info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
openeyes |

openeyes gewinnt 1. Preis bei MfG-Award

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Beim diesjährigen MfG-Award des Bundesverbands Druck und Medien (bvdm) gewann openeyes den 1. Preis für die Gestaltung der Formularfamilie der H+M Gruppe.


Zum 14. Mal verlieh der bvdm den MfG-Award 2005 für die besten Geschäftpapiere und -formulare. Von insgesamt 72 Einsendungen wurden insgesamt neun Beiträge prämiert. openeyes erhielt am 27. Oktober in Heidelberg für die beste Konzeption und Gestaltung der Geschäftpapiere und -formulare der H+M Unternehmensgruppe den ersten Preis.

Optimierte Lösungen durch Teamwork
In einem mehrjährigen Prozess wurde das Erscheinungsbild der H+M Unternehmensgruppe an die neuen Bedürfnisse des Unternehmens und seiner neuen Zielgruppen angepasst. So ist auch die gekürte Formularfamilie bereits eine zweite Revision, die einer erweiterten Produktpalette und einem veränderten Prozess der Kundenberatung gerecht wird.
Um eine wirklich funktionierende Formulargestaltung zu gewährleisten, war die langjährige strategische Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, aber auch mit den Mitarbeitern, den Hauptbenutzern der Formulare, notwendig. Auf diese Weise ist ein Arbeitsmittel entstanden, welches den Berater unterstützt und gleichzeitig Leistungen und Abläufe umfassend und verbindlich dokumentiert. Das spart Zeit und Geld. Eine stetig wachsende Kundenzahl beweist, dass sich die H+M Gruppe mit ihrem neuen Erscheinungsbild dabei in die richtige Richtung entwickelt.

Gestaltungsrichtlinien für eine wirksame Kommunikation
Dass die Gestaltung nicht nur wirtschaftlich funktioniert, sondern auch in den Augen von Gestaltern eine effiziente Lösung darstellt, erkannte auch die Jury des Thüringer Designpreises im Juli dieses Jahres. Sie würdigte das Corporate Design Handbuch in der Kategorie Kommunikationsdesign für seine „gestalterische Ausgewogenheit und eine hohe Professionalität beim Einsatz der Basiselemente und der Bildkonzepte“. Natürlich beinhaltet das Handbuch auch ein eigenes Kapitel zur Gestaltung von Formularen.
Solche Gestaltungsrichtlinien stellen sicher, dass alle Formulare einer Familie den gleichen Gestaltungsregeln folgen. Somit wird nicht nur ein konstantes Erscheinungsbild gewährleistet, alle Formulare haben den gleichen logischen Aufbau und sind für die Anwender schneller ‚bedienbar’.
Generell sollten Formulare natürlich selbst erklärend sein. Das bedeutet z.B. eine Abfrage der Daten in der für den Nutzer logischen und nachvollziehbaren Reihenfolge. Die Gestaltung sollte sich dabei zuerst an den Bedürfnisse und Erwartungen des Nutzers orientieren. Im zweiten Schritt werden die Formulare dann für die spätere Auswertung der Daten optimiert. Die genauen Kenntnisse der Prozesse und Nutzer, sowie gestalterisches Fingerspitzengefühl sind der Schlüssel für funktionierendes Formulardesign.



Zur Agentur
openeyes ist die Agentur für strategisches Design im Gesundheitswesen und unterstützt Unternehmen bei Ihrer strategischen Markenführung und Kommunikation im Gesundheitsmarkt.


Mehr Informationen:

openeyes
Agentur für strategisches Design

Eduard-Rosenthal-Str. 30
99423 Weimar

03643 / 77 92 90
03643 / 77 92 92 (fax)
http://www.openeyes.de


Web: http://www.openeyes.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dominik Böttcher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 338 Wörter, 2717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema