info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eigener Webauftritt |

Die Suche nach Fachübersetzer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


EU-Binnenmarkt und Auslandsgeschäfte

Renningen, den 17.Oktober 2012: Wir ermöglichen einen kostenlosen persönlichen Beratungsgespräch in unsrer Agentur in Renningen (Raum Stuttgart) oder eine Telefonberatung über sprachliche Lösungen für die Wirtschaft und die öffentlichen Einrichtungen. Die Aktion läuft bis 07. November 2012.

Ansprechpartner für diese Aktion ist der Inhaber und Projektkoordinator, Herr Roman Trateschki (staatlich geprüfter Übersetzer).



Hintergrund:

Viele von Ihnen haben tagtäglich mit Fremdsprachen in ihrem geschäftlichen Umfeld oder auch privat zu tun. Das fängt oft schon beim Bau eines Firmengebäudes, Hotels oder Lokals an, wo zahlreiche Dokumente, Pläne, Verordnungen und vieles mehr in oder aus den Fremdsprachen mit oder ohne Beglaubigung zu bewältigen sind, eventuell aber auch, wenn Dienstleister aus der EU bei Ihnen tätig sind. Haben Sie erst einmal Ihr Objekt fertiggestellt und alle Formalitäten erledigt, dann geht erst alles so richtig los und Sie benötigen Verkaufsprospekte, Anleitungen, Geschäftsberichte, verschiedene Arbeitspläne, Angebote, Werbungsmaterial, Darstellungen, Verträge, Befunde und so noch einiges mehr, um mit ihrem Personal arbeiten zu können und die Kunden zu gewinnen und zu halten. Womöglich müssen Sie Ihr Personal auch sprachlich zusätzlich schulen, damit alles reibungslos laufen kann.



Ja, und woher kommen ihre Kunden und wo sind Ihre Zielmärkte? Wie gewinnen Sie Ihre Neukunden? Auf Messen? Übers Internet? Über Anzeigen? Auf Empfehlung? Für all das benötigen Sie gute Werbung und beste Übersetzungen! "Aber diese dürfen bloß nichts kosten, man hat schon sowieso zu viel Geld bisher investiert", denken wir oft in diesen Fällen. Man überlegt: "Wir beschäftigen Angestellte: mit Fremdsprachenkenntnissen. Das machen sie dann nebenbei!" Andere überlegen eine Übersetzungsagentur oder einzelne Übersetzer zu beauftragen, damit tatsächlich alles Hand und Fuß hat. Man will ja besser sein und sich von der Konkurrenz abheben.



Es stellt sich jedoch dabei die Frage, wie finde ich einen guten Übersetzer? Zunächst ist die beste Entscheidung, wenn Sie staatlich geprüfte, beeidigte oder Diplomübersetzer beauftragen, die professionelle Erfahrungen in den gewünschten Tätigkeitsbereichen haben und auch Muttersprachler sind, damit auch alles "richtig klingt". Falls man tatsächlich alles korrekt machen möchte und aktuell z. B. ein Online-Video über "Unser Geschäft/Angebot" veröffentlichen will, dann muss man so eine Übersetzung auch lokalisieren, damit die Zielgruppe richtig werbetechnisch angesprochen wird und man dahinter keine Übersetzung mehr erkennt. Diese Lokalisierung sollte danach auch von richtigen Sprecher-Profis gesprochen und vertont werden.



Dazu hier ein Beispiel über das Thema Lokalisierung:



Wir dolmetschten im Februar 2008 bei der ARD-Sendung Frühlingsfest der Volksmusik Verhandlungsgespräche einer Alpen-Pop-Musikband aus Slowenien und halfen bei Audio- und TV-Aufnahmen. Bei Gesprächen, die später mit der Gruppe und dem Verleger stattfanden, ging es ums Thema, wie man eindeutige oder mehrdeutige Texte und Botschaften aus einer Sprache und einem Kulturkreis in die andere Sprache und die andere Mentalität umsetzt.



Ein Hit der Gruppe trägt in Slowenien den Namen "Rinderbrühe". Um Gottes Willen, was soll man mit so einem Text in Deutschland anfangen? Na ja, obwohl sich das Lied ganz gut im Original anhört.



Dann versuchten wir gemeinsam dem Verleger zu erklären, dass das eigentlich ein gemeinsamer Nenner ist. Ein gemeinsamer Nenner? Ja, nach allen persönlichen Turbulenzen eines Samstagabends und einer -nacht (Sohn und Freundin, Tochter und Freund, Mutter und Vater, Oma und Opa) kommt traditionell die slowenische Familie zusammen am Sonntag zu Tisch und genießt als Höhepunkt die traditionelle Suppe: Die Suppe vereint als Symbol das ganze Geschehen. Das löste eine Debatte aus, was wäre statt dieser "Suppe" in Deutschland zu verwenden. Dabei kam klar heraus, dass es hierzulande der "Sonntagsbraten" oder "Schweinebraten" oder auf Bayrisch "der Schweinsbraten" sein muss. Das leuchtete ein. Man hat die Botschaft, den Witz verstanden.



Man kann bei Sprachen, Kommunikation, Kundenkontakten, PR-Maßnahmen oder Ähnlichen in anderen Kulturen und Sprachen nicht die selben Methoden oder Gedanken anwenden, wie wir sie "zu Hause" kennen. Das kann man auch auf andere Gebiete wie Wirtschaft, Technik, Wissenschaften, Jura übertragen. Sehr oft passiert es, dass sogar in einer Branche oder in einem Fachbereich und in derselben Sprache zu differenzierten Umschreibungen oder Benennungen z. B. eines Gegenstands kommt. Somit muss auch eine Übersetzung und Bearbeitung der Botschaften auf den Zielmarkt zugeschnitten werden, damit es auch allen "schmecken" kann, wenn wir beim kulinarischen Wortschatz bleiben.



Wie viel darf das kosten?



Man entscheidet immer (oft) danach! Ist aber billig immer auch günstig? Bei dieser Überlegung fällt uns ein, dass ein Bekannter mal etwas übersetzt hat. Der macht das für einige paar Euro. Was bekommt man letztendlich dafür? Bildlich dargestellt ist es so, als ob Sie einen Viersternekoch mit einem gelegentlichen Freizeitkoch vergleichen. Beide können zwar einen Salat mit Fleisch und Beilage zubereiten, aber den Unterschied erleben und schmecken Sie deutlich. Dazu kommt auch noch das Team hinzu, das so einen Sternekoch begleitet. So ist das auch in einer guten Übersetzungs- und Dolmetscheragentur. Das ist der Unterschied, der auch neue Gäste und Kunden positiv anspricht.



Wir arbeiten kunden- und projektbezogen:



Wir setzen im ersten Schritt einen muttersprachigen Fachübersetzer ein, der das Themengebiet fachlich gut kennt. Im zweiten Schritt wird dieser Text vom zweiten Übersetzer Korrektur gelesen und auf Fachbegriffe, Verständlichkeit und Rechtschreibung überprüft. Danach kann man den Text lokalisieren und schließlich noch direkt in der Druck- oder Vervielfältigungsphase begutachten, ob alle Sonderzeichen, Worttrennungen und Satzzeichen richtig dargestellt wurden.



Wie bestellen Sie bei uns eine Übersetzung?



Sie übermittel uns den Text und beschreiben uns, was für Sie besonders wichtig ist und wozu Sie den Text verwenden wollen. Falls Sie eine bestehende Übersetzung haben, die überprüft ist und für Sie wirkungsvoll war, können wir diese Textbausteine (Terminologie) gern übernehmen und kontinuierlich weiter verwenden. Danach nennen Sie uns noch den gewünschten Liefertermin und wir erstellen Ihnen ein schriftliches Angebot.



Sie benötigen einen Dolmetscher (mündliche Übersetzung)?



Wir können weltweit Dolmetscher zur Verfügung stellen, da wir auf allen Kontinenten unsere Mitarbeiter haben.



Sie veranstalten Konferenzen?



Wir besorgen für Sie die notwendige Kabinentechnik inkl. Dolmetscher und Techniker, damit Sie mehrsprachige Veranstaltungen durchführen können.



Ihre Mitarbeiter benötigen amtliche bzw. beglaubigte Übersetzungen? Das machen wir auch!



Kontaktieren Sie uns. Wir arbeiten flexibel und können Kleinaufträge sowie Großprojekte professionell abwickeln. Wir garantieren höchste Vertraulichkeit und je nach Kundenbudget können wir Ihnen die richtige Lösung anbieten.



Homepage


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Roman Trateschki (Tel.: +49-(0)7159-479166), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1044 Wörter, 7881 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema