info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schwartz Public Relations |

SCHWARTZ PR navigiert für Garmin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


München/Gräfelfing – Der weltweit führende Anbieter von mobilen Navigationssystemen, Garmin, vergibt seinen deutschen PR-Etat an die Münchener Agentur SCHWARTZ Public Relations. Die PR-Mannschaft um Christoph Schwartz baut damit ihren Bereich Consumer Electronics weiter aus; neben Garmin betreut SCHWARTZ PR in der B-to-C-Unit auch Unternehmen wie Pinnacle Systems (Videoediting und Digital Home), Trekstor (MP3-Player) und Jenoptik (Digitalkameras).

Garmin gilt mit mehr als 10 Millionen verkauften mobilen Navigationsgeräten als Weltmarktführer in diesem Wachstumsmarkt. Das Unternehmen adressiert nicht nur den Automobilsektor, sondern auch die Luftfahrt, den Maritimbereich und den Outdoor- und Sportmarkt. „Wir haben die deutsche PR-Arbeit erstmals extern vergeben, weil wir die Kompetenz einer professionellen PR-Agentur gesucht haben. Der Navigationsmarkt wächst und bewegt sich so schnell, dass wir die externe Kommunikation zu immer vielfältigeren Zielgruppen über eine etablierte Agentur am professionellsten führen können“, erklärte Susanne Crefeld, Leiterin Vertrieb und Marketing des deutschen Garmin-Exklusiv-Distributors, der GPS GmbH in Gräfelfing.

„Der Navigationsbereich ist ein extrem spannender Markt. Vor allem adressieren wir mit Garmin auch Zielgruppen in den Bereichen Automobil, Lifestyle und Outdoor-Sport – das Feld der Anwendung ist riesig“, erklärte Christoph Schwartz, Inhaber von SCHWARTZ Public Relations in München. „Wir haben in den letzten Jahren unseren Fokus von der reinen B-to-B-Kommunikation mehr in Richtung B-to-C verlagert, was uns mit sehr namhaften Kunden hervorragend gelungen ist. Mittelfristig wollen wir unsere Etats gleichermaßen auf die beiden Beine B-to-B und B-to-C verteilt sehen.“

Über SCHWARTZ Public Relations
Die Agentur SCHWARTZ Public Relations wurde 1994 von Christoph Schwartz, 43, in München gegründet. SCHWARTZ Public Relations hat seinen Schwerpunkt in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für internationale Unternehmen aus dem Technologie- und dem Dienstleistungssektor. Die Agentur bietet neben Produkt- und Corporate-PR auch Krisenkommunikations-Beratung, Interview-Trainings und Corporate Social Responsibility Projekte an. Laut einer aktuellen Untersuchung des PR Portals rangiert SCHWARTZ Public Relations auf Platz 23 der deutschen Tech-PR-Agenturen. SCHWARTZ PR ist exklusiver D-A-CH-Partner des internationalen
PR-Netzwerkes Eurocom Worldwide (www.eurocomworldwide.com).

Presse-Kontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Christoph Schwartz
Adelgundenstraße 10
80538 München
Tel.: 089-211 871-33
Fax: 089-211 871-50
Email: cs@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Jäntsch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2685 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Schwartz Public Relations


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schwartz Public Relations lesen:

Schwartz Public Relations | 27.05.2016

Sabre Award 2016 für Schwartz Public Relations

München, 27.05.2016 - Einmal pro Jahr zeichnet das amerikanische Fachmedium Holmes Report mit den Sabre Awards Agenturen aus der ganzen Welt in unterschiedlichen Kategorien für ihre Leistungen aus. Bei der Preisverleihung am 25. Mai in Berlin wurde...
Schwartz Public Relations | 28.06.2011

Schwartz Public Relations gewinnt neuen Kunden

München, 28. Juni 2011 - Die Münchener PR-Agentur Schwartz Public Relations (www.schwartzpr.de) verzeichnet einen weiteren Etatgewinn. Nach einem Pitch hat die Agentur die Öffentlichkeitsarbeit für Airbnb, den führenden Community-Marktplatz für...
Schwartz Public Relations | 25.02.2011

Internationale Umfrage von Eurocom Worldwide: Technologiebranche mit großer Zuversicht für 2011

London / München, 25. Februar 2010 - Unternehmen zeigen sich weiter sehr optimistisch in Bezug auf die allgemeine, weltweite Wirtschaftsentwicklung und im Besonderen auf die Technologiemärkte in 2011. Das ist das Ergebnis einer internationalen Umfr...