info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sandra Paule PR Management |

Odzala – das Fenster zum Regenwald geht online

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Sabine Plattner startet ein bahnbrechendes Projekt zum Schutz des zweitgrößten Regenwaldgebiets der Erde


Brazzaville/Berlin, 10.12.2012 – Odzala-Kokoua ist einer der ältesten Nationalparks Afrikas, inmitten des Kongo-Becken. 1,7 Millionen Hektar weitestgehend intakter Regenwald, eine grüne Lunge unseres Planeten - und sie ist bedroht! Mit Odzala startet ein einzigartiges Pilotprojekt, um dieses wunderbare Stück Erde zu erhalten, dessen Bewohner zu schützen und mittels nachhaltiger Entwicklungsarbeit die Lebensgrundlage für kommende Generationen zu sichern. Und: Odzala ist ab heute nur noch einen Klick entfernt!

www.odzala.com, die offizielle Website des Schutzprojektes, geht neue Kommunikations-Wege: Dorfbewohner und Eco-Guards dokumentieren als Video-Reporter ihren Alltag. Die Frauen und Männer aus Odzala zeigen der Welt, wer sie sind - und was Odzala ist. www.odzala.com liefert unverfälschte direkte Berichte aus dem Regenwald. Ein Web-Logbuch über den Kampf um ein lebenswichtiges Ökosystem.

Hannes Jaenicke, der das Projekt Odzala als Botschafter unterstützt, über die Vor-Ort-Berichterstattung aus erster Hand: „Bilder bewirken meist mehr als Worte. Natürlich gibt es im Fernsehen Reportagen zum Thema Schutz und Erhalt des Regenwaldes, aber mehr als kurzfristige Betroffenheit lösen sie meist nicht aus. Odzala ist eines der letzten großen Regenwaldgebiete der Erde und muss erhalten bleiben. Um dies zu erreichen haben wir Odzala.com gestartet, ein völlig neuartiges Schutzprojekt, das beispielhaft auch auf nachhaltige Kommunikation setzt. Odzala.com ist der unmittelbare Draht zum Regenwald, packend, unverfälscht und (über-)lebenswichtig: wir alle brauchen Odzala, denn ohne Regenwald geht uns die Luft zum Atmen aus.“

ODZALA - EIN BESONDERES PROJEKT
Der Odzala Kokoua National Park steht für einen der schönsten und intaktesten Regenwälder der Erde. Mehr als 500 wildlebende Tierarten und Tausende von Pflanzen gibt es hier. Der zweitgrößte Regenwald der Welt ist von entscheidender Bedeutung für das globale Klima – und dennoch in Gefahr: Illegale Abholzung und die Zerstörung des Ökosystems bedrohen die grüne Lunge unseres Planeten. Ohne Regenwälder als riesige Kohlendioxidspeicher ist der Klimawandel nicht mehr zu stoppen. Der Regenwald in Afrika mag für Europäer oder Amerikaner weit weg sein. Aber die Vernichtung des Regenwaldes bedroht uns alle, denn der Wald spielt eine elementare Rolle bei der Stabilität des Weltklimas. Doch der Schutz und Erhalt von Odzala ist erst der Anfang einer Vision:

Bis 2020 sollen 20 Millionen Hektar Regenwald in Zentralafrika geschützt werden.
20/20 – das ist ihre Vision: Sabine Plattner ist die maßgebliche Förderin und Initiatorin von Odzala. Die deutsche Philantropin geht neue, mutige Wege mit ihren Entwicklungs- und Naturschutz-Projekten. Sie weiß: unsere Erde ist nur als Ganzes zu retten: Naturschutz, Tierschutz, Entwicklungs- und Aufbauarbeit für die Menschen.
STARKE BESCHÜTZER
Mit Odzala startet Sabine Plattner ein Pilotprojekt für nachhaltige Entwicklungsarbeit in Afrika. Die Odzala Foundation (ein Zusammenschluss aus Nicht-Regierungs-Organisationen und der kongolesischen Regierung) unterstützt dabei die Dorfgemeinschaften am Rand des Nationalparks mit der Schaffung von Arbeitsplätzen, mit dem Aufbau von Schulen, frühkindlicher Entwicklungsförderung, Ausbildungsmöglichkeiten und durch Bildungsangebote für alle Generationen. Das einzig wirksame Mittel im Kampf gegen Wilderei und illegale Abholzung ihrer Lebensgrundlage sind: Alternativen für die Bevölkerung.
Damit wird Odzala zu einem Vorbild für nachhaltigen Naturschutz und generationenübergreifende Entwicklungsarbeit in Afrika, denn die Menschen in Odzala haben eine Aufgabe von globaler Bedeutung: den Regenwald zu schützen! Die Odzala Foundation unterstützt sie als stabiler verlässlicher Partner und gibt den Frauen, Männern und Kindern eine Stimme.

EIN STARKES TEAM
Viele Menschen überall auf der Welt arbeiten mit Sabine Plattner am Projekt Odzala. Die Eco-Guards im Regenwald, Sozialarbeiter in den Dörfern am Parkrand, Gorilla-Tracker, Biologen und Journalisten. Sie alle glauben daran, dass Odzala ein Vorbild werden kann für nachhaltig positive Entwicklung in Afrika.
In Deutschland wurde der gemeinnützige Verein Odzala e.V. ins Leben gerufen, um Spendengelder zur Verfolgung der gemeinnützigen Odzala-Projekte einzusammeln. Der Odzala e.V. wird durch seine Vorstandsmitglieder Kristina Plattner und Hannes Jaenicke vertreten.
Entwickelt und realisiert wurde www.odzala.com von der Tango Film GmbH, welche bereits in den gemeinsamen Umweltdokumentationen mit Hannes Jaenicke bewies, wie sehr ihnen der Umweltschutz am Herzen liegt. Die Münchner TV-Produktionsfirma schulte auch die Videoreporter vor Ort. Kleine Ausbildungs-Teams waren in Odzala und haben die afrikanischen Kollegen in Kameraführung und Interviewtechniken eingewiesen. Odzala bietet somit die einzigartige Gelegenheit, den Regenwald in Zentralafrika direkt zu erleben. Die Video-Reporter aus Odzala sind Tag für Tag unterwegs und berichten. Sie sind unsere Botschafter mit einer klaren Aussage: „Du bist Odzala – und Odzala ist überall “

KONTAKT
Bei Interesse an einer Berichterstattung und weitergehenden Informationen, Bild- und Tonmaterial in HD-Qualität sowie Interviewanfragen, wenden Sie sich bitte an:

Sandra Paule + 49 30 9700 2591
mail to: presse@odzala.com

Odzala ist auch mit einem Channel auf Youtube sowie mit Bild-und Filmmaterial auf Facebook vertreten. https://www.facebook.com/Odzalacom
https://www.youtube.com/user/OdzalaKokoua?feature=mhee


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Paule, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 796 Wörter, 5208 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sandra Paule PR Management

Pressearbeit für Künstler und PR Projekte


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema