info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FLINTEC Informations-Technologien GmbH |

Was unterscheidet Zeiterfassung von Zutrittserfassung ?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4.3)


Bei der Zeiterfassung geht es primär um die Erfassung der Personalzeiten mit Identifizierung

Mannheim, 23.10.2012 - Bei der Zeiterfassung geht es primär um die Erfassung der Personalzeiten mit Identifizierung & Au-thentifizierung der Person und einem Funktionscode für Bewegungen (kommen, gehen, Dienstreise-Beginn, Pause-Beginn, ... mit/ohne Bezug). Die Verarbeitung der Personalzeiten erfolgt in der nachge-lagerten Zeitwirtschaft auf Basis von Zeitmodellen. Das Ergebnis ist bewertete Zeiten, aufbereitet für die Lohnabrechnung.

Bei der Zutrittserfassung ist neben der Zeitkomponente eine präzise und sichere Lokationsangabe unerlässlich. Die Verarbeitung der Zutrittsdaten erfolgt in der Zutrittskontrolle auf Basis eines Wer-Wann-Wo-Regelwerkes zwecks Steuerung der Zutrittssysteme (Drehkreuz, Schranke, Sicherheitstür, Schleuse, ..) in zu schützende Bereiche, Reporting und ggfls. Auslösung eines Alarmes.

Der Unterschied zwischen Zeit und Zutritt ist also im Wesentlichen die Genauigkeit und Zuverlässig-keit der Ortserfasssung. Bei der Zeiterfassung wird der Erfassungsort meistens nicht erfasst. Wenn eine Ortserfassung gewünscht wird, dann ist die GPS-Angabe als ungefährer Erfassungsort aus-reichend. Die GPS-Angabe schränkt Fehlverhalten ein und erlaubt die Einsatzdisposition effektiv zu handhaben.

Bei der Zutrittserfassung dagegen ist der Erfassungsort durch fest installierte RFID-Leser an Zutritts-systemen präzise definiert. Die an diesen stationären Geräten zugelassenen RFID-Tags sind i.d.R. in-tegriert in "mobile Token" (z.B. Badge oder Schlüsselanhänger) und dienen der Identifikation von Personen. RFID-Tags können aber auch zur Identifizierung von fest definierten Objekten genutzt wer-den (z.B. Räume für Reinigungspersonal, Rundgang von Wachpersonal, ...). Hier kommen dann mo-bile RFID-Leser, wie etwa preiswerte NFC-fähige Smartphones (ab ? 130 netto), zum Einsatz.

Das Produkt Flintec T-Server, Zeiterfassung per Telefon & mobil, deckt durch die Unterstützung von GPS über die Flintec Web App, sowie durch die Unterstützung von GPS, IMEI und RFID-Leser über die Flintec Android App, die Anforderungen, sowohl der nachgelagerte Zeitwirtschaft, als auch der nachgelagerten Zutrittskontrolle ab.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2185 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FLINTEC Informations-Technologien GmbH lesen:

FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 31.07.2014

Reibungslose IT für Reinigungsunternehmen

Mannheim, 31.07.2014 - Statt zeitraubender Zettelwirtschaft wir der Erfassungsvorgang mittels IT zu automatisieren.Die Erfassungs-Daten zwischen Außendienst und Disposition gehen online in beiden Richtungen.Die Beauftragung eines im Außendienst arb...
FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 18.07.2014

Für klein- und mittelständische Unternehmen SMS Messaging via GSM-Netz

Mannheim, 18.07.2014 - Der Trend, dass weniger telefoniert wird, dafür mehr Messaging-Dienste genutzt werden, setzt sich fort.Das SMS Volumen in Deutschland betrug im vergangenen Jahr 37,9 Mrd..Tendenz im privaten Bereich: unmittelbare Nutzung durch...
FLINTEC Informations-Technologien GmbH | 16.07.2014

Flintec - Zeiterfassung kompatibel zu den Marktführern

Mannheim, 16.07.2014 - "Mitarbeiter, Zeit, Funktion" sind die Erfassung-Tupel, die eine Zeiterfassung standardgemäß liefert. Die Arbeitszeiten werden dort erfasst, wo sie geleistet werden. Damit wird die Erfassung der lokalen Komponente erforderlic...