info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH |

Donauer Solartechnik auf der Intersolar 2012

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue Montagesysteme für Schrägdächer und Lösungen für die Eigenversorgung mit Solarstrom


Gilching, 5. Juni 2012. Auf der Intersolar Europe 2012 in München (Halle B5, Stand 110) präsentiert Donauer Solartechnik neue Aufdach- und Indachsysteme der Produktlinie Intersol. Besucher können direkt am Messestand die Montage der neuen Gestellkomponenten selbst durchführen. Weitere Highlights sind die Systemlösungen zur Eigenversorgung mit Solarstrom.

Die neuen Montagesysteme Intersol Trapez Flex und Intersol Trapez Light ermöglichen Installateuren den schnellen Aufbau von Solaranlagen auf Trapezdächern. Die Unterkonstruktion Trapez Flex erlaubt die Quer-, Schräg- oder Hochkantmontage sowie eine Aufständerung der Solarmodule. Sie basiert auf einem individuell verstellbaren Trapezblechhalter, der bereits am Boden auf die benötigte Breite voreingestellt werden kann. Auf dem Dach wird Trapez Flex dann mit Hilfe von Selbstbohrschrauben in Sekunden auf der Hochsicke verschraubt.

Auch die zweite Neuentwicklung, Trapez Light, kann dank der zwölf Bohrungen zur Schraubenpositionierung flexibel auf der Hochsicke des Trapezdachs montiert werden. Die Montageschiene Trapez Light ist nur etwa 40 cm lang und leicht in der Handhabung auf dem Dach.

Messebesucher können die schnelle Montage selbst testen

Donauer Solartechnik bietet allen Messebesuchern die Möglichkeit, sich von den Vorteilen beider Systeme zu überzeugen. Auf einem Dachausschnitt können sie Trapez Light und Trapez Flex selbst verschrauben.

Neues Indach-System Intersol InRoof

Eine weitere Neuentwicklung im Bereich der Montagesysteme ist das Intersol InRoof. Diese dachintegrierte Photovoltaikanlage vereint Unterkonstruktion und Solarmodule in einem System, die Montageschienen bilden gleichzeitig den Rahmen für die Module. Sind die Montageschienen im Dach befestigt, werden die Solarmodule nacheinander eingeschoben und bilden eine geschlossene Modulfläche in Ganzglasoptik. Auch die Belegung der vollständigen Dachfläche ist möglich. Durch die besonders ausgearbeiteten Modulrahmen und die geringen Spaltmaße der Module erfolgt die Abdichtung der Anlage. Die Dichtigkeit der Anlage wurde nach DIN EN 12 208 Schlagregendichtigkeit geprüft und mit der Klasse 8A bestätigt. Das neu entwickelte Donauer InRoof System ist bestens gerüstet für die Brandschutzverordnung DIN V ENV 1187-1, die ab 1. Juli in Kraft tritt. Damit ist das System der Produktlinie Intersol das erste, das auf diesen Standard zertifiziert wurde.
Täglich am Stand: Präsentation zur Selbstversorgung mit Solarstrom

Wie leicht die Besitzer von Photovoltaikanlagen von der Netzeinspeisung auf die Eigenversorgung mit Solarstrom umsteigen können, stellt Donauer Solartechnik anhand von drei Szenarien dar. Die alltagstauglichen Lösungen inklusive Donauer Wechselrichter, Batterie-Management und Backup-System ermöglichen es schon heute, bis zu 100 % des auf dem Dach erzeugten Solarstroms selbst im Haus zu nutzen. Anhand einer Computeranimation können Besucher den für ihren Haushalt möglichen Anteil an Eigenversorgung ermitteln. Ergänzt wird die Ausstellung durch Präsentationen, die täglich um 11 und 15 Uhr in deutscher Sprache und um 13 Uhr auf Englisch am Donauer Messestand stattfinden.

Die All-in-One-Lösung: der Donauer Powerrouter

Wichtiger Bestandteil der Eigenverbrauchslösungen ist der neue Donauer Powerrouter. Er kombiniert einen einphasigen Wechselrichter mit einem Batteriemanagement- und Backup-System in einem Gerät. Mit dieser kompakten Lösung wird der Solarstrom optimal genutzt: Der Solarstrom wird in Batterien gespeichert und nach Bedarf abends oder nachts verbraucht. Das Gerät ist in einer 3,7 kW und einer 5 kW Version erhältlich, leicht zu installieren und kann über ein Internetportal überwacht werden.




Bildunterschrift: Das System Trapez Flex ist individuell auf die Hochsickenbreite einstellbar.
Bildrechte: Donauer Solartechnik


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Isabelle Lorenz (Tel.: +49/8105/7725-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 460 Wörter, 3534 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH lesen:

Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH | 18.07.2012

Donauer E-Bike World auf der ISPO Bike

Gilching, 18. Juli 2012. Auf der ISPO Bike München (Halle B6, Stand 607) präsentiert die Donauer E-Bike World exklusiv das E-Bike Sportstromer 3 D von Veelo. Das neue Modell des deutschen Herstellers für 2013 wird das bekannte Sortiment nach oben...
Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH | 14.06.2012

Donauer Solartechnik realisiert Photovoltaikanlagen in Südafrika

Im Anschluss an die Intersolar Europe 2012 nimmt Donauer Solartechnik eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Universität Witwatersrand im südafrikanischen Johannesburg in Betrieb. Die Anlage liefert künftig einen Jahresertrag von rund 2.800 Kilo...
Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH | 26.04.2012

Erlebnis E-Bike: Saisonauftakt in der E-Bike World Gilching

Über 300 Besucher nahmen am Samstag, dem 21. April, an der Saisoneröffnung 2012 der E-Bike World Gilching teil. Zum Saisonauftakt stellte der E-Bike Händler in Zusammenarbeit mit Herstellern die neuen Modelle für den Sommer 2012 aus. Ansprechpart...