info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Isabella-Weine.de |

Amarone della Valpolicella ist jetzt schon ein WeinKult aus Italien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der neue Amarone della Valpolicella wird vom Weinhändler Isabella-Weine.de mit viel Genuss präsentiert ...

Harrislee an der dänischen Grenze, den 02.01.2013 --



Der Weinhändler Isabella-Weine.de, einer der international wichtigsten Anbieter im Bereich italienischer, hochklassiger Rotweine an der deutsch - dänischen Grenze, kündigte heute erstmalig die Verfügbarkeit von seinem besten Amarone della Valpolicella für das Jahr 2013 an. Wieder startet das Unternehmen im neuen Jahr mit einem Produkt, auf das sich viele Weinliebhaber und Weinkenner lange gefreut haben. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei der Wunsch der Kunden, einen Wein zu erhalten, den die Geschäftsführung auch in seinem erstklassigen, italienischen Restaurant bei Flensburg seinen Gästen präsentiert und anbietet.



Mehr als nur guter Wein aus Italien



''Unsere italienischen Spitzenköche glauben fest daran, dass unser Wissen wieder einmal zur bestmöglichsten Auswahl eines Amarone della Valpolicella geführt hat.'', betont Placido Andrisani, Gründer und Chef von Isabella-Weine.de.



''Wir beweisen damit, dass wir schon wieder führend sind im deutsch dänischem Grenzland und bringen damit unsere Konkurrenz ins grübeln. '' Ausserdem werde man alles tun, um allen Weinliebhabern dieser Weinsorte, gerecht zu werden, so Placido Andrisani weiter. Allerdings werde man sich künftig vom klassischen "Ich bin der billigste Anbieter von italienischen Weinen" lösen, da dies nicht unseren Qualitätsansprüchen an Genuss und Dolce Vita im Norden entspricht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Placido Andrisani (Tel.: 0461 74 0 85), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 229 Wörter, 2082 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema