info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stiftung Psyche |

Vortrag: Paartherapie - Chancen für die Liebe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wie entstehen Paarkonflikte? Welche Möglichkeiten gibt es, bestehende Konflikte wieder zu lösen? Und was sind die Voraussetzungen für eine gelungene Partnerschaft?

In Zeiten scheiternder Ehen und oftmals nur flüchtiger zwischenmenschlicher Beziehungen, entscheiden sich immer mehr Paare für den Gang zum Therapeuten. Und das zu Recht, denn oftmals reichen schon wenige Sitzungen aus, um seit langem gärende Konflikte zu überwinden. Wenn dies gelingt, gewinnt die Partnerschaft an Tiefe und beide Partner sind auch für anstehende Konflikte gerüstet. Eine Paarberatung ist sinnvoll, wenn einer oder beide Partner unter der angespannten Situation innerhalb einer Partnerschaft leiden und man zu zweit keine Lösung findet, wie sich die Beziehung zum Wohle aller Beteiligten umgestalten lässt.

Doch nicht selten zögern Paare einen Besuch beim Paartherapeuten eher hinaus, können sich nicht vorstellen, wie ein Therapeut bei bestehenden Problemen helfen soll, oder halten eine professionelle Beratung für übertrieben. Ein Vortrag der Stiftung Psyche richtet sich an alle, die sich erst einmal unverfänglich über das Thema Paarberatung informieren wollen, die wertvolle Tipps für ihre eigene Beziehung erhalten möchten, oder die ganz einfach aus Neugier auf die psycholgischen Mechanismen innerhalb zwischenmenschlicher Beziehungen darauf aus sind, ihr Verständnis für Paarbeziehungen zu vertiefen.

Der Vortrag findet am Mi, den 7. März ab 19.00 Uhr im TeZet in der Christophstr. 8, in Stuttgart Stadtmitte statt. Kostenbeitrag pro Person 5,--/erm. 3 EUR

Weitere Infos finden Sie unter: www.stiftung-psyche.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Lorena Killmann (Tel.: 0711 664 875-80), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 207 Wörter, 1558 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema