info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Everyware AG |

Moderne Datenkommunikation: Wie Unternehmen sich für die Zukunft rüsten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Menge der digitalen Daten wächst täglich an. Betreiber von Rechencenter müssen sich an die Anforderungen mit einer veränderten Infrastruktur anpassen, um am Markt erfolgreich zu bleiben.

Zürich / Schweiz - Das Data Center ist als Herzstück der IT-Infrastruktur einer Firma ein wichtiger Faktor für alle Unternehmensprozesse.



Die auf dem Markt angebotene Speicherkapazität für unternehmenskritische Daten steigt laut Marktforscher IDC um rund 60 Prozent pro Jahr. Kurt Ris, Geschäftsführer der EveryWare AG, gibt zu, dass sich die 'Ansprüche an eine IT-Infrastruktur in den letzten Jahre erheblich verändert haben und Unternehmen sich überdenken müssen.'



Um eine zuverlässige und sichere Datenkommunikation auch in Zukunft gewährleisten zu können, sollten die Anforderungen an die Betriebsfähigkeit der Rechencenter angepasst werden. Die Verantwortung, vor der die Betreiber stehen, wird um ein vielfaches komplexer und unvorhersehbarer. Planungssicherheiten, auf die man in der Vergangenheit bauen konnte, bestehen nicht mehr. Erweiterungen, Migrationen und Konsolidierungen haben bereits gegenwärtig den höchsten Anteil am Investitionsbudget der Unternehmen und werden in den kommenden Jahren noch weiter ansteigen. Besonders die Verkabelungssysteme werden noch einfacher und somit effizienter geplant. Einem Augenmerk kommen dabei vorkonfektionierte und werkgeprüfte Kabel zugute, die einen geringeren Aufwand als die meisten extern bezogenen Einheiten aufweisen. Durch die Wartung lassen sich Fehlerquellen reduzieren, die beim Transport oder der Produktion aussenstehender Unternehmen auftreten können.



Erweiterungskabel sind, wenn sie im Unternehmen gefertigt wurden, leicht verfügbar und ohne grosse Umwege zu beschaffen. Massnahmen zur Datensicherheit könnten durch die freigewordenen Kosten umgesetzt werden. Die Entwicklung zu einer zentralen Datenspeicherung in Rechencentern wird zukünftig noch weiter zunehmen. Installation, Wartung und Ausbau der Servereinheiten müssen sich diesem Trend anpassen.



Zusätzliche Informationen und eine fachgerechte Beratung erhalten Sie unter www.everyware.ch.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kurt Ris (Tel.: +41 (0) 44 466 60 00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 267 Wörter, 2274 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Everyware AG lesen:

EveryWare AG | 25.09.2013

Dynamics CRM 2013 - Making business personal

Zürich, 25.09.2013 - Mit MS Dynamics CRM 2013, welches im Herbst lanciert werden soll, hebt Microsoft das Kundenbeziehungs-Management auf eine neue Stufe. Die Interaktion über soziale Netzwerke verlangt ein CRM, das eine direkte und zielgruppengere...
Everyware AG | 14.01.2013

Big Data Technologie als Instrument für den Wahlkampf

Big Data wird die Technologie genannt, die Wählerprofile umfassend ermittelt und für die Ansprache nutzt. Europäische Regierungen und Parteien beobachten das Geschehen in Übersee genau, die Schweiz kämpft indes mit veralteten Datenschutzgesetzen...
Everyware AG | 21.12.2012

Sicherheit im Rechenzentrum - eine Bestandsaufnahme

Daneben gibt es Gefahren durch Fehlbedienung und Kriminalität, die wiederum auf physischem und virtuellem Weg Schaden anrichten können. Für die Einrichtung von Rechenzentren wurden daher Normen etabliert, die Betreiber versuchen darüber hinaus, d...