info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
jCatalog Software AG |

PIM von jCatalog bei der Papier Union: mehr Quantität, mehr Qualität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


jCatalog hat bei der Papier Union im Rahmen des Projekts "Restrukturierung des Produktdatenmanagements" PIM als zentrale Datendrehscheibe eingeführt. Auch für künftige Anforderungen, wie eine Verzehnfachung des Sortiments und mehrsprachliche Produktpflege,...

Dortmund/Hamburg, 03.12.2012 - jCatalog hat bei der Papier Union im Rahmen des Projekts "Restrukturierung des Produktdatenmanagements" PIM als zentrale Datendrehscheibe eingeführt. Auch für künftige Anforderungen, wie eine Verzehnfachung des Sortiments und mehrsprachliche Produktpflege, ist das Unternehmen nun bestens vorbereitet.

Bei der Papier Union werden jetzt alle produktrelevanten Daten über ein einziges System verwaltet. Damit wird die bislang auf mehrere Systeme verteilte Datenpflege deutlich vereinfacht und die Datenqualität verbessert. Auch neue Anforderungen, wie das Befüllen unterschiedlicher Zielsysteme, dynamische Preisabfragen, sortiments- und rollenbezogene Pflegeberechtigungen, freie Gestaltbarkeit bei der Artikel-Anlage sowie Aus- und Aufbau der Cross-Selling-Möglichkeiten, werden mit jCatalog-PIM erfüllt. Die zentrale Datendrehscheibe ist mit den unterschiedlichen Systemen der Papier Union verbunden, so dass Daten regelmäßig vom ERP-System und anderen Datenquellen übernommen und anschließend angereichert werden. Bei der Migration der Altdaten wurden auch zahlreiche bislang isolierte Datenquellen genutzt. Im PIM werden alle Daten nun optimal und flexibel angereichert, auf verschiedene Art gruppiert und klassifiziert und dann auf die Zielsysteme verteilt. Somit stehen die Daten unterschiedlichster Herkunft jetzt unternehmensweit konsistent für die verschiedensten Anwendungen zur Verfügung. Dr. Jan Greiff, IT-Projektleiter Papier Union resümiert nach der PIM-Einführung: "Die regelmäßige automatisierte Aktualisierung der unterschiedlichen Zielsysteme ist für das Unternehmen essentiell. Unsere Kunden wollen die Produktdaten nicht nur 'sehen', sondern auch in individuellen Formaten 'haben'. Neben den üblichen Befüllungen unseres Webshops, unseres Internet-Auftritts www.papierunion.de oder des Branchen-Marktplatzes PBSeasy liefern wir daher auch kundenspezifische elektronische Kataloge und Preislisten aus. Neben Standards wie BMEcat oder eCl@ss müssen auch individuelle Formate flexibel und schnell umsetzbar sein. Das jCatalog-PIM unterstützt uns dabei optimal."

Die Zahl der weiterverarbeitenden Systeme der Papier Union wächst kontinuierlich. PIM ist offen ausgelegt, so dass die erforderlichen Schnittstellen schnell und einfach realisiert werden können. Wenn ein Produktbereich in mehreren Zielsystemen verwendet wird, lässt sich je nach Zielsystem definieren, welche Eigenschaften angezeigt werden sollen. Mit jCatalog-PIM lassen sich alle Preisinformationen über einen Webservice aus dem ERP-System abfragen und den jeweiligen Exporten beimischen. So ist auch die Erstellung kompletter Preislisten einfacher, schneller und sicherer geworden. Die Einbindung künftiger weiterer oder neuerer ERP-Systeme sowie die Konsolidierung der Daten wird durch das PIM-System unterstützt. Die Produkte und Artikel neuer Tochterunternehmen werden entweder eingegliedert oder in einem neuen Sortimentsbereich geführt. Neben den operativen Aspekten bietet die Datenverwaltung mit PIM auch neues Potenzial für Vertrieb und Marketing. So ist im nächsten Schritt die teilautomatisierte Erstellung von gedruckten Preislisten, Katalogen und Datenblättern geplant. Auch für zukünftige Anforderungen fühlt man sich gut gerüstet. jCatalog-PIM ist vom Mengengerüst so ausgelegt, dass es auch eine Verzehnfachung des Sortiments abbilden kann. Und vor einer länderübergreifenden Nutzung schreckt man auch nicht mehr zurück, da das PIM eine mehrsprachliche Produktpflege ermöglicht.

Die Papier Union ist eines der führenden Dienstleistungsunternehmen der Papier-Großhandelsbranche in Deutschland. Eingebunden in die Inapa-Gruppe, gehört das Unternehmen zu einer der größten europäischen Handelsgruppen. Die Papier Union beschäftigt 850 Mitarbeiter und bietet im Standardsortiment rund 9.500 Artikel an.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 3900 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von jCatalog Software AG lesen:

jCatalog Software AG | 11.08.2014

jCatalog AG gewinnt führenden Hersteller von Anhängerkupplungen als Neukunden

Dortmund/Rheda-Wiedenbrück, 11.08.2014 - Die Pflege und Verwaltung der branchenspezifischen Produkte wird bei Westfalia-Automotive jetzt mit PIM von jCatalog durchgeführt. Auch für Produktsuche sowie Printausleitung und Katalogerstellung für alle...
jCatalog Software AG | 08.07.2014

Centralschweizerische Kraftwerke AG führt Beschaffungslösung von jCatalog ein

Luzern/Dortmund, 08.07.2014 - Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW), führende Energiedienstleisterin der Zentralschweiz, hat die eProcurement-Lösung von jCatalog live geschaltet. Die Bestellungen werden jetzt sowohl für interne Lagermateri...
jCatalog Software AG | 17.03.2014

allnatura führt jCatalog-Software für zentrales Produktdatenmanagement ein

Dortmund/Heubach, 17.03.2014 - Die allnatura verwaltet und pflegt ihre mehr als 35.000 Produkte und Produktvarianten mit der Softwarelösung von jCatalog. Das Unternehmen vereinfacht und beschleunigt seine Prozesse auf Basis der PIM-Software und verf...