info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
B+L Industrial Measurements GmbH |

Neue B+L Wägetechnik-Komponenten auf der SCHÜTTGUT 2012: bahnbrechendes Testgerät für Wägezellen und die Wägesteuerung Minipond F3

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Auf der SCHÜTTGUT stellt B+L Industrial Measurements (www.bl-im.de) neue Wägetechnik-Komponenten vor. Standard von morgen ist der LCT Ultimate zum Wägezellen testen. So können sich Unternehmen externe Techniker sparen. Außerdem neu vom Spezialisten für Prozesswägetechnik B+L: ein Prototyp der Wägesteuerung Minipond F3.

Neu im Angebot ist ein Testgerät für Wägezellen, das LCT Ultimate. Die Erweiterung des B+L Sortiments um das Testgerät hat einen guten Grund: Die Erfahrung des seit 1968 agierenden Unternehmens zeigt, dass Probleme bei Wägeanlagen häufig bei den hochempfindlichen Sensoren auftauchen – eher selten bei den Abfüll- und Wägesteuerungen. Das neue LCT Ultimate misst über die Ein- und Ausgangsimpedanz und aktuelle Signale hinaus hochohmige Isolationswiderstände zwischen Drähten im Kabel zum Messkörper und zum Schirm – Werte, die bisher nur mit teuren Widerstandsmessgeräten (Megohmmeter) analysiert werden konnten. Das neue Testgerät ist ein Werkzeug, das für Waagefachleute und Maschinenbauer ab jetzt zum Standard gehören wird. Für Unternehmen mit vielen Waagen bietet es außerdem die Möglichkeit, sich bei einem Verdacht auf Wägezellendefekt den Besuch eines externen Technikers zu sparen. Auf der SCHÜTTGUT 2012 kann das LCT Ultimate am B+L-Stand live ausprobiert – und natürlich bestellt werden.

Das LCT Ultimate passt mit seinen genauen Messergebnissen perfekt zu den Produkten des Heidelberger Unternehmens. Denn die B+L-Geräte sind für die Genauigkeit ihrer Wägesteuerungen auch bei hohen Durchsatzgeschwindigkeiten bekannt. Ebenso für ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten und ihre lange Haltbarkeit. Gemacht für Maschinenbauer und Unternehmen, die sich Ausfälle durch Reparaturen und Probleme mit der Füllmenge durch Ungenauigkeiten nicht leisten können und wollen.

Aktuell kurz vor der Marktreife steht ein neues Gerät aus dem Hause B+L: Minipond F3. "Das Minipond F3 liefert in typischer B+L-Tradition ausgereifte Technik, die die Ansprüche unseren Kunden voll erfüllt. Das Minipond F3 ist ein einfacheres Gerät als unsere anderen Steuerungen. Es wird also bei geringeren funktionellen Anforderungen eingesetzt – wird dabei aber höchsten Ansprüchen wiederholbarer Geschwindigkeit gerecht", erläutert B+L-Chef Leo Baartmans. Ein Prototyp ist bereits auf der SCHÜTTGUT zu sehen.

Mit im B+L-Programm: Prozesswägetechnik des US-Herstellers Hardy Process Solutions. Hardy bietet einzigartige Vorteile: Z. B. stehen den Ingenieuren und Technikern eine leistungsfähige, automatische Fehlersuche oder eine C2 Kalibration zur Verfügung, die ganz ohne Prüfgewichte auskommt. Diese und viele zusätzliche Features haben Kunden wie Nestlé, Goodyear und Baxter überzeugt. Sie arbeiten bereits zufrieden und erfolgreich mit Hardy – Unterstützung von B+L inklusive.

Weitere Informationen zu B+L finden Sie auf der neuen Homepage des Unternehmens unter www.bl-im.de.

Kontakt:
Leo Baartmans
leo.baartmans (at) bl-im.de

B+L Industrial Measurements GmbH
Hans-Bunte-Strasse 8
D-69123 Heidelberg
Tel +49-6221-772-0
Fax +49-6221-707325
www.bl-im.de

Über B+L Industrial Measurements GmbH
1968 gegründet, hat B+L die Entwicklung der Mikroelektronik in der Wägetechnik maßgeblich mit vorangetrieben. Als Teil des Konzerns Bran+Luebbe entwickelte sich das Unternehmen ab 1983 zum weltweiten Marktführer mit Produkten wie Datapond und Minipond. Nach acht Jahren als Tochter der Variohm Gruppe ist B+L seit 2010 wieder ein eigenständiges Unternehmen – mit den bewährten, weiterentwickelten Geräten und interessanten Neuentwicklungen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Leo Baartmans (Tel.: 06221-772-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 424 Wörter, 3311 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: B+L Industrial Measurements GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema