeverein, der mehr als 500.000 Mitglieder betreut. „So muss sich zum einen der Schwerpunkt der Lebensinteressen des Arbeitnehmers nach wie vor am heimischen Wohnort befinden und zum anderen muss sich der Arbeitnehmer an der Haushaltsführung beteiligen, z. B. finanziell.“ Dies ist unter anderem der Fall, wenn die Hauptwohnung gemeinsam mit dem Lebenspartner gekauft oder angemietet wurde. Für die Zweitwohnung am Beschäftigungsort gelten weniger strenge Vorschriften: Hier kommt jede Unterkunft von der Miet- oder Eigentumswohnung über ein möbliertes Zimmer bis hin zur Soldatenstube in einer Bundeswehrkaserne infrage. Die Unterkunft darf sogar entgeltfrei zu Verfügung gestellt werden.

Seit wenigen Jahren gilt darüber hinaus eine wichtige Änderung: Zieht der Arbeitnehmer aus privaten Gründen von seinem Beschäftigungsort weg, weil er seinen Lebensmittelpunkt an einen anderen Ort verlegt, kann er seine bisherige Wohnung am Beschäftigungsort als Zweitwohnung behalten. Dieser Fall muss dann von den Behörden trotzdem als beruflich veranlasste Doppelte Haushaltsführung anerkannt werden, entschied der Bundesfinanzhof in einem Urteil von 2009. Der Arbeitnehmer darf auch eine andere Unterkunft als seine vorherige Hauptwohnung für seinen Zweitwohnsitz aussuchen.

Sind alle Voraussetzungen einer Doppelten Haushaltsführung erfüllt, können neben den Mietaufwendungen noch andere, verschiedene Ausgaben als Werbungskosten angegeben werden, so die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. Dies fängt bereits bei den Fahrtkosten an. Ein Mal pro Woche darf der Arbeitnehmer die Entfernungspauschale in Höhe von 30 Cent je Kilometer für eine Familienheimfahrt, also die Strecke von der Arbeitsstelle zur Hauptwohnung, in Anspruch nehmen. Übrigens: Sollte auf dieser Heimfahrt ein Unfall passieren, können die entstandenen Schäden ebenfalls als Werbungskosten angegeben werden. „Reist der Arbeitnehmer mit dem Bus oder mit der Bahn, sind die tatsächlichen Kosten der Fahrkarten steuerlich abzugsfähig“, erklärt Gudrun Steinbach von der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. und fügt hinzu: „Außerdem kann in den ersten drei Monaten der Doppelten Haushaltsführung ein Pauschbetrag für Verpflegung in Höhe von bis zu 24 Euro pro Tag genutzt werden.“

Abgesetzt werden können auch Ausgaben für die Wohnungssuche und den Umzug in die Zweitwohnung. Die Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. weist jedoch darauf hin, dass im Gegensatz zu den Fahrt- oder den Verpflegungskosten hier keine Pauschale gilt, sondern alle Beträge nachgewiesen werden müssen. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Rechnung für ein Immobilieninserat, die Maklercourtage, die Gebühren für einen Umzugstransporter und Kartons oder die Löhne der Möbelpacker handeln.

Mehr Infos zum Thema unter www.lohi.de.


Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein

Die Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. mit Hauptsitz in München wurde 1966 gegründet und ist in mehr als 350 Beratungsstellen im gesamten Bundesgebiet aktiv. Mit mehr als 500.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Im Rahmen einer Mitgliedschaft nach § 4 Nr. 11 StBerG, zeigen wir Ihnen alle Möglichkeiten auf, um Ihre Steuervorteile zu nutzen. 96 Prozent der Mitglieder werden in Beratungsstellen betreut, die von zertifizierten Beratungsstellenleiter/innen geführt werden.



Kontakt:

Gudrun Steinbach (Vorstand)
Zuständig für die Pressearbeit der
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein
Riesstraße 17
80992 München
Telefon: (089) 278 131 13
Telefax: (09402) 503 523
E-Mail: g.steinbach@lohi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mandy Saur, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 580 Wörter, 4493 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein lesen:

Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein | 02.08.2012

Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. informiert: Ferienjob – Das müssen Schüler und Studenten steuerlich beachten

„Damit junge Leute nichts bzw. nur wenig von ihrem erarbeiteten Geld abgeben müssen, sollten ein paar Punkte beachtet werden“, rät Gudrun Steinbach, Vorstand bei der bundesweit aktiven Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.. „So gilt ein Ferienjob unter be...
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein | 19.06.2012

Bei unpünktlicher Steuererklärung droht Verspätungszuschlag

Bei Steuerzahlern, die das erste Mal säumig sind, lassen die Finanzämter meist Nachsicht walten und sehen von einem Zuschlag ab. Auch bei Verspätungen, die wenige Tage nicht überschreiten, drücken die Beamten häufig ein Auge zu. „Diese Kulanz ...
Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Lohnsteuerhilfeverein | 10.05.2012

Sieben Monate mehr Zeit

„Die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung 2011 endet am 31. Mai 2012“, erklärt Gudrun Steinbach, Vorstand der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. Es gibt jedoch Ausnahmen: „Wird zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Expertenhilfe in Ansp...