info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IPsoft |

IPsoft: Menschliche Fehlerquellen in der IT durch Automatisierung eliminieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Mensch als Fehlerquelle: in der IT immer noch die Regel, aber völlig unnötig, sagt Managed-Services-Anbieter IPsoft. Tatsächlich vermeidet die Automatisierung von IT-Aufgaben menschliche Fehler nachhaltig.

Menschliche Fehler sind auch in der IT nicht auszuschließen. Und das ist einfach zu erklären: Denn selbst bei einfachen, sich wiederholenden Tätigkeiten liegt die menschliche Fehlerquote bei bis zu zehn Prozent, gerade bei Routinetätigkeiten, die durch Offshoring erledigt werden. Rudolf Kergaßner, Managing Director von IPsoft Deutschland in Frankfurt, erklärt: "In einer Zeit, in der solche Routinetätigkeiten durch Nutzung neuer Lösungen automatisiert durchgeführt werden können, sollte ein Unternehmen eine derartige Fehlerquote nicht mehr akzeptieren. Außerdem entlastet Automatisierung die IT-Mitarbeiter entscheidend – nicht unwichtig in einer Zeit, in der viele Unternehmen gerade in der IT über einen Fachkräftemangel klagen."


Mit Expertensystem-basierten Technologien und selbstlernenden Lösungen ist es heute möglich, eine Vielzahl von IT-Prozessen zu unterstützen und einen Großteil der IT-Aufgaben zu erledigen. Die Einsatzfelder solcher Technologien sind nahezu unbeschränkt: sie reichen von Servern und Netzwerken über Betriebssysteme und Datenbanken bis hin zu Middleware-Lösungen und Standard-Applikationen. Typische Anwendungsfälle finden sich in den Bereichen Incident, Change, Release und Problem Management.

Abgesehen von der Beseitigung von Fehlerquellen stellt Automatisierung auch eine deutliche Entlastung der Mitarbeiter sicher, gerade unter dem Aspekt, dass Routinetätigkeiten mit rund 60 Prozent einen Großteil der gesamten IT-Aufgaben ausmachen. So ist es immer noch die Regel, dass IT-Mitarbeiter eine hohe Stundenzahl nach vordefinierten Abläufen nur für das Management von Applikationen, Systemen und Tools aufwenden.

Expertensystem-basierte und selbstlernende Lösungen bieten neben der Automatisierung und generellen Entlastung von Mitarbeitern auch den Vorteil einer schnelleren Fehlerbehebung. Sie erkennen Zusammenhänge bei Fehlermeldungen und leiten Lösungsvorschläge aus ähnlichen Konstellationen ab – analog zur Vorgehensweise eines Mitarbeiters in der IT. Auf dieser Basis werden Probleme schneller behoben und IT-Verantwortliche zusätzlich entlastet, denn sie werden erst dann informiert oder alarmiert, wenn alle Optionen zur automatischen Problembehebung erfolglos ausgeschöpft sind. Die Erfahrung von IPsoft auf Basis realer Kundensituationen zeigt, dass bis zu 90 Prozent der Level-1-Fehler im IT-Betrieb durch Automatisierung und wissensbasierte Systeme gelöst werden können.

Rudolf Kergaßner sagt: "Wir sind der festen Überzeugung, dass IT-Infrastrukturen zukünftig nicht mehr primär vom Servicepersonal, sondern automatisiert von Expertensystemen betrieben werden. Automatisierung lautet eindeutig die Zukunft der IT. Das zeigt sich allein schon daran, dass bereits heute durch Einsatz von Automatisierungstechnologien mehr als die Hälfte aller Servicevorfälle ohne jeglichen menschlichen Eingriff gelöst werden kann."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, PR-COM, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 360 Wörter, 2926 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IPsoft


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IPsoft lesen:

IPsoft | 25.03.2014

IPsoft: Automatisierung des IT-Betriebs erfordert klar strukturierte Service-Transition-Prozesse

Eine erfolgreiche Automatisierung des IT-Betriebs hängt von mehreren Faktoren ab: von der Servicestrategie und -entwicklung über die Serviceüberführung bis hin zum Servicebetrieb und zur kontinuierlichen Serviceverbesserung. Allerdings werden nac...
IPsoft | 24.02.2014

Accenture nutzt Automatisierungstechnologien von IPsoft

Gemäß einer Vereinbarung beider Unternehmen wird Accenture die Technologie von IPsoft einsetzen, um die Automatisierung des IT-Infrastruktur-Betriebs voranzutreiben – verbunden mit einer Reduzierung manueller Tätigkeiten und Verbesserung der Serv...
IPsoft | 13.07.2012

Star Alliance setzt bei globaler Webkampagne auf Managed Services von IPsoft

Die Star Alliance hat anlässlich ihres 15. Jahrestages Mitte Mai ein Gewinnspiel durchgeführt und dabei die rund 180 Millionen Frequent Flyer aufgerufen, an einem Online-Wettbewerb teilzunehmen. Als Preise wurden Reisen zu verschiedenen kulturellen...