info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Den`s Travel Shop |

Thailand: Eine eigene Farbe für jeden Wochentag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Reisende erleben in Thailand eine unvergleichliche Farbenpracht. Nur die wenigsten wissen, dass dies einen tiefen religiösen Ursprung hat.

Andere Länder haben andere Traditionen. Auch wenn uns manche davon fremdartig erscheinen und wir diese auf den ersten Blick nicht verstehen, steckt meist ein verhältnismäßig einfacher Sachverhalt dahinter. Eines dieser Mysterien klären wir heute auf. Es handelt sich dabei um die Zuordnung der Wochentage zu bestimmten Farben in Thailand. Die Auflösung finden wir in der im Land verwurzelten Mythologie. Im Falle Thailands ist die Kultur stark von der hinduistischen Mythologie beeinflusst, obwohl Thailand als buddhistische Gesellschaft bezeichnet werden kann. Grund dafür ist, dass die Hauptgeschichte das thailändische Nationalepos Ramakien auf dem Hindu-Epos Ramayana basiert und lediglich an thailändische Verhältnisse und Rahmenbedingungen angepasst wurde.



Die den einzelnen Tagen, beginnend mit dem Sonntag, zugeordneten Farben des thailändischen Farbkalenders sind rot, gelb, rosa, grün, orange, hellblau und violett. Wird man also beispielsweise an einem Mittwoch geboren, so ist die Geburtstagsfarbe die Farbe Grün. Genau aus diesem Grund tragen beispielsweise die Anhänger des thailändischen Königs Bhumipol die Farbe Gelb, um ihrem Oberhaupt die Ehre zu erweisen, denn der König wurde an einem Montag geboren. Und für Montag steht die Farbe Gelb.



Wenn Sie sich jetzt fragen, woher die Zuteilung der Farben stammt, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Dieser führt uns eben wieder zurück zur Mythologie und den darin enthaltenen Gottheiten. Jeder thailändische Wochentag hat seinen eigenen Schutzgott und die Wochentage selbst sind nach sieben Göttern benannt. Jeder dieser Götter ist neben einem Planeten, einem Element und einem Reittier eben auch eine Farbe zugeordnet.



Wan Athit bedeutet Sonntag in der thailändischen Sprache und ist abgeleitet von Phra Athit, einer Kurzform des Götternamens Phra Suriyathit. Sein Element ist das Feuer und ihm wird deshalb die rote Farbe zugesprochen. Der indische Gott Chandra wird in Thai zu Phra Chan. Erde ist sein Element und die gelbe Farbe soll dies ausdrücken. Der Montag heißt also dementsprechend Wan Chan.



Die rosa Haut des Gottes Phra Anghkan, ein Krieger von außerordentlicher Stärke, gibt dem Dienstag sowohl den Namen (Wan Angkhan) als eben auch die rosa Farbe. Die Haut von Phra Phut, dem Schutzgott der Händler, ist dagegen grün und sein Element ist das Wasser. Ergebnis ist der Tagesname Wan Phut und Grün als Farbe des Mittwochs.



Der Gott der Religion und Frömmigkeit Phra Paruehat gibt dem Donnerstag seinen Namen und die orange Farbe, welche aus seinem Element Erde in Verbindung mit seinem goldenen Reittier abgeleitet ist. Abgelöst wird er freitags von Phra Suk, der für Reinheit und Frieden steht. Die hellblaue Farbe steht im dabei gut zu Gesicht. Wan Sao, der Samstag, beendet die Woche. Phra Sao, der namensgebende Gott hat glühend schwarze Augen. Dies begründet die violette Farbe des Samstags.



Nun, da das Geheimnis der Tagesfarben in Thailand kein wirkliches Geheimnis mehr ist, fällt es sicher leicht, bei der einen oder anderen Festivität, beispielsweise einem Geburtstag, die Geburtsfarbe des Geburtstagskindes zu tragen. Sie werden es vielleicht nicht gleich merken, aber glauben Sie mir, Thailänder wissen solche kleinen Höflichkeiten mehr als zu schätzen. Probieren Sie es einfach aus.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rainer Föppl (Tel.: 0041 41 558 62 62 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 510 Wörter, 3584 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Den`s Travel Shop lesen:

Den`s Travel Shop | 07.12.2012

Urlaub ohne Reiseführer: Was Sie in Thailand nicht verpassen sollten

Es gibt viel zu entdecken Wer ausreichend Zeit, Geduld und einen Kompass mitgebracht hat, der kann im Königreich Thailand einiges erleben. Die Küstenstädte Phuket und Pattaya sind bei ausländischen Touristen beliebt und Koh Samui bietet besonder...
Den`s Travel Shop | 07.11.2012

Reiseveranstalter setzen in der kalten Jahreszeit auf Thailand

Ganz besonders Thailand hat als sonnenverwöhntes Land auf der Beliebtheitsskala der Europäer zugelegt, Reiseveranstalter haben ihre Kontingente erweitert und honorieren den Trend mit günstigen Angeboten für Flug und Unterkunft. Nicht nur Sonne u...
Den`s Travel Shop | 03.10.2012

Thailand entwickelt sich zum beliebtesten Reiseland in Asien

Die Insel Khao Phing Kan im Süden von Thailand besticht durch bizarre Kalksteinfelsen und eine smaragdgrüne See, die durch die Gezeiten in den letzten 100 Millionen Jahren geformt wurde. Die der Insel vorgelagerte Felsformation Khao Ta-Pu ist weltb...