info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
acontis technologies GmbH |

Markteinführung EtherCAT® Konfigurator EC-Engineer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Leistungsfähige Konfiguration und Diagnose von EtherCAT Netzwerken mit einem leicht bedienbaren, modernen Werkzeug


Mit EC-Engineer ergänzt acontis seine erfolgreiche EtherCAT Produktfamilie um einen wichtigen Baustein. Das moderne Softwarewerkzeug erlaubt die komfortable Konfiguration und umfangreiche Diagnose von EtherCAT Netzwerken. Dazu trägt das übersichtliche...

Weingarten, 09.10.2012 - Mit EC-Engineer ergänzt acontis seine erfolgreiche EtherCAT Produktfamilie um einen wichtigen Baustein.

Das moderne Softwarewerkzeug erlaubt die komfortable Konfiguration und umfangreiche Diagnose von EtherCAT Netzwerken. Dazu trägt das übersichtliche und intuitiv bedienbare User Interface entscheidend bei, das kurze Wege zu allen nötigen Funktionen bietet. Selbst komplexe Netzwerke können mit dem EC-Engineer auf harte Echtzeitanforderungen bequem abgestimmt werden.

In der übersichtlichen Standardansicht ist eine Konfiguration in wenigen Schritten rasch erstellt. Selten verwendete Parameter und Optionen können über die Expertenansicht auf Wunsch eingeblendet werden.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass nur die Funktionen angewählt werden können, welche die Steuerung (Masterbaugruppe) tatsächlich unterstützt. Über sogenannte EMI (EtherCAT Master Information) Dateien werden die Eigenschaften und der Leistungsumfang des Masters definiert. Dazu gehören zum Beispiel die möglichen Zykluszeiten, die Unterstützung für Mailbox-Protokolle, DC-Synchronisation, HotConnect etc.

Der EC-Enginner erlaubt die freie Anordnung von einzelnen Slaves oder einer Gruppe von Slaves im Prozessabbild. Zum einen kann man damit den Slaves eine Wunschaddresse zuordnen und zum anderen bleiben auch beim Löschen oder Hinzufügen von Slaves die vorhandenen Adressen unverändert. Die Wunschadresse kann für den Eingangs- und Ausgangsbereich getrennt voneinander festgelegt werden.

Im Zusammenspiel mit dem bewährten EtherCAT Master Stack EC-Master stehen zahlreiche Online-Funktionen zur Verfügung. Die Scan-Funktion erkennt alle angeschlossenen Slaves und fügt diese automatisch der Konfiguration hinzu.

Die erstellte Konfiguration kann gemäß ETG.2100 als ENI-Datei exportiert werden.

Nach Umschaltung in den Diagnose-Modus können alle Stati, EtherCAT Slave Register, EEPROM Register und die Prozessdaten angezeigt und verändert werden.Auch der Zugriff auf die Objektverzeichnisse mittels dem Protocoll CANOpen over EtherCAT (CoE) oder ein Firmware Download über FoE ist möglich.

Mit dem EC-Engineer kann sich der Anwender über LAN auf EC-Master-basierende Steuerungsgeräte verbinden, die einen EtherCAT Netzwerkdienst anbieten.

Der EC-Engineer ist modular aufgebaut und kann kundenspezifisch erweitert und angepasst werden. Auch in die vollständige oder teilweise Integration in bereits vorhandene Softwarepakete ist möglich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2537 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von acontis technologies GmbH lesen:

acontis technologies GmbH | 15.01.2013

EtherCAT Master Stack für embedded Plattformen ohne Betriebssystem.

Die acontis EtherCAT Produktfamilie ist ein Portfolio von EtherCAT Produkten, die es Kunden ermöglicht sehr schnell zuverlässige, performante und wettbewerbsfähige EtherCAT Lösungen zu erstellen. Um den wachsenden Bedarf nach leistungsfähigen "d...