info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Western Digital Deutschland GmbH |

Windows 8: Upgrade-Checkliste

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Western Digital gibt Tipps für eine reibungslose Installation


Das Upgrade des Betriebssystems (OS) eines Computers ist ein beachtliches Unterfangen. Es ist daher wichtig, eine solide Grundlage zu schaffen, bevor ein neues Betriebssystem installiert wird. Western Digital hat eine hilfreiche Fünf-Punkte-Checkliste...

Dornach b. München, 06.11.2012 - Das Upgrade des Betriebssystems (OS) eines Computers ist ein beachtliches Unterfangen. Es ist daher wichtig, eine solide Grundlage zu schaffen, bevor ein neues Betriebssystem installiert wird. Western Digital hat eine hilfreiche Fünf-Punkte-Checkliste für Nutzer zusammengestellt, die Windows 8 installieren möchten:

1) Sichern Sie Ihre wertvollen Daten auf einem externen Speichermedium

Ein Update birgt immer die Gefahr, dass es misslingt, der PC nach der Installation nicht mehr funktioniert und persönliche Daten unwiederbringlich verloren sind. Dazu gehören Word und Excel Dateien, Musik, Bilder, Videos, aktuelle Spielstände, Favoriten im Browser, Passwörter, E-Mails (Outlook-Postfach-Dateien) oder andere Dateien, die einen ideellen Wert für Sie haben.

2) Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Mindestanforderungen von Windows 8 erfüllt

Wenn Ihr PC die Mindestanforderungen nicht erfüllt, könnte die Installation fehlschlagen oder das neue Betriebssystem nach Installation nur mit reduzierten Funktionen laufen. Bedenken Sie, dass Sie mit Windows 8 etwas mehr Power unter der Haube benötigen, wenn Sie die neusten 3D Games spielen oder intensive Applikationen verwenden möchten.

3) Prüfen Sie, ob die einzelnen Komponenten auf Ihrem PC mit Windows 8 kompatibel sind

Einige ältere Hardware-Bestandteile könnten Probleme mit dem neuen Betriebssystem haben - das könnte dazu führen, dass der Rechner nach dem Upgrade nicht stabil arbeitet. Außerdem sollten Sie alle Treiber und jede Software, die aktualisiert wurde (Applikationen) auf einer externen Festplatte sichern. Diese können dann direkt nach der Installation des neuen OS eingerichtet werden.

4) Aktualisieren Sie Ihre Antiviren-Software und führen Sie einen vollständigen Scan auf Ihrem Computer durch

Ihr Computer sollte frei von Trojanern, Viren oder anderen Sicherheitsrisiken sein, bevor Sie zu Windows 8 wechseln. Wenn sich ein Virus oder eine andere Art von Bedrohung auf Ihrem Computer befindet und die Sicherheitssoftware diese nicht entfernen kann, sollten Sie ein Back-up all ihrer Daten auf einer externen Festplatte durchführen und die Festplatte des PCs komplett löschen. Denken Sie auch daran, den PC komplett vom Stromnetz zu nehmen, wenn Sie die Festplatte gelöscht haben, damit der Virus oder Trojaner nicht im Systemspeicher verbleibt. Wenn das System einmal komplett gelöscht wurde und das neue Betriebssystem installiert ist, kann die Anti-Virus-Software und die Daten, die zuvor extern gespeichert wurden wieder aufgespielt werden - natürlich ohne die von der Sicherheitsbedrohung betroffenen Dateien.

5) Entfernen Sie jede Software (Apps und Spiele), die Sie nicht mehr benötigen

Je besser aufgeräumt das existierende System ist, desto besser. Außerdem sollten Sie wissen, dass die Dateien, die Windows 8 beibehält je nach Betriebssystem von dem aus Sie aufrüsten, variieren können. Wenn Sie von Windows XP aus updaten, werden Sie vermutlich einen Großteil der Software einbüßen, die auf Ihrer Festplatte installiert ist, außer einige persönlichen Daten. Auch deswegen sollten Sie ein Back-up durchführen, um den Verlust von Daten jeglicher Art so gering wie möglich zu halten.

Die WD Smartware, die bei den externen Festplatten der My Book- und My Passport-Reihe sowie bei den My Net N 900 Central Routern ohne Zusatzkosten mitgeliefert wird, kann von den unterschiedlichsten Daten automatisch oder auf Anfrage ein Back-up erstellen. Die aktuelle WD SmartWare Version ist voll kompatibel mit aktuellen oder älteren Versionen von Windows (XP/ Vista/7) und läuft auch unter Windows 8 völlig reibungslos.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 509 Wörter, 3743 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Western Digital Deutschland GmbH lesen:

Western Digital Deutschland GmbH | 25.11.2013

WD Black2: Erstes SSD plus HDD Dual Drive

München, 25.11.2013 - WD®, ein Western Digital Unternehmen, stellt heute die neue WD Black2? vor, die ein 2,5-Zoll 120 GB Solid State Drive (SSD) mit einer 1 TB Festplatte (Harddisk Drive, HDD) zu einer leistungsstarken Dual-Drive-Lösung zusammenf...
Western Digital Deutschland GmbH | 12.11.2013

WD My Cloud EX4: persönliches Cloud-Storage-System mit vier Schächten

München, 12.11.2013 - WD®, ein Western Digital Unternehmen und Marktführer für vernetzte Speicherlösungen, erweitert seine kürzlich eingeführte My Cloud-Produktfamilie mit der persönlichen Cloud Lösung My Cloud? EX4. Dabei handelt es sich um...
Western Digital Deutschland GmbH | 08.10.2013

WD gibt jedem Nutzer seine eigene persönliche Cloud

Dornach b. München, 08.10.2013 - WD®, ein Western Digital Unternehmen und Marktführer für vernetzte Speicherlösungen, stellt die neue My Cloud(TM) -Produktfamilie vor. WD My Cloud ist eine Komplett-Lösung, um alle digitalen Daten von Computern ...