info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Esmokeking.de |

Die neue Art des Rauchens

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Wie elektrische Zigaretten den Tabakfirmen die Stirn bieten


Die Forschung und technische Entwicklung ist in allen Bereichen zu sehen. So machte die Technik auch keinen Halt vor der Zigarette, die uns aus natürlichen Rohstoffen hergestellt bekannt ist. Seit Anfang des einundzwanzigsten Jahrhunderts gibt es die Möglichkeit eine so genannte elektrische Zigarette zu konsumieren.

Was ist eine elektrische Zigarette (http://www.esmokeking.de/e-zigarette-sets) und wie soll diese funktionieren? Die konventionelle Zigarette ist jedem geläufig und ihr Aufbau ist auch jedem im Groben bekannt. Ein Filterstück, das an den Mund geführt wird und den Tabak, der in Zigarettenpapier dahinter liegt, gefiltert durch einfach Ziehen an der Zigarette in den Mund befördert, in Form von Rauch. Wieso sollte diese Methode elektrisch nun durchgeführt werden? Die Antwort ist einfacher als gedacht. Bei der traditionelle Zigarette kommt es zur Entwicklung von Rauch und diese wird bei der elektrischen Zigarette unterbunden. Auch kommt die elektrische Zigarette komplett ohne Tabak aus. Die elektrische Zigarette ist etwas komplexer in ihrem Aufbau im Vergleich zu der üblichen Zigarette. Wo sich der Filter bei der herkömmlichen Zigarette befindet, befindet sich bei der E-Zigarette ein Behälter für die Flüssigkeit, im Fall der E-Zigarette Liquid genannt, die den Tabak ersetzt. Dahinter ist eine Heizspirale angebracht, die dafür sorgt, dass das Liquid verdampft und eingeatmet werden kann. Um diese Heizspirale zu erhitzen ist Strom nötig, der durch einen auswechselbaren Akku entnommen wird. Der Akku befindet sich hinter der Heizspirale und bildlich gesehen wo das Tabak der konventionellen Zigarette zu finden ist. Am Ende der elektrischen Zigarette ist eine LED-Leuchte angebracht, die beim Ziehen am Mundstück aufleuchtet und den verglühenden Tabak bzw. die Aschebildung imitiert. Da das Liquid durch den Heizstab erhitzt wird und sich dadurch Dampf entwickelt, die der Benutzer der E-Zigarette einatmet, kann sich kein Rauch bilden wie bei der Zigarette aus Tabak, da es bei dieser zu einer Verbrennung kommt und diese die Rauchentwicklung zur Folge hat. Optisch gesehen unterscheidet sich die E-Zigarette an der Oberfläche gar nicht von der Tabakzigarette. Doch was bringt eine rauchfreie Zigarette? Durch das Verzichten auf Rauch ist die Umwelt und Umgebung um den Raucher herum weniger von diesem geplagt, da kein störender Rauch die Luft durchdringt. Das gefährliche Passivrauchen kann so vollständig vermieden werden. Andere Beschwerden wie brennende und tränende Augen können auch unterbunden werden. Eine Entlastung für den Raucher einer E-Zigarette ist, dass er somit das Rauchverbot innerhalb geschlossener Räumlichkeiten umgehen kann, da die E-Zigarette keinen Rauch entwickelt und keine Belästigung für die Mitmenschen darstellt. Diesen Vorteil haben auch viele Fluglinien für sich entdeckt und nutzen diese für rauchende Kunden um die Flugdauer für diese angenehmer zu gestalten, in dem das Rauchen von E-Zigaretten erlaubt wird und auch durch Verkauf an Board des Flugzeuges unterstützt wird. Ein weiterer Faktor, der für die Anschaffung einer E-Zigarette spricht, ist die Tatsache, das ohne Tabak ausgekommen wird. Statt Tabak wird Liquid verwendet. Das Liquid besteht aus Propylenglykol, Wasser, Aromastoffen, Glycerin und Nikotin. Die Inhaltsstoffe sind unbedenklich, bis auf das Nikotin, und sind von den Menschen täglich im Gebrauch, da diese auch in den Lebensmitteln oder auch in Kosmetika vorzufinden sind. Tabak hingegen enthält viele gesundheitlich schädliche Stoffe, die bei der Verbrennung entstehen, unter anderem Kohlenmonoxid. Diese schädlichen und oftmals krebserregenden Stoffe entstehen nicht beim Rauchen einer E-Zigarette. Die Liquide haben auch einen weiteren Vorteil, da sie unterschiedliche Dosierungen vom Nikotin enthalten. Möchte ein Raucher mit dem Rauchen aufhören, so kann das Rauchen der E-Zigarette dabei helfen den Nikotingehalt zu reduzieren und da es Liquide gibt die gänzlich auf Nikotin verzichten, kann eine nikotinlose E-Zigarette die Sucht von Nikotin bekämpfen. Die E-Zigarette ist daher nicht nur eine rauchfreie Version der Zigarette, sondern auch in erster Linie eine gesunde Alternative zum Rauchen. Wer sich nicht vom Rauchen lösen kann und keinen Entzug machen will, der für die meisten Betroffenen eine qualvolle und langwierige Prozedur darstellt, kann sich mit Hilfe der E-Zigarette langsam abgewöhnen. Wird eine stufenweise Reduzierung des Nikotingehaltes durchgeführt, ist der Raucher vor Entzugserscheinungen sicher und kann langsam mit dem nikotinhaltigen Rauchen aufhören. Besteht nicht der Wunsch nach Aufhören vom Rauchen, ist die E-Zigarette trotzdem die bessere Wahl in jeder Hinsicht. Die E-Zigarette schont die Gesundheit des Rauchers und auch die Gesundheit von den Menschen, die in unmittelbarer Nähe eines Rauchers sind. Viele Ländern erlauben das Rauchen der elektrischen Zigarette, so ist der Konsument nirgends behindert beim Gebrauch der E-Zigarette. Ein weiterer Pluspunkt befindet sich im Liquid der E-Zigarette. Die Liquide sind mit Aromastoffen versehen und ermöglichen eine zahlreiche Auswahl an Aromen, welche bei der Zigarette nicht möglich sind. Möchte der Raucher nicht auf den typischen Tabakgeschmack beim Rauchen verzichten, kann das Aroma vom Tabak in das Liquid hinzugefügt werden und es besteht nun auch geschmacklich kein Unterschied zu der herkömmlichen Zigarette, die aus echtem Tabak besteht. Nicht zu verachten sind die geringeren Kosten bei der Benutzung von der elektrischen Zigarette. Durch die Tabaksteuer werden die konventionellen Zigaretten immer teurer für den Verbraucher. Da die E-Zigarette nicht unter die Kategorie fällt für die die Tabaksteuer gezahlt wird, ist der Preis für diese erheblich günstiger. Jeder Raucher sollte sich die E-Zigarette genauer ansehen und sich informieren, ob es wohl doch die vernünftigere Variante des Rauchens wäre. Der Raucher schadet nicht mehr seinen Mitmenschen, in dem diese unter dem Rauch und Geruch einer Zigarette leiden müssen. Der Geruch, der oft als penetrant eingestuft wird, bleibt komplett weg bei der E-Zigarette, da sich nur Dampf bildet und kein nach Verbrennung riechender Rauch. Der Rauch, der oft Beschwerden für Auge und Lunge darstellten, ist natürlich auch nicht vorhanden. Der Raucher muss nicht mehr Abseits von der Gruppe rauchen, sondern kann inmitten von Nichtrauchern seinen Gelüsten nachgehen ohne störend zu wirken. Auch sollte die Gesundheit eine große Rolle spielen bei der Überlegung nach einer Alternative zur Zigarette aus Tabak. Die E-Zigarette bietet die Möglichkeit durch langsames Abgewöhnen von Nikotin, gänzlich auf dieses schädliche Nervengift zu verzichten. Dazu kommt, dass die für die Gesundheit schädlichen Zusatzstoffe, die bei der Verbrennung von Tabak entstehen, nicht mehr eingeatmet werden, wenn der Raucher auf die E-Zigarette zurückgreift.

Firmenkontakt
Esmokeking.de
Ulf Kuhn
Paruay 2492

1121 Buenos Aires
Argentinien

E-Mail: myblogsmy@gmail.com
Homepage: http://www.esmokeking.de
Telefon: 005215532912649


Pressekontakt
Esmokeking.de
Ulf Kuhn
Paruay 2492

1121 Buenos Aires
Argentinien

E-Mail: myblogsmy@gmail.com
Homepage: http://www.esmokeking.de
Telefon: 005215532912649


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulf Kuhn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 965 Wörter, 6994 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Esmokeking.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema