info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FLINTEC Informations-Technologien GmbH |

Erweiterung der Zeiterfassung um einen Buchungsbezug

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bei der Erfassung der Zeit geht es vor allem um Bewegungs-Stempelungen: Kommen / Gehen, Pause Beginn / Ende, Dienst-reise /-gang Beginn / Ende. Oft wird nach einem Bezug zu den Bewegungen gefragt: Projekt-Nr, Kunden-Nr, Kostenträger, Objekt-Nr, Tätigkeits-Nr,...

Mannheim, 27.08.2012 - Bei der Erfassung der Zeit geht es vor allem um Bewegungs-Stempelungen: Kommen / Gehen, Pause Beginn / Ende, Dienst-reise /-gang Beginn / Ende.

Oft wird nach einem Bezug zu den Bewegungen gefragt: Projekt-Nr, Kunden-Nr, Kostenträger, Objekt-Nr, Tätigkeits-Nr, Baustellen-Nr, Kostenstelle, ?. Der Bezug kann aber auch eine simple Begründung sein, wie etwa ein Präsenzcode (z.B. Reisebeginn, Montage, ?) oder ein Absenzcode (z.B. Krank, Ur-laub, Schulung, ?).

Manchmal werden auch mehrere Bezugs-Angaben gleichzeitig für einen Vorgang gefordert (z.B. bei BDE): Projekt-Nr + Kostenstellen-Nr + Mitarbeiter-Nr + Tätigkeits-Schlüssel.

Die Darstellung des Bewegungsbezugs und die Bindung an die Bewegung sind Firmen-spezifisch. Beispiele: Jede Kommen-Stempelung bei einer Reinigung ist mit genau einer Objekt-Nr gekoppelt.

Ein Monteur arbeitet über einen längeren Zeitraum (ggfls. mehrere Tage) an einem Projekt.

Der Mitarbeiter einer Autowerkstatt arbeitet im Laufe eines Tages an mehreren Aufträgen.

Die Kostenstelle des Mitarbeiters einer Firma ändert sich über Jahre hinaus nicht, nur die Projekt-Nr.

Die Angabe eines Bezugs steht einerseits am Ort der Erfassung der Zeit und andererseits an der Schnittstelle zur nachgelagerten Zeitwirtschaft an. Beide Angaben desselben Bezugs variieren u.U. in Darstellung sowie Bindung und müssen daher an beiden Stellen konfigurierbar sein. Die Kon¬fi¬gu¬ra¬tion bei der Erfassung berücksichtigt den Wunsch des Nutzers nach Komfort, Die Konfi¬gura¬tion an der Schnittstelle zur Zeitwirt¬schaft muss konform zu den Anforderungen der Zeitwirtschaft sein. Beispiel: Die Schnittstelle erwartet für jede Bewegung einen Bezug von 16 Zeichen, ob¬wohl sich der Bezug nur jede Woche 1x um 4 Ziffern ändert.

Mit dem Tool Flintec Time Inspect werden sowohl der Bezug am Ort der Erfassung und der geänderte bzw. ergänzte Bezug an der Schnittstelle zur Zeitwirtschaft angezeigt.

Die Konfigurierbarkeit des Buchungsbezugs am Ort der Erfassung und an der Schnittstelle zur Zeit¬wirt-schaft ermöglicht die vom Kunden geforderte Flexibilität und Komfort. Die Implementierung eines Buchungsbezugs für die Zeiterfassung vervollständigt die Erfassung der Zeit per Telefon und mobil.

Zukunft Personal Köln 25. - 27.09.2012

Security Essen 25. - 28.09.2012

IT+Business Stuttgart 23. - 25.10.2012

Personalmesse München 31.10.2012

Personal Austria Wien 07. - 08.11.2012


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2535 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FLINTEC Informations-Technologien GmbH lesen:

FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 31.07.2014

Reibungslose IT für Reinigungsunternehmen

Mannheim, 31.07.2014 - Statt zeitraubender Zettelwirtschaft wir der Erfassungsvorgang mittels IT zu automatisieren.Die Erfassungs-Daten zwischen Außendienst und Disposition gehen online in beiden Richtungen.Die Beauftragung eines im Außendienst arb...
FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 18.07.2014

Für klein- und mittelständische Unternehmen SMS Messaging via GSM-Netz

Mannheim, 18.07.2014 - Der Trend, dass weniger telefoniert wird, dafür mehr Messaging-Dienste genutzt werden, setzt sich fort.Das SMS Volumen in Deutschland betrug im vergangenen Jahr 37,9 Mrd..Tendenz im privaten Bereich: unmittelbare Nutzung durch...
FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 16.07.2014

Flintec - Zeiterfassung kompatibel zu den Marktführern

Mannheim, 16.07.2014 - "Mitarbeiter, Zeit, Funktion" sind die Erfassung-Tupel, die eine Zeiterfassung standardgemäß liefert. Die Arbeitszeiten werden dort erfasst, wo sie geleistet werden. Damit wird die Erfassung der lokalen Komponente erforderlic...