info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Proofpoint Inc. |

Proofpoint gibt Durchbruch bei Cloud-basierter Abwehr gegen Spear-Phishing und andere gezielte Angriffe bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Proofpoint Targeted Attack Protection(TM) stoppt gezielte Angriffe, die herkömmliche Sicherheitssysteme durchlassen und bietet dauerhafte Abwehr gegen schädliche URLs


Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT), ein führender Security-as-a-Service Anbieter, führt heute eine neuartige Cloud-gestützte Sicherheitslösung mit spezieller Architektur ein, die zuverlässigen Schutz gegen Spear-Phishing und andere gezielte Angriffe bietet,...

Hamburg, 11.06.2012 - Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT), ein führender Security-as-a-Service Anbieter, führt heute eine neuartige Cloud-gestützte Sicherheitslösung mit spezieller Architektur ein, die zuverlässigen Schutz gegen Spear-Phishing und andere gezielte Angriffe bietet, welche die Sicherheitsbranche bereits seit mehr als einem Jahrzehnt beschäftigen. Proofpoint Targeted Attack Protection(TM) verwendet ein Spektrum hoch entwickelter Technologien einschließlich der Analyse großer Datenmengen, dem Abfangen von URLs sowie Malware Sandboxing für einzigartigen und überall verfügbaren Schutz - hinter Firmenfirewalls oder außerhalb des Firmennetzwerks, auf mobilen Endgeräten oder öffentlichen Terminals.

"Die derzeitigen gezielten Angriffe sind eines der Probleme, die Sicherheitsverantwortliche nachts nicht schlafen lassen, weil sie sowohl schwieriger zu erkennen als auch schwieriger zu beheben sind als herkömmliche Angriffe", meint Patty Krivitzky, leitende Spezialistin für Systemunterstützung bei Alticor, der Muttergesellschaft von Amway. "Auch wenn nur ein einziger Benutzer ein einziges Mal auf ein Phishing-Element klickt, kann dies eine Katastrophe auslösen, bei der eine Sicherheitslücke zu einem Schaden in Millionenhöhe führen kann - ganz zu schweigen von der Schädigung der Markenreputation. Wir vertrauen Proofpoint als Sicherheitspartner seit Jahren, und Targeted Attack Protection ist für uns ein weiteres Beispiel dafür, wie Proofpoint innovative Lösungen für unsere dringlichsten Sicherheitsprobleme liefert."

"Gezielte Attacken stellen eine der gefährlichsten IT-Gefahren dar, denen Unternehmen heute gegenüberstehen. Diese ausgeklügelten kombinierten Angriffe können auch die hochentwickeltsten Internet-, E-Mail- und Endpunkt-Sicherheitssysteme umgehen, indem sie Lücken zwischen den punktuellen Lösungen ausnutzen", erklärt Michael Scheffler, Director Sales CEMEA bei Proofpoint. "Proofpoint Targeted Attack Protection schließt diese Lücken und stoppt gezielte Angriffe durch die einzigartige Kombination von E-Mail-Sicherheit, Internetsicherheit und Malware-Analyse in einem umfassenden Cloud-gestützten Dienst."

Funktionen von Proofpoint Targeted Attack Protection

Proofpoint Targeted Attack Protection vereint die E-Mail-Sicherheit bei großen Datenmengen, die Internetsicherheit und die Analyse von Malware in einer einzigen umfassenden Lösung:

Identifizierung potenzieller Angriffe

Proofpoint Targeted Attack Protection verwendet einen vollständig neuen Ansatz zur Identifizierung potenzieller Angriffe und errichtet durch Analysetechniken für große Datenmengen zusätzliche Sicherheitskontrollen bei verdächtigen Nachrichten. Proofpoint Anomalytics untersucht hunderte von Variablen in Echtzeit - einschließlich der Nachrichteneigenschaften und des Verlaufs des E-Mail-Verkehrs beim Nachrichtenempfänger - um benutzerspezifisch zu bestimmen was "normalen" Nachrichtenverkehr darstellt, und Ausnahmen zu erkennen, die darauf hindeuten können, dass eine eingehende E-Mail eine Bedrohung darstellen kann.

"Angreifer konzentrieren sich zunehmend auf die Übertragung schädigender Inhalte innerhalb von E-Mail- und Internettransaktionen, um Sicherheitslücken aufzubrechen und vorhandene Sicherheitskontrollen zu umgehen. In der Vergangenheit boten signaturgestützte Technologien wie Antivirenprogramme hinreichend Schutz gegen die Mehrheit der Bedrohungen", so die Analysten Lawrence Pingree und Neil MacDonald von Gartner in Best Practices for Mitigating Advanced Persistent Threats[1]. "Neue Sicherheitsverfahren müssen dem Auftauchen neuer Angriffe und der Umgehung herkömmlicher signaturgestützter Ansätze durch die Übermittlung innerhalb von Nachrichten jedoch Rechnung tragen und althergebrachte Sicherheitssysteme neu überdenken."

Dauerhafte Verteidigung gegen schädliche URLs

Die Anhänge und URLs in den durch Proofpoint Anomalytics erkannten Nachrichten werden weiterhin bearbeitet. Proofpoint Targeted Attack Protection schreibt sämtliche URLs in den Nachrichten um, so dass Browser unsichtbar über die Proofpoint Cloud umgeleitet werden und jedes Mal, wenn der Link im Folgenden angeklickt wird, der Inhalt untersucht und Malware analysiert werden kann. Diese Taktik nennt sich "URL Click-Time Defense". Wenn sich ursprünglich harmlose URLs nach einer bestimmten Zeit in schädliche verwandeln - eine übliche Taktik beim Phishing - sind Anwender nach wie vor geschützt egal ob sie vom Firmennetzwerk, Heimnetzwerk, mobilen Endgerät oder öffentlichen Netzwerk auf Nachrichten zugreifen.

Transparenz bei Angriffen, Abhilfe und Reaktion

Proofpoint Targeted Attack Protection bietet durch seinen einzigartigen Threat Insight Service eine ganz neue einzigartige Transparenz bei anhaltenden Bedrohungen. Der Threat Insight Service beinhaltet eine internetgestützte Gefahrenanzeigetafel und konfigurierbare Alarme. Mit ihnen können Administratoren und Sicherheitsverantwortliche gezielte Angriffe sowie deren Art (Malware, Phishing von Zugangsdaten etc.) und Ausmaß erkennen und feststellen, welche Personen Ziel der Angriffe und welche Maßnahmen zur Abhilfe erforderlich sind.

Preise und Verfügbarkeit

Proofpoint Targeted Attack Protection ist eine Cloud-gestützte Lösung, die schnell und ohne große Investitionen bereitgestellt werden kann und vorhandene Produkte der E-Mail- und Internetsicherheit ergänzt. Das Produkt wird voraussichtlich im dritten Quartal 2012 auf Basis der Anwender lizensiert werden. Es handelt sich hierbei um ein Subskriptionsmodell.

[1]Gartner, Inc., "Best Practices for Mitigating Advanced Persistent Threats" von Lawrence Pingree und Neil MacDonald, 18. Januar 2012

Proofpoint, Proofpoint Anomalytics, Proofpoint Targeted Attack Protection und Proofpoint Enterprise Protection sind Marken oder eingetragene Marken von Proofpoint, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle weiteren hierin aufgeführten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 697 Wörter, 6084 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Proofpoint Inc. lesen:

Proofpoint Inc. | 09.04.2013

Proofpoint stellt neue Cloud-Lösung für den Channel-Vertrieb vor und erschließt neue Zielgruppen

Hamburg, 09.04.2013 - Proofpoint, Inc., (NASDAQ: PFPT), ein führender Anbieter von cloudbasierten Lösungen für Informationssicherheit und Governance, kündigt heute die strategische Erweiterung seines Portfolios hochperformanter Sicherheitslösung...
Proofpoint Inc. | 10.12.2012

Sicher im Internet - auch zur Weihnachtszeit!

Sunnyvale, 10.12.2012 - Weihnachten rückt immer näher und damit auch die umsatzstärkste Zeit für den Einzelhandel und viele Online-Anbieter. Um die Kunden im Netz zu erreichen, ist die E-Mail für viele nach wie vor der wichtigste Kommunikationsk...
Proofpoint Inc. | 08.10.2012

Proofpoint kündigt die erste Lösung zur gezielten Inhaltserfassung für die eDiscovery unverwalteter Dokumente an

Hamburg, 08.10.2012 - Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT), ein führender Anbieter von Security-as-a-Service, hat heute die Markteinführung der Proofpoint Enterprise Archive Content Collection(TM) Option für die Cloud-Archivierungslösung Proofpoint En...