info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bio-Solar-Haus GmbH |

Weiterentwickeltes Bio - Passivhaus sorgt für die Einsparung von bis zu 80% der Betriebskosten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hohe Betriebskosten schrecken angehende Bauherren davor ab ein Passivhaus zu bauen. Durch das Haus-im-Haus Prinzip im Bio-Solar-Haus können bis zu 80% der Betriebskosten eingespart werden.

Heizkosten einsparen - einer der vielen Wünsche von Familien, die sich mit dem Neubau eines Eigenheims heutzutage beschäftigen. Bei der Suche nach einem Haus, daß nicht nur geringste Heizkosten aufzeigt, sondern auch ein natürliches und gesundes Raumklima bietet, lohnt sich ein Blick auf das Angebot der Firma Bio-Solar-Haus aus St. Alban:



Seit über 15 Jahren baut das pfälzische Unternehmen Energiesparhäuser nach dem patentierten Haus-im-Haus Prinzip. Dieses vermeidet die Nachteile vom Passivhaus und Niedrigenergiehaus: Ein gut wärmegedämmtes, wasserdampfdurchlässiges Innenhaus wird in ein Haus mit einer teilweise transparenten Dacheindeckung gestellt. Durch den Treibhauseffekt, produziert durch einen zum System gehörenden Wintergarten mit Hilfe des Tageslichts und der Sonne, entsteht ein warmes Luftpolster. Der in jedem Haus durch die Bewohner produzierte Wasserdampf entweicht dabei als trockenes Gas, ohne zu Tauwasser kondensieren, durch eine Öffnung im Außenhaus ins Freie.



Gesundheitliche Gefahren durch Schimmel werden konstruktiv ausgeschlossen. Auf Lüftungsanlagen, wie im Passivhaus zur Entfeuchtung des Wohnraums verwendet, kann verzichtet werden. Hohe Betriebskosten, die durch Wartung, Reparatur sowie Neuanschaffung entstehen, werden beim Bio-Solar-Haus durch ein physikalisch funktionierendes und wartungsfreies Hauskonzept auf ein Minimum reduziert.



Immer mehr Interessierte beurteilen daher ein Passivhaus oder Niedrigenergiehaus nicht nur nach den Bau- und Heizkosten, sondern auch nach den zu erwartenden Betriebskosten - und das nicht ohne Grund:



Baukosten für ein langfristig kostensparendes Haus werden nur einmal gezahlt und sind entsprechend kalkulierbar. Hohe Betriebskosten, einer der Nachteile vom konventionellen Passivhaus mit teurer und komplizierter Technik, belasten Hausbesitzer ein Leben lang, werden stetig steigen und sind dementsprechend nicht kalkulierbar.



"Ich hatte ganz konkrete Vorstellungen von meinem Haus" erzählt Klaus Becher, der Erfinder des mittlerweile patentierten Hausbau-Systems. "Mein Haus sollte aus natürlichen Baustoffen gebaut werden, ein gesundes Raumklima bieten, Gesundheitsrisiken ausschließen, so wenig Heizkosten wie möglich benötigen, möglichst keine Wartungskosten verursachen und bezahlbar sein".



Durch die besonders selbstbaufreundliche Bauweise erfreut sich das Bio-Solar-Haus, im Gegensatz zum konventionellen Passivhaus, besonders bei Bauherren die Eigenleistung erbringen möchten immer größerer Beliebtheit. Durch die Vermeidung vieler Nachteile wie z.B. Dampfbremsen oder Lüftungsanlagen erfüllen sich immer mehr handwerklich begabte Bauherren den Traum vom gesunden Haus mit geringsten Betriebskosten als Selbstbauhaus oder Ausbauhaus.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wolfgang Kirch (Tel.: +49 (0) 63 62 / 92 27 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 379 Wörter, 3490 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bio-Solar-Haus GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bio-Solar-Haus GmbH lesen:

Bio-Solar-Haus GmbH | 11.09.2014

Frische Luft im Passivhaus dank Lüftungsanlage?

Wer sich für den Passivhaus-Bau interessiert trifft zwangsläufig auf Begriffe wie "luftdichte Gebäudehülle", "Lüftungsanlage" oder "Blower-Door-Test". Dabei soll die Summe aller Maßnahmen dafür sorgen, dass die Wärme im Winter im Haus bleibt ...
Bio-Solar-Haus GmbH | 08.08.2014

Fertighaus bauen - aber richtig!

Der Fertighaus-Markt ist groß und entsprechend unübersichtlich. Es bedarf also in jedem Fall einer umfangreichen Recherche zu den unterschiedlichen Bauweisen und Angeboten. Da ist die Rede von einer Photovoltaikanlage oder einer thermischen Solara...
Bio-Solar-Haus GmbH | 21.07.2014

Passivhaus: Technik schlägt Natur?

Wie werden die hohen Energiekosteneinsparungen bei einem Passivhaus erreicht? Konventionelle Häuser verlieren bis zur Hälfte der im Winter erzeugten Wärme durch Undichtigkeiten und eine unzureichende Dämmung. Gleichzeitig entweicht durch länger...