info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

TRW Automotive standardisiert IT mit Dell

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt am Main, 29. September 2005 - Dell versorgt TRW Automotive, einen der weltgrößten Automobilzulieferer, mit 24.000 Computersystemen und begleitenden Services für 200 Niederlassungen in 24 Ländern.

Dell und Automobilzulieferer TRW Automotive haben ihre Zusammenarbeit um drei Jahre verlängert. Im Rahmen des Abkommens, dem dritten seit 1999, wird TRW Automotive seine IT in über 200 Niederlassungen in 24 Ländern (Nord- und Südamerika, Europa, Afrika und Asien-Pazifik) mit Produkten und Services von Dell standardisieren.

TRW Automotive, das Unternehmen wie General Motors und Ford beliefert und auf Sicherheitssysteme wie Airbags und Sitzgurte spezialisiert ist, bezieht dabei von Dell 24.000 OptiPlex-Desktops, Latitude-Notebooks, Precision-Workstations, PowerEdge-Server und Dell/EMC-Storage-Systeme. Die Systeme unterstützen den Automobilzulieferer dabei, seine IT-Umgebung zu standardisieren, die Prozesse zu vereinheitlichen und die Kosten seiner weltweiten Produktion zu senken. TRW Automotive nutzt die Dell-Systeme auch, um seine Rechenzentren zu konsolidieren und auf vier in Nord-Amerika, Deutschland, Brasilien und Kuala Lumpur zu reduzieren. Außerdem wird TRW Automotive seine Investitionen in High Performance Cluster (HPCs) erweitern. Die HPCs bestehen aus PowerEdge-Servern unter Linux und sollen das ERP-System in Nord-Amerika unterstützen.

„Unser weltweiten Kunden vertrauen darauf, dass wir jederzeit flexibel und agil sind", erklärt Joe Drouin, CIO bei TRW Automotive. „Dell hilft uns dabei, sicherzustellen, dass unsere Systeme immer laufen, unsere Fabriken ihr volles Potenzial ausschöpfen und wir uns auf unsere Kernaufgabe konzentrieren können - das breiteste Spektrum an Sicherheitsprodukten in der Automobilindustrie zu produzieren. Dells Flexibilität und Engagement, Technologie und Services zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten, waren die ausschlaggebenden Faktoren für das weitere Wachstum unserer Partnerschaft."

Im Rahmen des Abkommens wird Dell mit seinen Custom Factory Integration (CFI)-Services zudem die Software auf die 24.000 Rechner aufspielen, die Systeme in das TRW-Netzwerk integrieren und TRW damit helfen, Zeit und Geld zu sparen. Außerdem stellt Dell seine Assessment- und Design-Services zur Verfügung, um TRW Automotive bei der Implementierung seines Storage Area Network (SAN) zur Speicherung kritischer Geschäftsdaten zu unterstützen.

„Globale Organisationen wie TRW sind sich der Vorteile des Standard-basierenden Computing vom Desktop bis zum Rechenzentrum sehr wohl bewusst", sagt Alain D. Bandle, Geschäftsführer von Dell Deutschland. „TRWs Investition in Dell-Technologie für unternehmenskritische Anwendungen verdeutlicht die große Nachfrage nach skalierbaren Unternehmens-Lösungen."

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Mit einem Umsatz von 12 Mrd. US-Dollar 2004 zählt TRW Automotive zu den 10 größten Automobil-Zulieferern in der Welt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Livonia, Michigan, USA, beschäftigt rund 60.000 Mitarbeiter in 24 Ländern. TRW stellt integrierte Fahrzeugkontroll- und Fahrerassistenz-systeme, Bremssysteme, Lenkungssysteme, Fahrwerkssysteme, Insassenschutzsysteme, Elektronik, Motorventile, Befestigungssysteme sowie Komponenten und Produkte für den weltweiten Ersatzteilmarkt her. Alle Nennungen in dieser Presse-Information wie „TRW Automotive", „TRW" oder „Unternehmen" beziehen sich, soweit nichts anderes genannt ist, auf die TRW Automotive Holdings Corp. und ihre Tochtergesellschaften. Weitere Informationen zu TRW Automotive gibt es im Internet unter www.trwauto.com.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 52,8 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-Liste der „Most Admired Companies" belegt Dell in den USA den ersten Platz; weltweit liegt das Unternehmen an dritter Stelle. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Germany/Austria
Tel. +49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
Michael_Rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401



Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4578 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...