info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercury |

BTO-Marktführer präsentiert neues Release 7.0 des Mercury IT Governance Centers

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wesentlich erweiterte und verbesserte Version als wichtiger Baustein von Mercury BTO Enterprise / Premiere auf der Mercury World 2005


Unterhaching/München, 10. Oktober 2005 – Auf ihrer globalen Anwenderkonferenz stellt die Mercury Interactive Corporation (Nasdaq: MERQ) als weltweiter Marktführer in der Business Technology Optimization (BTO) erstmals die neue, voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbare Version 7.0 des Mercury IT Governance Centers vor. Das in wesentlichen Punkten erweiterte und verbesserte Release ist ein zentraler Baustein von BTO Enterprise. Als solches verhilft es Kunden insbesondere zu mehr Transparenz und Kontrolle über ihren IT-Bedarf sowie zu einem zentralen Management aller EDV-Projekte. Zudem liefert die Lösungs-Suite das Rüstzeug, um die betriebswirtschaftlichen Resultate strategischer IT-Initiativen und -Investitionen jederzeit präzise zu erfassen und im Auge zu behalten.

„CIOs sind mehr denn je in der Pflicht, mit der IT positive Geschäftsergebnisse zu liefern und dies auch messen und belegen zu können“, erläutert Alex Lobba, Vice President für IT-Governance-Produkte bei Mercury und fügt hinzu: „Mit dem neuen Mercury IT Governance Center 7.0 gewinnen Kunden die Kompetenz, alle IT-Anforderungen und
-Änderungen unter Kontrolle zu halten, auf Projekte von geringerem Mehrwert gezielt zu verzichten und jedem Projekt die richtigen Mitarbeiter zuzuweisen. Das ist der Schlüssel zu optimalen Geschäftsergebnissen.“


Das Mercury IT Governance Center 7.0 vereint eine Sammlung neuer und verbesserter Anwendungen, ein Dashboard zur übersichtlichen Visualisierung von Echtzeit-Daten sowie unternehmensweite Basistechnologien. Zu den Software-Modulen der Suite gehören Mercury Demand Management, Mercury Portfolio Management, Mercury Program Management, Mercury Project Management, Mercury Resource Management, Mercury Time Management, Mercury Financial Management und Mercury Deployment Management.

Die wesentlichen neuen und erweiterten Leistungsmerkmale von Version 7.0 des Mercury IT Governance Centers im Überblick:
• Zusätzliche Funktionen zur automatischen Optimierung des IT-Portfolios unterstützen Kunden bei der Aufgabe, Szenarien zum Projektbedarf anhand individuell definierbarer Kriterien wie Nettopräsenzwert, Ressourcen, Budgets und Geschäftsprioritäten zu analysieren. Die Lösung bestimmt selbsttätig die optimale Kombination aus vorgeschlagenen Projekten, laufenden Vorhaben und vorhandenen Applikationen.
• Es stehen erweiterte Optionen zur Verfügung, Mitarbeiterprofile für die Ressourcenzuweisung und -prognose anzulegen. So gewinnen Unternehmen die Kompetenz, eine strukturierte Top-Down-Planung vorzunehmen und aggregierte Ressourcenprofile gemeinsam mit detaillierten Kapazitätsdaten aus aktiven Projekten und Arbeitspositionen zu nutzen.
• Verbesserte Tools für die unternehmensweite Durchsetzung zentral vorgegebener Projektverfahren und -richtlinien gewährleisten einheitliche Ergebnisse über das gesamte IT-Portfolio hinweg.
• Neue Projektmethodiken ermöglichen ein flexibles Management der einzelnen Vorhaben, die sich an der jeweiligen Reife der IT-Prozesse orientieren.
• Dank eines optimierten Finanzmanagements lassen sich Kostensatzregeln erstellen, die eine Vielzahl von Faktoren wie beispielsweise regions- und rollenspezifische Sätze einbinden. Das Resultat ist eine präzisere Berechnung von Schätz- und Ist-Werten.
• Zusatzfunktionen für das Zeitmanagement tragen dazu bei, die Erfassung strategischer und taktischer Arbeitsaktivitäten zu rationalisieren und exakter zu gestalten.


• Beim Vorfalls-, Problem-, Änderungs-, Release- und Service-Level-Management können Anwender auf ein verbessertes Tool-Angebot zurückgreifen, um die Best Practices der IT Infrastructure Library (ITIL) mit reproduzierbaren Abläufen und hoher Effizienz zu implementieren und einzuhalten.
• Kunden profitieren von einer erweiterten Unterstützung im Rahmen ihrer Initiativen zur Einhaltung des Sarbanes-Oxley Acts. Der gesamte Katalog an bedarfsgerechten Prozessen, Risiken, Kontrollvorgaben und Tests lässt sich wesentlich einfacher managen, um systematisch all jene Kosten zu senken, die sich aus der Umsetzung von Gesetzespflichten ergeben.

„Wir erleben derzeit, wie der Druck auf IT-Organisationen wächst: Es genügt nicht, den operativen Geschäftseinheiten einen Mehrwert zu liefern. Vielmehr heißt es auch, diesen kontinuierlich zu messen und zu vermitteln“, betont Matt Light als Research Director bei Gartner, Inc., und ergänzt: „Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, ist ein definiertes und nach Möglichkeit automatisiertes Framework für die Lenkung neuer Initiativen und das Management von Projekten erforderlich. Das ist die Grundlage einer besseren Berichterstattung zu den Investitionsrenditen, die ein Unternehmen mit seinem Portfolio an IT-Vorhaben erzielt.“

Das Mercury IT Governance Center 7.0 ist voraussichtlich ab Dezember 2005 verfügbar und lässt sich wahlweise unternehmensintern einführen oder als Mercury Managed Service beziehen. Detaillierte Informationen finden sich im Internet unter www.mercury.com/us/products/it-governance-center/.

Mercury zählt innerhalb des BTO-Marktes zu den führenden Anbietern von Lösungen für die IT-Governance. Im von AMR Research im Juni 2004 vorgelegten Report „IT Portfolio Management Software: Clear Benefits, Converging Marketplace“ wurde das Unternehmen mit dem höchstmöglichen Ranking bedacht und als Marktführer eingestuft.


Über Mercury BTO Enterprise
Als branchenweit erste Suite integrierter Angebote für die Business Technologie Optimization ist Mercury BTO Enterprise speziell dafür konzipiert, dass Unternehmen die Geschäftsergebnisse ihrer IT systematisch optimieren können. Die Lösungsfamilie umfasst neue Produkte zur kontrollierten Steuerung von Applikationsänderungen und Performance-Lebenszyklen ebenso wie umfassend erweiterte Versionen des Mercury IT Governance Centers, des Mercury Quality Centers, des Mercury Performance Centers und des Mercury Business Availability Centers.


Über Mercury
Mercury (NASDAQ: MERQ), globaler Marktführer im Bereich Business Technology Optimization (BTO), unterstützt Unternehmen bei der Optimierung des Business Value der IT. Das 1989 gegründete Unternehmen hat Niederlassungen weltweit und zählt zu den am schnellsten wachsenden Softwareunternehmen. Das Lösungsangebot von Mercury umfasst Software und Services zur zentralen Steuerung von Prioritäten, Personal und Prozessen, zur Bereitstellung und zum Management von Applikationen sowie zur Integration von IT-Strategien und deren Umsetzung. Weltweit vertrauen Kunden auf die Lösungen von Mercury für IT Governance, Application Delivery und Application Management, um Qualität und Performance ihrer Applikationen zu steigern, die Kosten und Risiken der IT zu steuern sowie die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben zu gewährleisten. Technologien und Dienstleistungen zahlreicher internationaler Partner ergänzen das BTO-LösungsLösungsangebot von Mercury. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mercury.com.

Mercury, Mercury Quality Center, Mercury Performance Center, Mercury Managed Services, Mercury Business Process Testing, Mercury LoadRunner, Mercury TestDirector, Mercury Diagnostics und das Mercury Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Mercury Interactive Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.

SAP, SAP NetWeaver und alle anderen SAP Marken- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von SAP AG in Deutschland und/oder anderen Ländern.

Alle anderen Unternehmens-, Marken- oder Produktnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.


Pressekontakt:

Mercury Interactive GmbH
Edith Krieg
Ottobrunner Str. 43
82008 München-Unterhaching
Tel.: (089) 614 68-0
Fax.: (089) 614 68-160
E-Mail:
ekrieg@mercury.com

Harvard Public Relations
Michaela Groß
Kathrin Geisler
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: (089) 53 29 57-0
Fax: (089) 53 29 57-888
E-Mail: michaela.gross@harvard.de
kathrin.geisler@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Roaa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 837 Wörter, 7275 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercury lesen:

Mercury | 18.07.2006

SAP AG setzt auf Business Technology Optimization von Mercury für Portal-Optimierung

Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter ...
Mercury | 26.06.2006

News Alert

Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Si...
Mercury | 19.06.2006

Jubiläumsveranstaltung findet in Las Vegas statt:BTO Marktführer lädt im November zur 10. Mercury World

Unterhaching/München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kun...