info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rösberg Engineering GmbH |

Anlagendokumentation von der Wiege bis zur Bahre

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bedient sich aus allen Quellen und eignet sich für den mobilen Zugriff:


Ein gelungenes Beispiel für eine leistungsfähige, aber dennoch einfach und intuitiv zu bedienende elektronische Anlagendokumentation liefert Rösberg mit dem Dokumentationssystem LiveDok. In der neuesten Version arbeitet das System jetzt mit allen branchenüblichen ERP- oder Datenmanagementsystemen zusammen. Da nicht nur das Betriebssystem Windows, sondern nun auch Android unterstützt wird, lassen sich auch Tablet-PCs und Smartphones nutzen.

Will man die personellen und technischen Ressourcen optimal einsetzen und Verfügbarkeit sowie Produktivität einer Anlage erhöhen, kommt man nicht um eine elektronische Anlagendokumentation herum. Damit Informationen nicht mehrfach erfasst werden müssen, sondern sich direkt in digitaler Form austauschen und in vorhandene Systeme integrieren lassen, gibt es inzwischen Dokumentationssysteme, die Daten aller in der Anlagentechnik üblichen Quellen verarbeiten und obendrein auch die mobile Nutzung über Smartphone oder Tablet-PC erlauben.

Ein gelungenes Beispiel für eine leistungsfähige, aber dennoch einfach und intuitiv zu bedienende elektronische Anlagendokumentation liefern die Automatisierungsexperten der Rösberg GmbH, Karlsruhe, mit dem Dokumentationssystem LiveDok, das speziell für die Prozesse und Belange der Betriebsbetreuung entwickelt wurde (http://www.roesberg.com/de/livedok.html). In der neuesten Version arbeitet das System jetzt mit allen branchenüblichen ERP- oder Datenmanagementsystemen zusammen. Da nicht nur das Betriebssystem Windows, sondern neuerdings auch Android unterstützt wird, lassen sich im Vor-Ort-Einsatz auch mobile Endgeräte wie Tablet-PCs und Smartphones nutzen.

Als Real-Time-As-Built-Documentation stellt LiveDok alle Informationen in Echtzeit zur Verfügung; die Anlagendokumentation entspricht damit dem realen Zustand der gebauten Anlage. Das System begleitet den kompletten Lebenszyklus der Dokumentation, beginnend bei der Erstellung über die komfortable Benutzung bis hin zur Revision der geänderten Dokumente. Es verarbeitet alle gängigen Formate, kann also Grundrisse, Lagepläne, Verfahrensfließbilder und PLT-Stellenlisten ebenso managen wie Bedienvorschriften, Prüfanforderungen und Wartungsanleitungen. Alle Berechtigten haben immer Zugriff auf die aktuellsten Informationen; Änderungen sind einfach gemacht und auch jederzeit nachverfolgbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Landgraf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 222 Wörter, 1921 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Rösberg Engineering GmbH

Automatisierungslösungen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rösberg Engineering GmbH lesen:

Rösberg Engineering GmbH | 17.06.2013

Nach 25 Jahren innovativer denn je

Ein Prozessleittechnik-Planungssystem unterstützt den Anwender gewöhnlich beim Planen und Errichten einer Anlage. Das PLT-CAE-System Prodok der Karlsruher Automatisierungsexperten Rösberg (http://www.roesberg.com) kann allerdings mehr: Es begleite...
Rösberg Engineering GmbH | 12.11.2012

Elektronische Anlagendokumentation macht Spaß

Mit LiveDOK hat Rösberg (http://www.roesberg.com), Karlsruhe, eine Dokumentationssoftware entwickelt, die auf die Prozesse und Belange der Betriebsbetreuung von Anlagen zugeschnitten ist. Als "Real-Time-As-Built-Documentation" bietet sie die Möglic...
Rösberg Engineering GmbH | 03.07.2012

Rösberg Engineering feierte Geburtstag

Gegründet 1962 als kleines Ingenieurbüro entwickelte sich Rösberg Engineering (http://www.roesberg.com) in den letzten 50 Jahren zum international erfolgreichen, herstellerunabhängigen Automatisierer. Grund genug also für das mittelständige Fam...