info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Vorfahrt für die Telemedizin: Experten versprechen sich höhere Produktivität und sinkende Kosten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bonn/Düsseldorf – Die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte rückt näher. Nach den Worten der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) ist diese Karte ein „zentrales Instrument zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten“. Seit dem 24. August können sich alle Interessierten auf der neuen Webseite http://www.die-gesundheitskarte.de über die rechtlichen, technischen und organisatorischen Aspekte sowie über die Grundfunktionen und Sicherheitsstandards der Gesundheitskarte informieren. Doch wann jeder Patient eine solche Karte in Händen hält, ist weiter unklar. In der Betreibergesellschaft der Gesundheitskarte, der Gematik GmbH http://www.gematik.de, gibt es Zweifel, „ob die Komplexität des Projektes von denen verstanden wird, die eine rasche Einführung der Gesundheitskarte fordern“. Das erklärte der Geschäftsführer der Gesellschaft, Harald Flex, gegenüber heise online http://www.heise.de.

Flex reagierte auf Äußerungen der zuständigen Staatssekretärin Marion Caspers-Merk (SPD), „endlich die Testregion für die elektronische Gesundheitskarte zu nennen, damit das Projekt nicht gefährdet wird“. Für die Betreibergesellschaft gelte jedoch das Motto „Sorgfalt vor Schnelligkeit“, schreibt das Deutsche Ärzteblatt http://www.aerzteblatt.de. In umfangreichen Tests und zusammen mit professionellen Hackern müsse das System auf Sicherheitslücken getestet werden. Die Gesundheitskarte ist ein Beispiel, wie mit moderner Informationstechnik Innovationen im Gesundheitssektor angestoßen werden können. In seiner Kolumne für die Wirtschaftswoche http://www.wiwo.de schreibt der neue Berater von Angela Merkel und Siemens-Aufsichtsratschef, Heinrich von Pierer, im Gesundheitswesen müssten noch zahlreiche Innovationsbremsen gelöst werden. „In der Modernisierung von Prozessen im Krankenhaus und eine zeitgemäßen Gestaltung des Informationsflusses zwischen Krankenhäusern, Arztpraxen, Krankenversicherungen, Apotheken und Patienten stecken in Deutschland und der ganzen Welt enorme Produktivitäts- und Wachstumschancen“, so von Pierer. Informationstechnik sei häufig der wichtigste Hebel. Die Lösungen hießen elektronische Patientenkarte, Gesundheitskarte und digitales Krankenhaus.

„Wir diskutieren häufig nur über die Kosten für die sozialen Sicherungssysteme, die astronomische Höhen erklimmen“, sagt Helmut Reisinger, Geschäftsführer des Stuttgartes IT-Dienstleisters Nextiraone http://www.nextiraone.de. „Der Informations- und Datenaustausch läuft heute im Gesundheitswesen noch recht unstrukturiert ab: interne Abläufe ebenso wie die zwischen Praxen und Kliniken erfolgen oft ohne klar definierte Spielregeln – was Kosten wie Arbeitsaufwand in die Höhe treibt. Im Gesundheitswesen muss gespart werden. Die Nutzung moderner Telemedizin-Lösungen verbessert nicht nur ganz konkret medizinische Leistungen, sondern führt auch zu höherer Produktivität bei niedrigeren Kosten. Insofern hat Heinrich von Pierer völlig recht, wenn er im Gesundheitswesen ein enormes Potenzial für Innovationen sieht.“

Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 2153 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...