info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Google Germany GmbH |

Wo steht die deutsche "Gründer-Garage"?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Google, Indiegogo und Stiftung Entrepreneurship suchen neue Unternehmer


. - Innovativer Wettbewerb für Geschäftsideen aus allen Bereichen der Gesellschaft - Online-Training und "Crowdfunding" für die Teilnehmer - Preisgelder von gesamt 150.000 Euro Viele Menschen haben Ideen, doch wie wird daraus ein Geschäftsmodell?...

Berlin, 02.08.2012 - .

- Innovativer Wettbewerb für Geschäftsideen aus allen Bereichen der Gesellschaft

- Online-Training und "Crowdfunding" für die Teilnehmer

- Preisgelder von gesamt 150.000 Euro

Viele Menschen haben Ideen, doch wie wird daraus ein Geschäftsmodell? Die Stiftung Entrepreneurship, die "Crowdfunding"-Spezialisten von Indiegogo und Google haben heute in Berlin einen neuen Wettbewerb für angehende Unternehmer gestartet: die 'Gründer-Garage'. Gesucht werden Geschäftsideen aus allen Bereichen der Gesellschaft, ob aus Wirtschaft oder Kultur, Umwelt oder Soziales. Auf einer Online-Plattform (www.gruender-garage.de) durchlaufen die Bewerber ein Training für Entrepreneure. Danach spielen sie einen Teil ihres Startkapitals durch "Crowdfunding" selbst ein. Am Ende winken Preisgelder im Gesamtwert von 150.000 Euro.

"Was wir in Deutschland brauchen, ist eine offenere Kultur des Unternehmerischen, die viel mehr Menschen begeistert und zu eigener unternehmerischer Initiative führt", sagt Prof. Günter Faltin von der Stiftung Entrepreneurship. "Mit dem Format 'Gründer-Garage' wollen wir Menschen ermutigen, eigene Gründungs-Ideen festzuhalten und durch den Entrepreneurship Campus in Schritten zu einem unternehmerischen Konzept auszuarbeiten. Der Wettbewerb will nicht einige wenige Gewinner ermitteln, sondern die Idee eines 'Entrepreneurship für alle' fördern."

"Innovation ist der Schlüssel für einen nachhaltigen Erfolg der deutschen Wirtschaft", sagt Dr. Wieland Holfelder, Entwicklungschef bei Google Germany. "Die 'Gründer-Garage' soll zeigen, dass das Internet Innovation fördern und sogar bei deren Finanzierung helfen kann."

"This is an exciting opportunity to discover some of the best creative and business talent in Germany," says Danae Ringelmann, Co-Founder of indiegogo. "As the world's leading crowdfunding platform, we've enabled people to launch campaigns from every country around the world, and we're thrilled to partner with Google and Stiftung Entrepreneurship to empower German entrepreneurs not only raise funds, but gain market validation from their own community."

Der Wettbewerb wird durch einen 16-köpfigen Projektbeirat beraten und gefördert, dem neben den drei Partnern Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und Politik angehören.

Statements aus dem Projektbeirat:

Nicolas Zimmer, Staatssekretär Berliner Senat für Wirtschaft und Forschung: "Gründerinnen und Gründern eine Plattform zu bieten, auf der sie sich mit neuen Geschäftsansätzen in der Frühphase dem Wettbewerb stellen, ist ein spannender Ansatz zur Stimulierung und Förderung von Gründungs- und Unternehmergeist. In der 'Gründer-Garage' kommen Überzeugungskraft und Durchsetzungsfähigkeit der Unternehmensansätze auf den Prüfstand. Ich bin gespannt auf den Wettbewerb und auf viele innovative und kreative Geschäftsideen."

Verena Delius, Gründerin, CEO goodbeans GmbH: "Das Projekt 'Gründer-Garage' unterstütze ich mit großer Begeisterung, da es viele Menschen motivieren wird, ihr eigenes Unternehmen zu gründen und ihre Idee in die Tat umzusetzen. Gerade Frauen fehlt oftmals der Mut und die Unterstützung, um wirklich zu springen. Die 'Gründer-Garage' ist dafür genau das richtige Sprungbrett."

Online-Training durch Stiftung Entrepreneurship

Auf Basis des Konzepts "Kopf schlägt Kapital" von Professor Dr. Günter Faltin erhalten die Teilnehmer der 'Gründer-Garage' ein kostenloses Online-Training, das durch die Stiftung Entrepreneurship bereit gestellt wird. Das Programm lehrt Methoden und Techniken, um Ideen systematisch zu tragfähigen Geschäftskonzepten auszuarbeiten. Der Kurs vermittelt außerdem Grundkenntnisse in Entrepreneurship, "Crowdfunding" sowie internetbasierten Geschäftsmodellen.

Crowdfunding mit indiegogo

Nach Abschluss des Trainings sammeln die Teilnehmer ab 7.9. bei der "crowd", also kleinen und großen privaten Förderern, ihr erstes eigenes Kapital ein. Dies erfolgt über die "Crowdfunding"-Plattform Indiegogo, die im Rahmen des Wettbewerbs erstmals auf dem deutschen Markt angeboten wird. Um auch kleineren Projekten eine Chance zu geben, können sich Bewerber frei für einen Finanzierungszielwert (ab 500 Euro) entscheiden.

Wettbewerbsmodus und "Siegerehrung"

Teilnehmer, die beim "Crowdfunding" ihre Ziele erreichen, erhalten einen Preis in gleicher Höhe ("matching") bis maximal 10.000 Euro. Insgesamt stellt Google dafür 150.000 Euro als Siegprämien zur Verfügung. Wird diese Gesamtsumme überschritten, entscheidet der "GoGo-Faktor" über die Rangfolge der Gewinner. Dieser Algorithmus wurde von Indiegogo entwickelt und lässt 20 Kriterien in die Bewertung crowdfinanzierter Projekte einfließen wie beispielsweise die Zahl der "Funder" oder das Interesse an der betreffenden Kampagne. Der Wettbewerb endet am 7. Oktober 2012. Die Sieger werden auf dem Entrepreneurship Summit in Berlin (13./14.10.2012) öffentlich bekannt gegeben. Ziel des Wettbewerbs sind möglichst viele kreative Geschäftsmodelle, die sich nachhaltig am Markt behaupten.

Alle Teilnehmer, die erfolgreich eine Idee in der Gründer-Garage einreichen, erhalten außerdem ein kostenfreies Wochenticket für die Campus Party in Berlin (21.-26.8.).

Projektbeirat:

- Prof. Dr. Günter Faltin, Stiftung Entrepreneurship (Vorsitzender)

- Danae Ringelmann, Co-Founder Indiegogo

- Dr. Wieland Holfelder, Entwicklungschef Google Germany

- Nicolas Zimmer, Staatssekretär Berliner Senat für Wirtschaft und Forschung

- Antje Uhlig, Vice President Deutsche Bank AG

- Professor Dr. Ing. José Encarnação, Acatech

- Dr. Udo Bub, Managing Director EIT ICT Labs Germany

- Prof. Dr. Reza Asghari, Inhaber des gemeinsamen Lehrstuhls für Entrepreneurship der TU Braunschweig und der Ostfalia Hochschule

- Jens-Uwe Sauer, CEO Seedmatch

- Verena Delius, CEO goodbeans GmbH

- Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor HIIG

- Joel Kaczmarek, Chefredakteur Gründerszene

- Simon Schäfer, Co-Founder Factory

- Markus Kröger, Head of Sales Paypal SE

- Andreas Tschas, Co-Founder & CEO STARTeurope

- Caroline Drucker, Country Manager Etsy Germany

Partner der "Gründer-Garage":

Stiftung Entrepreneurship: Die Stiftung Entrepreneurship wurde 2001 gegründet, um mehr Menschen für das Thema Unternehmensgründung zu interessieren - auch solche, denen der Bereich des Unternehmerischen bisher fremd ist. Entrepreneurship stellt eine kreative und mit Wagemut verbundene Aktivität dar. Hierzu sind besondere kulturelle Bedingungen, Vorbilder und Einstellungen notwendig, die unternehmerische Initiativen unterstützen und die Haltung etwas zu unternehmen selbstverständlicher werden lassen. Entrepreneurship bietet die Chance, mit unkonventionellen Ideen und Sichtweisen zu arbeiten und gerade damit erfolgreich am Wirtschaftsleben teilzuhaben und etablierte Strukturen aufzubrechen. Dieses Verständnis von Entrepreneurship geht über bisherige Traditionen hinaus: Entrepreneurship als offene, zu schöpferischem Handeln einladende Angelegenheit.

IndieGoGo: Indiegogo ist die weltweit führende Crowdfunding-Plattform, die es jedem ermöglicht, überall und immer, Kapital für vielfältige Projekte zu sammeln. Seit der Gründung im Januar 2008 hat Indiegogo Menschen aus der ganzen Welt in die Lage versetzt, Crowdfunding-Kampagnen durchzuführen. Jeden Monat werden über die Plattform Millionen von Dollar verteilt. Indiegogo demokratisiert die Art und Weise, wie Menschen alle möglichen Projekte finanzieren - egal ob kreative, unternehmerische oder gesellschaftliche Anliegen. Der Hauptsitz von Indiegogo ist San Francisco, weitere Büros gibt es in Los Angeles und New York.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 945 Wörter, 7880 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Google Germany GmbH lesen:

Google Germany GmbH | 23.11.2016

Google gibt Startschuss für Campus Berlin

Berlin, 23.11.2016 - Google kündigte heute die Eröffnung eines sogenannten Campus Berlin zur Förderung des lokalen Start-up-Ökosystems an. Nach London, Madrid, São Paulo, Seoul, Tel Aviv und Warschau ist Berlin die siebte Stadt weltweit, die ein...
Google Germany GmbH | 17.11.2016

Digitale Kompetenzen für jeden in Deutschland

Hamburg, 17.11.2016 - Immer wenn ich in Deutschland bin, wird der Ingenieur in mir wach. Dieses Land blickt auf eine glänzende Geschichte der Informatik und Innovation zurück – nehmt Gottfried Leibniz zum Beispiel, der vor über 350 Jahren ein bi...
Google Germany GmbH | 08.11.2016

Neue Studie: "Human Stories: YouTube Gaming Viewers"

Hamburg, 08.11.2016 - Ob Gronkh, Rocket Beans oder Dner: Die Liste bekannter YouTuber, die im Gaming-Bereich eine große Fangemeinde begeistern, ließe sich fast endlos fortsetzen. Im August dieses Jahres startete YouTube eine Plattform nur für Game...