info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Dell stellt Tablet Latitude 10 in neuer Basis-Konfiguration vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Dells Tablet Latitude 10 steht nun in einer neuen Basis-Konfiguration zur Verfügung. Das Gerät bietet umfassende Collaboration-Funktionen und die vollständigen Features eines Windows-8-Tablets. Es eignet sich besonders für Schulen oder kleine Unternehmen. Dell...

Frankfurt am Main, 11.01.2013 - Dells Tablet Latitude 10 steht nun in einer neuen Basis-Konfiguration zur Verfügung. Das Gerät bietet umfassende Collaboration-Funktionen und die vollständigen Features eines Windows-8-Tablets. Es eignet sich besonders für Schulen oder kleine Unternehmen.

Dell erweitert die Konfigurationsmöglichkeiten des Latitude 10 (1), der im Oktober 2012 in einer Standard-Konfiguration erstmals vorgestellt wurde. Mit der neuen "Essentials Configuration" steht nun für preisbewusste Anwender ein Tablet in einer zuverlässigen, einfach zu verwaltenden und wertbeständigen Basis-Variante zur Verfügung. Das Modell eignet sich damit besonders für Schulen oder kleine Unternehmen. Es vereint ein stylisches Äußeres mit hoher Produktivität, umfassenden Collaboration-Funktionen und den vollständigen Features eines Windows-8-Tablets. Privaten Anwendern bietet das neue Latitude 10 zahlreiche Entertainment-Funktionen für Filme, Bücher und Spiele, sowie volle Kompatibilität mit vertrauten Anwendungen und Zubehör.

Das neue Tablet lässt sich leicht und sicher in vorhandene IT-Umgebungen einbinden und vereint hohe Effizienz mit niedrigen Kosten. Das Latitude 10 unterstützt sowohl neue wie auch ältere Windows-Anwendungen, ist kompatibel mit Adobe Flash und lässt sich mit vorhandenen Peripheriegeräten verbinden. Außerdem ermöglicht das Latitude 10 die gemeinsame Verwendung eines Gerätes durch mehrere Benutzer.

Wie alle Konfigurationen des Latitude 10 verfügt auch die neue Tablet-Version über einen Rahmen in Magnesiumlegierung. Das stabile Gehäuse mit der Soft-Touch-Oberfläche sorgt für eine verbesserte Haltbarkeit und einen guten Grip. Das Corning-Gorilla-Glas des Displays bietet eine lebendige Grafik-Darstellung und erlaubt eine sehr gute Touch-Bedienung - auch für sehr aktive Nutzer. Das Latitude 10 ist damit ausgelegt für die typischen Beanspruchungen in der Schule, an der Uni oder am Arbeitsplatz. Mit dem optionalen Dell ProSupport helfen entsprechende Kundendienst-Experten rund um die Uhr online oder per Telefon bei Hardware- und Software-Fehlern weiter, so dass Anwender zuhause, am Arbeitsplatz oder unterwegs produktiv arbeiten können.

Für das Latitude 10 ist eine optionale Docking-Station verfügbar, mit der es sich im Büro mit einer traditionellen Tastatur und Maus bedienen lässt. Der Full-Size-USB-Anschluss ermöglicht die Verbindung zu vorhandenen Geräten und ein SD-Kartenleser den einfachen Dateitransfer.

Ausgezeichnetes Tablet für Schule und Unterricht

In der neuen Basis-Konfiguration ist das Latitude 10 auch besonders für Schüler und Lehrer geeignet. Es lässt sich mit bestehenden Lösungen und Services von Dell verbinden, so dass Schulleiter, IT-Administratoren in Schulen und Lehrer auf die Unterstützung zurückgreifen können, die sie für einen effizienten, personalisierten Einsatz der Geräte benötigen.

Das Latitude 10 ist mit Microsoft Windows 8 ausgestattet, es lässt sich durch die Instant-On-Funktion sofort einsetzen und ermöglicht über die Connected-Stand-By-Modus-Funktion einen sofortigen Zugriff auf Ressourcen. Das neue Tablet arbeitet mit Intels Atom-Prozessor und kann Windows 8 im Snap-Modus ausführen, so dass Schüler und Lehrer sehr einfach zwischen zwei Anwendungen wechseln können, beispielsweise um mit einem Remote-Lehrer über Skype zu kommunizieren und gleichzeitig Notizen in Microsoft OneNote zu schreiben.

"Die neue Basis-Konfiguration des Latitude 10 bietet einfache Zugangs- und Personalisierungsmöglichkeiten, wie sie für einen modernen, effizienten Unterricht benötigt werden", sagt Frank Dostal, Field Product Manager bei Dell in Frankfurt. "Als langjähriger Anbieter von IT-Lösungen im Bildungsbereich hat Dell dieses Tablet speziell für den Einsatz in Schulen entwickelt. Es ist ein erschwingliches, effizientes Gerät, das sich sehr einfach verwalten und einsetzen lässt und sich nahtlos in vorhandene Anwendungen und Unterrichtssysteme einfügt."

Verfügbarkeit und Preise

Das Latitude 10 ist in der Basis-Konfiguration ab sofort mit 64 GB für 549 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand bestellbar und wird in den kommenden Monaten auch in einer Version mit 32 GB für 499 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer und Versand) verfügbar sein.

Weitere Details zu den Modellvarianten des Latitude 10 sind unter http://www.dell.de abrufbar.

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

(1) http://www.dell.com/de/unternehmen/p/latitude-10-tablet/pd.aspx?c=de&cs=debsdt1&l=de&s=bsd&~ck=mn


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4620 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...