info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Privamed24 GmbH&Co.KG |

Privat Versicherte können jetzt bis zu 40% Ihrer PKV Beiträge sparen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wie privat Krankenversicherte durch einen PKV Tarifwechsel in der bestehenden privaten Krankenversicherung eine Beitragsreduzierung erreichen.

Wie Privatversicherte mit einem PKV Tarifwechsel nach §204 VVG Beiträge in ihrer PKV sparen:



Für viele langjährig Versicherte in der privaten Krankenversicherung stellt sich die Frage, was tun, wenn die hohen PKV Beiträge nicht mehr bezahlbar sind.

Im Paragraphen 204 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) ist das Recht auf einen PKV Tarifwechsel innerhalb des Versicherers geregelt. Demnach ist die jeweilige private Krankenversicherung verpflichtet, Anträge auf einen Tarifwechsel in andere Tarife mit gleichartigem Versicherungsschutz anzunehmen.



Was Versicherte bei einem PKV Tarifwechsel beachten sollten:



Die bisherigen gebildeten Altersrückstellungen werden bei einem Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung voll angerechnet. In jedem Fall sollten PKV Tarife mit gleichwertigem Versicherungsschutz zur Prüfung herangezogen werden. Hier empfiehlt es sich, einen unabhängigen Spezialisten mit der Durchführung zu einem PKV Tarifwechsel nach § 204 VVG zu beauftragen. Unabhängig sind Versicherungsberater nach § 34e der Gewerbeordnung. Diese werden vom Versicherten beauftragt und nach erfolgter Durchführung des Auftrages mit einem Honorar entlohnt. Bei Privamed24 wird eine Honorarzahlung zu einem Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung nur im Erfolgsfall fällig. Viele PKV Versicherte möchten ein solches Honorar sparen und versuchen selbst einen Tarifwechsel durch eine eigene Anfrage bei ihrer privaten Krankenversicherung durchzuführen. Die Versicherten sind hier darauf angewiesen, dass die betreffende private Krankenversicherung den für die Versicherten passenden PKV Tarif anbietet.Dies ist jedoch in der Regel nicht der Fall, da die PKV Versicherer kein Interesse daran haben geringere Beiträge bei gleichem Leistungsniveau zu erwirtschaften.



Oftmals bieten die privaten Krankenversicherer ihren Kunden lediglich eine Erhöhung der Selbstbeteiligung in ein und demselben Tarif an. Alternativ werden den Versicherten sehr oft Tarife mit wesentlich geringerem Leistungsniveau angeboten. Bei der Prüfung durch Privamed24 werden die zu prüfenden Alternativen bei der jeweiligen privaten Krankenversicherung durch das Beratungsunternehmen vorgegeben. Privamed24 entscheidet im Sinne des Versicherten, welche Tarife sinnvolle Alternativen zum bestehenden Versicherungsschutz bieten. Die privaten Krankenversicherer sind verpflichtet, die von Privamed24 als Versicherungsberater angeforderten alternativen Tarife zu berechnen und die Angebote an Privamed24 zu übersenden. Schon bei der Anfrage an den PKV Versicherer werden die Weichen für die künftige Vertragsgestaltung gestellt.Somit ist für die PKV Versicherten die optimale Lösung zu einem Tarifwechsel innerhalb der bestehenden privaten Krankenversicherung gewährleistet.



Bei einem PKV Tarifwechsel sind umfangreiche Detailkenntnisse der einzelnen PKV Tarife notwendig. Häufig bieten die alternativen Tarife neben der Beitragsersparnis auch Mehrleistungen zum bisherigen Versicherungsschutz. Die private Krankenversicherung kann daher eine Gesundheitsprüfung für diese Mehrleistungen verlangen. Um alle Möglichkeiten einer Beitragsoptimierung durch einen PKV Tarifwechsel abklären zu können, ist es unbedingt notwendig, im Vorfeld die Gesundheitshistorie in die Prüfung zum Tarifwechsel nach § 204 VVG mit einzubeziehen.



Nur so können die PKV Versicherten sicher gehen, dass alle sinnvollen alternativen Möglichkeiten zu einem PKV Tarifwechsel herangezogen werden. Schwierig wird es für die Versicherten, die Versicherungsbedingungen der einzelnen Tarife der privaten Krankenversicherung zu vergleichen. Hier sind besondere Fachkenntnisse zu den Tarifmekmalen erforderlich. Es ist nicht ausreichend, die wichtigsten Leistungen der jeweiligen PKV Tarife zu vergleichen. Vielmehr müssen alle relevanten Versicherungsbedingungen, sowie evtl. vorhandene Verzeichnisse bzw. Listen wie zum Beispiel im Bereich der Heil- und Hilfsmittel oder auch Sachkostenlisten für den Versicherungsschutz im Zahnbereich abgeglichen werden.



Schließlich bilden diese Dokumente die Vertragsgrundlagen für die jeweilige private Krankenversicherung. Gerade bei laufenden Behandlungen oder auch aktuellem Bezug von Hilfsmitteln ist besondere Sorgfalt unumgänglich. Es ist dringend davon abzuraten, gerade im Alter auf Leistungen zu verzichten, nur um Beiträge zu sparen. Neben der Beitragsersparnis bei einem PKV Tarifwechsel hat der Erhalt der Leistungen oberste Priorität.

Ein Tarifwechsel innerhalb der bestehenden privaten Krankenversicherung kann jederzeit durchgeführt werden. PKV Versicherte sollten daher jetzt Ihren Vertrag auf die Möglichkeiten zu einer Beitragsreduzierung durch einen PKV Tarifwechsel prüfen lassen. Ein Tarifwechsel ist bei jeder privaten Krankenversicherung möglich.

Weitere Informationen zu einem PKV Tarifwechsel in Ihrer privaten Krankenversicherung erhalten Sie unter: www.privamed24.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Ludolph (Tel.: 0561-766-191-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 634 Wörter, 5454 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema