info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PrintoLUX® GmbH |

Kennzeichnungsspezialist PrintoLUX® macht aus „Basic“ den „Basic-plus“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das erfolgreiche mobile Drucksystem wird damit noch leistungsstärker


Eigentlich gab es für die PrintoLUX® GmbH gar keinen besonderen Grund, am Best-Seller des Unternehmens etwas zu verändern: Das kleinste unter den inzwischen mehr als 20 angebotenen Drucksystem-Varianten ist zu einem wirklichen Verkaufsschlager geworden. Die Gründe dafür: kompakte Ausmaße, große Mobilität, hohe Effizienz und Qualität. Als mobile Einheit wird das System PrintoLUX®-Basic oft in Montage-Situationen eingesetzt. Dort, wo bei Anlagenbauten, -Inspektionen und Nachrüstungen adhoc-Lösungen gebraucht werden, liefert das Basic-System vor Ort die benötigten Kennzeichnungen. Das System ist jetzt vom Basic-plus abgelöst worden. Mehr Leistung und mehr Sicherheit sind die Kennzeichen der Neuerung.

Kontinuierliche Weiterentwicklung als Prinzip
Das System hat eine aktive Druckfläche von 145 x 250 mm über Schablonen und kann Metalle, Kunststoffe sowie Folien bis zu Materialstärken von 1,5 mm bedrucken. Es eignet sich besonders zum Drucken hoher Auflagen mittels PrintoLUX®-Nutzenbogen. Industrielle Anwender nutzen die Einheit beispielsweise zur Herstellung von mehr als 3.000 Kabelschildern pro Tag. Auch Skalen und Frontblenden (bis 145 x 250 mm) sind mit dem Basic-plus durch Schablonentechnik gut zu bedrucken.
Eine Veränderung des erfolgreichen Systems war aktuell gar nicht zu erwarten. Die ständige Weiterentwicklung der eigenen Systeme gehört allerdings zu den Maximen des Kennzeichnungsspezialisten PrintoLUX®. Dazu Geschäftsführer Hermann Oberhollenzer: „Wenn sich in Kundengesprächen und beim eigenen Experimentieren zeigt, an welchen Ecken und Enden unser Kennzeichnungsverfahren mit seinen einzelnen Komponenten zu optimieren ist, dann wird im Unternehmen an der Umsetzung solcher Verbesserungen gearbeitet. Dies gilt für die Drucksysteme genauso wie für die eingesetzten Tinten und insbesondere auch für die von uns zertifizierten Schildmaterialien. Deshalb haben wir auch das Basic-System zum neuen ‚Basic-plus’ verbessert.“

Jetzt im Handling noch sicherer und mit weiteren Farben
Das PrintoLUX®-Basic-plus System hat das Basic-System im Herbst 2012 abgelöst. Die Neuerungen und Verbesserungen: Es arbeitet mit einer größeren Farbskala von acht Farben und einem eigenen Farbmanagement zur Erzeugung von RAL-/Pantonetönen. Jetzt sind auch die „Light-Töne“ der größeren PrintoLUX®-Systeme zu nutzen. Außerdem ist das Handling des neuen Systems noch sicherer geworden. Der Druckkopf hat einen höheren Sicherheitsabstand von dem Druckgut. Dadurch ist das Risiko von Berührungsdefekten deutlich gemindert.
Ein Zeichen praktischer Kundenfreundlichkeit: Trotz der verbesserten Features des Basic-plus und trotz der damit verbundenen Entwicklungsarbeit hat sich der Preis nicht verändert. Mit 3.540,-€ netto kostet die neue Version genauso viel wie das abgelöste Basic-Modell.


Die PrintoLUX®-Idee
PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und patentiert, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrietauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 420 mm x 600 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können. Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird die Herstellung von Kennzeichnungen einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hermann Oberhollenzer, Dipl.-Betr. (FH) (Tel.: +49(0)6233/6000-902), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 438 Wörter, 3418 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PrintoLUX® GmbH

PrintoLUX® hat ein Verfahren entwickelt und zum Patent angemeldet, mit dem PrintoLUX®-zertifizierte Materialien aus Metall und Kunststoff in industrietauglicher Beständigkeit aktuell im maximalen Format 420 mm x 600 mm bei einer Höhe von bis zu 500 mm digital bedruckt werden können.
Das Verfahren ist weltweit einmalig und ersetzt bisherige Verfahren wie Siebdruck, Gravieren, Lasern und Plotten in vielen Einsatzbereichen. Mit PrintoLUX® wird der Herstellungsprozess einfacher, flexibler, schneller und kostengünstiger.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PrintoLUX® GmbH lesen:

PrintoLUX® GmbH | 13.12.2012

Mit PrintoLUX® richtig Geld sparen

Papier ist bekanntermaßen äußerst geduldig. Alle neue Verfahren und alle neue Maschinen, die auf den Markt gebracht werden, helfen ihren Nutzern, Kosten zu sparen, - so zumindest steht’s auf dem Papier. Nur in Ausnahmen gibt es praktische Beweise...
PrintoLUX® GmbH | 04.09.2012

Rohrleitungskennzeichen: Katalogbestellung war gestern. Mit PrintoLUX® sind Kennzeichnungen im Handumdrehen selbst hergestellt

Ob brennbare Gase oder Flüssigkeiten, Säuren oder Laugen, - alle Durchflussstoffe mit gefährlichen Eigenschaften müssen mit entsprechenden Symbolen und Bezeichnungen gekennzeichnet werden. Die Vielfalt der dabei eingesetzten Kennzeichnungen (Farb...
PrintoLUX® GmbH | 03.09.2012

Kennzeichnungsdruck: Verfahren im Vergleich

Bei der Herstellung industriell eingesetzter Kennzeichnungen kommen herkömmliche Verfahren wie der Siebdruck und die Gravur zunehmend in Bedrängnis. Dass es PrintoLUX®, einem jungen Verfahren des thermohärtenden Digitaldrucks, gelungen ist, in we...