info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aspen Technology, Inc. |

Verbesserte aspenONE® Engineering Software vereinfacht die Modellierung, Erfassung und Reduzierung von CO2-Emissionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Führender Aspen Plus® Prozesssimulator verwandelt Treibhausgas-Emissionen von einer Herausforderung zu einer Chance


Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, stellt Verbesserungen für seine aspenONE Engineering Software vor, die die Modellierung, Erfassung und Reduzierung von CO2-Emissionen...

München, 04.09.2012 - Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), ein führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, stellt Verbesserungen für seine aspenONE Engineering Software vor, die die Modellierung, Erfassung und Reduzierung von CO2-Emissionen vereinfachen. Mit dem führenden Aspen Plus Prozesssimulator - Teil der aspenONE Engineering Software Suite - können Prozessfertiger ihre Treibhausgas-Emissionen von einer Herausforderung in eine Chance verwandeln.

Prozessfertiger werden mit immer mehr gesetzlichen Forderungen, Emissionsstrafen und steigenden Betriebskosten konfrontiert. Durch den Einsatz der Aspen Plus Software können Kunden von AspenTech diese Herausforderungen in wirtschaftliche Vorteile verwandeln, indem sie die Energie- und Emissionskosten reduzieren sowie auf alternative Energiequellen umsteigen.

Zum Beispiel können Prozessfertiger mit Hilfe von Aspen Plus und durch die umfassende Datenbank mit physikalischen Eigenschaften die CO2-Abscheidung verbessern und Prozessmodelle auf der Basis von Bioenergie erstellen. Verbesserte Amin-Lösungsmittel-Modelle erlauben genauere Prozessvoraussagen. Mit den neuen Aspen Plus Modellen können Designs verbessert und der Energieeinsatz sowie die CO2-Belastung optimiert werden.

Außerdem können Prozessfertiger mit den neuesten Verbesserungen ihre CO2-Emissionen einfacher erfassen und berechnen und damit die gesetzlichen Vorgaben problemlos erfüllen. Neben der Berechnung der Emissionslasten können die Prozessingenieure ihre Designs optimieren sowie bessere Versorgungsquellen und Energieeinsatzstrategien auswählen, mit denen sich der CO2-Ausstoß reduzieren lässt.

Durch die Verbesserungen ist Aspen Plus das ideale Produkt zur Reduzierung von Emissionen mittels fortschrittlicher CO2-Abscheidungsprozesse sowie zur Umstellung auf Biomasse und Synthese von Bioenergie. Als eines der am häufigsten eingesetzten Produkte für die Modellierung derartiger Prozesse kann Aspen Plus CO2 von einem Schadstoff in einen Rohstoff für Bioenergie verwandeln.

Das neueste Update für die aspenONE Engineering Software ist ab sofort verfügbar.

Statements

Dr. Eric Dunlop, President, Pan Pacific Technologies

"Die flexiblen Modellierungsmöglichkeiten von Aspen Plus erlauben uns einen innovativen Ansatz für die Simulation unserer Bioprozesse zur CO2-Konvertierung. Wir konnten verschiedene Design-Szenarien, die Umsetzung in die Produktion und Einschränkungen hinsichtlich des Projekts untersuchen. Damit konnten wir die physikalische und wirtschaftliche Machbarkeit von alternativen Systemen überprüfen."

Josh Stanislowski, Research Manager, Energy & Environmental Research Center

"Aspen Plus hat maßgeblich zur Modellierung und Untersuchung unseres CO2-Abscheidungsprozesses beigetragen. Damit konnten wir erfolgreich die Bedingungen für eine höhere Abscheidung in unserer Versuchsanlage voraussagen und die Größe und Kosten für eine Lösung in großem Maßstab planen. Durch die bessere Genauigkeit der Modellierung der CO2-Abscheidung können wir die Industrie bei der Auswahl geeigneter Prozesse und Lösungsmitteln beraten, so dass sich nicht nur die Emissionen merklich reduzieren lassen, sondern unsere Konsortiumsmitglieder erhalten zudem noch weitere Vorteile."

Manolis Kotzabasakis, Executive Vice President, Products, AspenTech

"Jahrelang hat Aspen Plus unsere Kunden bei der Optimierung der Designs unterstützt und Herausforderungen in Chancen verwandelt. Mit den neuen Verbesserungen von Aspen Plus können die Unternehmen ihr Energiemanagement und ihre Emissionen noch einfacher optimieren und zudem die Rentabilität verbessern. Durch unermüdliche Produktinnovationen kann AspenTech seine Führungsposition behaupten und unsere Kunden können die heutigen Herausforderungen der Energieoptimierung mit Hilfe unserer Software besser meistern."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3954 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aspen Technology, Inc. lesen:

Aspen Technology, Inc. | 03.09.2013

Neue Funktionen in aspenONE® V8.3 für integrierte Optimierung von Anlagenprozessen

München, 03.09.2013 - Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), einer der führenden Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, lanciert Version 8.3 der Software aspenONE. Zu den Erweiterungen des Moduls Aspen HYSYS zählen d...
Aspen Technology, Inc. | 14.05.2013

Simulationssoftware aspenONE® in Version 8.2 mit neuem Web-Interface

München, 14.05.2013 - Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), ein führender Anbieter für Software und Dienstleistungen für die Prozessindustrie, gibt die Lancierung der branchenweit ersten webbasierten Software für Prozessmodellierung bekannt. Di...
Aspen Technology, Inc. | 10.09.2012

Neue Assay-Management-Funktionalität der Aspen PIMSTM Software optimiert Einkaufsentscheidungen für Rohöl und verbessert die Rentabilität

München, 10.09.2012 - Aspen Technology, Inc. (NASDAQ: AZPN), ein führender Anbieter von Software und Services für die Prozessindustrie, stellt neue Assay-Managementfunktionen für die Aspen PIMS Software vor. Raffinerien können damit ihre Einkauf...