info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eG |

Peter Harry Carstensen will Gold für Kiel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ex-Ministerpräsident: Kiel kann fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands werden


Kiel – Peter Harry Carstensen hat sich dem Fahrrad verschrieben. Vor dem Kieler Rathaus verkündete der ehemalige Ministerpräsident heute (am Dienstag) - gewohnt gut gelaunt - sein neues Ziel: Kiel soll fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands werden. Carstensen ruft deshalb die Kieler auf, sich aktiv am laufenden Fahrradklima-Test zu beteiligen.

Der Fahrradklima-Test prüft die Fahrradfreundlichkeit der Städte auf Herz und Nieren. Die Umfrage führt die Zweirad-Expertengruppe (ZEG) im Verbund mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und dem Verkehrsministerium durch. Im letzten Fahrradklimatest 2005 errang Kiel die Silbermedaille hinter Sieger Münster. „Der Fahrradklima-Test gibt den Radfahrern eine Stimme. Je mehr teilnehmen, umso besser und sicherer wird das Radfahren in der Zukunft“, so Peter Harry Carstensen. Der frühere schleswig-holsteinische Ministerpräsident ist jetzt auf ein E-Bike von PEGASUS umgestiegen und genießt das Land zwischen den Meeren vom Rad aus.

Bis dato haben laut ADFC ca. 40.000 Menschen in Deutschland die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt bewertet. Aktuell haben sich in Münster fast dreimal mehr Menschen an der Umfrage beteiligt als in Kiel. Die Abstimmung läuft noch bis zum 30. November. Die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests fließen in den nationalen Verkehrsplan der Bundesregierung ein.

Über den Fahrradklima-Test: Um Städte und Kommunen fahrradfreundlicher zu gestalten, führt die Zweirad-Expertengruppe (ZEG) im Verbund mit dem Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) den fünften deutschlandweiten Fahrradklima-Test durch. Anhand von 27 Fragen in fünf Kategorien können Radfahrer bis zum 30. November 2012 die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte bewerten. Damit möglichst viele Meinungen und Anregungen von Radfahrern gesammelt werden, wird für die Umfrage das deutschlandweite Händlernetz der ZEG (660 Betriebe) genutzt. Die Fragebögen zum Fahrradklima-Test sind bei allen ZEG-Fachhändlern erhältlich und können dort ausgefüllt und abgegeben werden. Auf der ZEG-Homepage www.zeg.de steht der Fragebogen auch zum Download bereit. Die Online-Befragung findet man unter www.fahrradklima-test.de. Die Ergebnisse werden direkt an das Verkehrsministerium weitergegeben und fließen in den Nationalen Radverkehrsplan des Bundesministeriums ein. Im Januar 2013 werden die Ergebnisse im Rahmen der Auszeichnung der erfolgreichsten Städte bekannt gegeben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franz Tepe, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 281 Wörter, 2173 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema