info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CHEMOWERK GmbH |

Gegen die winterliche Glätte die richtige Ausrüstung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Verkehrsflächen im Winter sicher befahr- und begehbar zu halten ist in unseren Breiten eine wichtige, durch Gesetze und Vorschriften geregelte Aufgabe. Cemo aus Weinstadt, Spezialist für Lager- und Handlings-Probleme, schafft mit seiner breiten Palette an Streugeräten ergänzt durch Streugutboxen die Voraussetzungen, den winterlichen Pflichten auf rationelle Weise zu begegnen.

Verkehrsflächen im Winter sicher befahr- und begehbar zu halten ist in unseren Breiten eine wichtige aber auch nicht einfache, durch Gesetze und Vorschriften geregelte Aufgabe für Grundstückseigner, Gemeinden und öffentliche Einrichtungen.

Das Unternehmen Cemo aus Weinstadt (http://www.cemo.de), Spezialist für Lager- und Handlings-Probleme, schafft mit seiner breiten Palette an Streugeräten ergänzt durch “Vor-Ort“-Lagermöglichkeiten für das richtige Streumittel die Voraussetzungen, den winterlichen Pflichten auf rationelle Weise zu begegnen. Abgestimmt auf die Größe der Räum- und Streufläche, des Streumittels und anderer Parameter finden sich im Produktangebot speziell ausgelegte Geräte, Werkzeuge und Ausstattungen, wobei zu deren Handling immer nur eine Person erforderlich ist. Im Hinblick auf die anfallenden Personalkosten ist dies besonders interessant für Kommunen, Bauhöfe, Schulen oder größere Betriebe.

Effizienter Streuwagen
Um zu verhindern, dass sich bei kalten Temperaturen Glätte bilden kann oder um diese Glätte zu beseitigen, benutzt man in der Regel Streugeräte, die sich von Hand oder mit einem Zugfahrzeug bewegen lassen. Die Streuwagen werden mit Handschubstange, höhenverstellbarer Deichsel und Kugelkopfkupplung sowie als Anbaustreuer angeboten. Die Streuguttrichter sind entweder aus recyclingfähigem PE (Polyethylen) oder epoxidlackiertem Stahl. Diverses Zubehör passt die Einsatzmöglichkeiten den Anforderungen des Kunden an. Selbstverständlich eignen sich die Streuwagen auch für die Ausbringung von Düngemitteln, Sämereien im Gartenbau und in der Landwirtschaft. Selbst bei Unfalleinsätzen der Feuerwehren zum Verstreuen von Ölbinder finden diese Wagen Anwendung. Drehende oder sonstige korrosionsgefährdete bewegliche Teile an den Geräten sind gekapselt, aus Edelstahl oder gut lackiert, sodass Feuchtigkeit und das aggressive Streumittel sowie die Umwelteinflüsse das Material und damit letztendlich die Funktion nicht beeinträchtigen. Ebenso sorgen entsprechende Vorrichtungen dafür, dass das Streugut nicht klumpt oder sich festsetzt und damit der Streuvorgang behindert oder unterbricht.

Robuster Streugutbehälter vor Ort
Oft ist es notwendig, an strategischen Punkten (Brücken, Steigungen oder Gefällen usw.) kleinere Streumitteldepots einzurichten. Dies unterstützt das Streugutbehälter-Sortiment der Weinstädter sehr gut. Auch hier stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, Behälter mit und ohne Entnahmeöffnung, mit vandlismus-resistenten Deckeln. Diese können ggf. auch von innen geöffnet werden, falls z.B. Kinder sich eine solche „Kiste“ als Versteck auserkoren haben. Selbst an ein Kosten sparendes Reparaturset, bestehend aus Glasfasermatte und Harz wurde gedacht, um „überschaubar“ beschädigte Streugutbehälter nicht ausmustern zu müssen und sie noch eine Zeit benutzen zu können. Die aus GFK (Glasfaser verstärkter Kunststoff) gefertigten Behälterausführungen haben eine Garantiezeit von 10 Jahren, wobei von einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 20 Jahren ausgegangen werden kann.
Selbst relativ einfache Räumgeräte lassen sich verbessern: Bei der GFK-Schneeschaufel, die mit einer massiven Aluminium-Kante und hohem starken Seitenrand ausgestattet ist, wurde die Griffsicherheit erhöht. Der ovale, doppelt gebogene Stiel mit D-Griff ermöglicht ergonomisches und effizientes Arbeiten. Die Materialwahl verhindert zudem das lästige Schneeanbacken an der Schaufel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Großholz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 3506 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CHEMOWERK GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CHEMOWERK GmbH lesen:

CHEMOWERK GmbH | 13.08.2012

Übersichtlicher Katalog zeigt Bewährtes und viel Neues

Seit über 50 Jahren bietet Cemo praxiserprobte Produkte für den professionellen Einsatz in Bau-, Forst- und Landwirtschaft sowie für kommunale Dienste. Der neue, überarbeitete Katalog mit nun über 230 übersichtlichen Seiten zeigt die bewährten...
CHEMOWERK GmbH | 24.07.2012

Leicht und sauber betanken mit PE-Tankstationen

Eine völlig neue, superleichte Benzintankstation aus Polyethylen (PE) erlaubt nun noch einfacheres Nachtanken und zugleich sicheren Umgang mit dem Gefahrstoff Benzin. Die mobilen Anlagen KS-Mobil Easy PE von CEMO gibt es in zwei Ausführungen mit Za...
CHEMOWERK GmbH | 04.07.2012

Neue Produktionsstätte von PE-Behältern eröffnet

Moderne Werkstoffe müssen gezielt nach den Anforderungen der Anwender an die Produkte ausgewählt werden. Es gilt, das Verhältnis zwischen Investitionskosten ins Produkt und Nutzungsdauer bzw. Wertschöpfung im Betrieb zu optimieren. Gerade bei Beh...