info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ProSoft Software Vertriebs GmbH |

IT-Security Trends 2013 - Datensicherheit und Identitätsmanagement stehen im Fokus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Angriffe auf marktführende mittelständische Unternehmen nehmen 2013 zu, um in den Besitz von Know-how und Innovationen zu gelangen. Meist stehen dort aber keine ausreichenden Sicherheitsstrukturen dagegen. ProSoft sieht dadurch einen erhöhten Sicherheitsbedarf,...

Geretsried, 17.01.2013 - Angriffe auf marktführende mittelständische Unternehmen nehmen 2013 zu, um in den Besitz von Know-how und Innovationen zu gelangen. Meist stehen dort aber keine ausreichenden Sicherheitsstrukturen dagegen. ProSoft sieht dadurch einen erhöhten Sicherheitsbedarf, um sensible Daten innerhalb und außerhalb von Unternehmensnetzwerken zu schützen.

Im vergangenen Jahr zielten Hackerangriffe weniger auf große Konzerne, sondern mehr und mehr auf staatliche und nicht staatliche Organisationen (CIA, UNO) sowie Industrieanlagen (FLAME). Außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung nehmen Angriffe aber auch auf mittelständische Unternehmen zu. "Als Distributor sind wir nah am deutschen Mittelstand dran und konnten in den letzten Jahren ein gesteigertes Interesse an Lösungen für Datensicherheit und Identitätsmanagement feststellen", sagt Robert Korherr, CEO von ProSoft.

Der unabhängige Distributor sieht folgende fünf IT-Security Trends für den Mittelstand: 'sicherer Datentransfer und Kollaboration', '2-Faktor-Authentifizierung 'sicherer Fernzugriff', 'Mobile Sicherheit mit Komfort' und 'Hardwareverschlüsselung'.

Sicherer Datentransfer und Kollaboration

Der Austausch von Dateien über die Cloud ist für viele Unternehmen, die nicht nur lokal, sondern verteilt arbeiten, unabdingbar. Die Nutzung von Datenaustausch-Diensten birgt jedoch eine Reihe von Risiken. Mit Technologien wie Managed File Transfer (MFT) lassen sich diese Gefahren minimieren. Alle Daten werden dann bei der Übertragung und bei der Speicherung manipulationssicher verschlüsselt. Außerdem ist die digitale Kollaboration für dezentral organisierte Firmen ein produktiver Vorteil, da Informationen und Dokumente immer aktuell zur Verfügung stehen. Weitläufig genutzte Dienste wie Dropbox o.ä. entsprechen aber nicht den gesetzlichen Datenschutzvorgaben.

Multi-Faktor-Authentifizierung

Die Multi-Faktor-Authentifizierung erobert immer mehr Remote-Access und Cloud-Services. Durch einen zusätzlichen Passcode wird die Sicherheit bei externen Zugriffen deutlich erhöht. Neueste Technologien sorgen durch sessionspezifische Passcodes, die Berücksichtigung von GEO-, IP-Informationen und einer Analyse des Nutzerverhaltens für mehr Sicherheit bei mobilen Zugriffen.

Sicherer Fernzugriff

Mobilität, Flexibilität und ständige Verfügbarkeit von Daten und Systemen verlangen nach Remote Control-Lösungen, die auf allen mobilen Geräten einen sicheren Zugriff aus der Ferne erlauben. Die Übertragung vom Unternehmensnetzwerk zum externen Gerät sollte dabei durch Verschlüsselung und weitere Strukturen gesichert sein.

Mobile Sicherheit mit Komfort

Mittelständische Unternehmen nutzen zur Datenübertragung neben Cloud-Technologien auch immer noch Massenspeicher. Für mehr Sicherheit sorgen hier Hardwareverschlüsselungsverfahren. Zentrale Administration erlaubt die Sicherstellung von Datenschutz und bietet zusätzlich mehr Usability für Anwender durch z.B. Datenaustausch von Device zu Device.

Hardwareverschlüsselung

Immer mehr Hersteller rüsten ihre mobilen Geräte mit hardwareverschlüsselten Festplatten aus. Diese Speichersysteme bieten neben dem Datenschutz auch zusätzliche Intelligenz. Sie ermöglichen eine remote Administration, also z.B. das Löschen kompletter Festplatten aus der Ferne bei Verlust bzw. Rückgabe oder die Aktivierung bzw. Deaktivierung von Komponenten.

Weitere Informationen zu den IT-Security Trends 2013 und ProSoft erhalten Sie unter: www.prosoft.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3594 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ProSoft Software Vertriebs GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ProSoft Software Vertriebs GmbH lesen:

ProSoft Software Vertriebs GmbH | 11.08.2014

ProSoft: Wann BadUSB wirkungslos ist

Geretsried, 11.08.2014 - Universal Serial Bus (USB)-Geräte werden im privaten als auch im Business-Bereich als flexibler und mobiler Datenspeicher eingesetzt. Häufig finden sich darauf aufgrund der hohen Usability und des geringen Formfaktors äuß...
ProSoft Software Vertriebs GmbH | 28.07.2014

Datensicherheit für österreichische Cloud Services

Geretsried, 28.07.2014 - ? Der Dienstleister für cloudbasierte Dienste, die Dextra Data Solutions GmbH in Wien, führt das sichere Identifikationssystem SecurAccess des Herstellers SecurEnvoy ein, um Kundendaten vor dem Zugriff von Cyberkriminellen ...
ProSoft Software Vertriebs GmbH | 15.01.2014

Schutz der Identität und Verschlüsselung bleiben wichtige IT-Security Themen 2014

Geretsried, 15.01.2014 - Das abgelaufene Jahr war vor allem geprägt von den Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden, die den Blick auf die Themen Verschlüsselung und Identitätsmanagement nochmals schärften. 'Als Distributor für kleine un...