info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Restaurant Zschoner Mühle GmbH |

Geheimtipp am Stadtrand von Dresden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Zschoner Mühle ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Naturnah, kulturvoll und romantisch lädt sie bei Wind und Wetter die Gäste ins Restaurant, das Puppentheater oder den Biergarten.

Die Zschoner Mühle ist die einzige funktionsfähige altdeutsche Wassermühle der Landeshauptstadt Dresden und beherbergt einen Kulturhof sowie ein romantisches Restaurant. Sie finden die Zschoner Mühle nur 6 km vom Stadtzentrum entfernt, idyllisch gelegen im Landschaftsschutzgebiet Zschoner Grund. Dabei liegt sie nur unweit der Autobahnanschlussstellen Dresden-Altstadt und Dresden-Gorbitz und ist daher auch besonders für einen kurzen Zwischenstopp zum auftanken und entspannen geeignet.



Das Restaurant empfängt seine Gäste mit gutbürgerlicher sächsischer Küche angehaucht mit einer großen Portion Natürlichkeit und internationalem Einfluss im Ambiente zwischen ländlichem Barock und Jugendstil. Es bietet Platz für 110 Personen in 4 Gasträumen von denen jeder ein eigenständiges Flair besitzt und zum stilvollen Verweilen einlädt. Das Speisenangebot ist ausgesuchte und entspricht den Erwartungen die der Gast in Verbindung mit dem Besuch einer Mühle hat, dass heißt, die Gerichte sind deftig, ländlich und reichlich.

Außerdem findet der Besucher in Vergessenheit geratene, naturnahe Gerichte, die auf einer regelmäßig wechselnden "Jahreszeitenkarte" zu finden sind, beispielsweise Brennnesselsuppe im Frühling, Gerichte aus Holunder und Kürbis im Herbst. Die Bestuhlung lehnt sich fast originalgetreu an die ursprüngliche Einrichtung der Gastwirtschaft an. Einheimische Tischler fertigten die aufwendigen Drechslerarbeiten und das Korbgeflecht nach originalen Vorlagen an. Im Sommer laden zusätzlich 120 Plätze im Biergarten mit Bedienung, sowie 150 Gartenplätze in der Selbstbedienung zum genießen im Mühlengrund ein.



Eine Rarität und fast schon Legende sind die Mühlenführungen, welche der Besitzer Thomas Winkler, sowie die Autorin und Puppenspielerin Eva Johne persönlich durchführen. Sie sind eine Kombination von Erlebnis, Theatershow und Wissensvermittlung über eine altdeutsche Wassermühle. Mit der Dauer von ca. 1 Stunde entspricht die Mühlenführung den gewohnten Vorstellungsdauern von Kulturveranstaltungen. Die kabarettistische Darbietung hat bisher jeden Gast zum herzhaften Lachen gebracht. Viele Gruppen nutzen die 1-stündige Mühlenführung, um ihre Feier nicht nur gastronomisch unvergesslich zu gestalten.

Gefeiert in Verbindung mit einer Mühlenführung haben in der Zschoner Mühle bereits der Vorstand der BMW AG, der Ministerpräsident Sachsens a.D. Kurt Biedenkopf und viele andere.



In der Kleinkunstscheune des ehemaligen Vierseitenhofes können Große und Kleine regelmäßige Kulturveranstaltungen erleben. So gibt es an Wochenenden und Feiertagen sowie in den Schulferien zweimal täglich Puppentheatervorführungen. In den Sommermonaten von Juni bis August wird die Kleinkunstscheune zum Kinosaal. Die Besucher können aktuelle Kinofilme sowie beliebter Klassiker im Still des alten Landkinos erleben. Außerdem werden Puppentheater-Stücke für Erwachsene sowie Konzerte (teilweise Open Air) angeboten.



Die Zschoner Mühle ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Im Winter locken gemütliche Atmosphäre am Kachelofen ebenso wie Puppentheater-Vorstellungen nach einem Winterspaziergang oder einem Rodelabenteuer an einem der umliegenden Hänge. Im Frühjahr reizen erste Sonnenstrahlen und die Blütenpracht zu einem Besuch des Biergartens. Im Sommer kann man die erfrischende Kühle des Grundes genießen und im Herbst ein herrliches Farbspiel des Waldes. Und duftet es nach frischem Brot oder geräuchertem Fisch, so ist man auf dem richtigen Weg.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marco Tiedemann (Tel.: 0351-4210252), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 4035 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema