info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vogel Business Media GmbH & Co.KG |

Die besten Verwaltungs-Apps Deutschlands

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


App-Wettbewerb der eGovernment Computing prämiert Gewinner in vier Kategorien auf der CeBIT


Das Fachmedium eGovernment Computing hat heute auf dem CeBIT-Stand der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnologie, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, die besten Verwaltungs-Apps Deutschlands ausgezeichnet. Der Wettbewerb wurde...

Augsburg, 06.03.2013 - Das Fachmedium eGovernment Computing hat heute auf dem CeBIT-Stand der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnologie, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, die besten Verwaltungs-Apps Deutschlands ausgezeichnet. Der Wettbewerb wurde unter der Schirmherrschaft der Staatssekretärin und in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe 3 des Nationalen IT-Gipfels von eGovernment Computing durchgeführt.

Die Sieger des eGovernment Computing App-Wettbewerbs:

Kategorie Bund: Zoll-App (Bundesministeriums für Finanzen)

Kategorie Land: BORISplus-App (IT.NRW & Oberer Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Land Nordrhein-Westfalen)

Kategorie Kommunen: Stuttgart-App (Landeshauptstadt Stuttgart)

Kategorie Entwickler: Lehrstellenradar (ODAV AG für Deutsche Handwerkskammer)

Sonderpreis: zentrale Universitäts-App der Uni Paderborn (Dirk Schumacher und Michael Whittaker)

In der Kategorie Bund wurde die Zoll-App des Bundesministeriums der Finanzen ausgezeichnet. Mit der iPhone- und Android-App können Reisende gezielt und aktuell alle relevanten Informationen zu geltenden Einfuhrbeschränkungen abfragen. Technisch innovativ ist der eingebaute Rechner, mit dem sich die genauen Mengen und Wertfreigrenzen für nach Deutschland importierte Waren ermitteln lassen.

In der Kategorie Land wurde die BORISplus-App des Landesamtes für Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) und des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Zur Begründung erklärte der Laudator Dr. Winfried Materna, Geschäftsführer der Materna GmbH und Mitglied der Arbeitsgruppe 3: "Eingebettet in die eGovernment-Strategie des Landes NRW ergänzt die App das bereits seit zehn Jahren bestehende Portalangebot von BORIS.NRW. Die Nutzerzahlen dieses Services von über einer Millionen Zugriffen pro Monat bestätigen den Bedarf und das neue Angebot für Smartphones und Tablet-PCs. Besonders lobenswert ist die Kooperation zahlreicher Gutachterausschüsse und Katasterämter als Datenlieferanten für diesen Service."

In der Kategorie Kommunen wurde die Stuttgart-App der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt ausgezeichnet. Die App erschließt die Bürgerdienste der Landeshauptstadt. "Uns hat besonders die Unterstützung des neuen Personalausweises, die Einbindung des Lebenslagenprinzips und die Transaktionsfähigkeit der App gefallen, so Jury-Mitglied Manfred Klein, Redaktionsleiter eGovernment Computing.

In der Kategorie Entwickler wurde die App "Lehrstellenradar" ausgezeichnet, welche die ODAV AG für die Deutschen Handwerkskammer entwickelte. Die App ermöglicht die einfache Suche nach Ausbildungsplätzen und -betrieben. Staatssekretärin Rogall-Grothe unterstrich in ihrer Laudatio die vorbildliche Kombination von Information und Kommunikation sowie Trans-aktion bei der Umsetzung der App.

Einen Sonderpreis erhielt die zentrale Universitäts-App für die Studierenden der Uni Paderborn. Damit soll vor allem das persönliche Engagement der beiden Macher gewürdigt werden. Diese entwickelten in Eigeninitiative eine App, die den Studierenden täglich alle wichtigen Informationen rund um den Uni-Betrieb liefert.

Eine lobende Erwähnung durch die Jury erhielten die Apps "Kontaktaufnahme junger Familien" des Bezirksamtes Neukölln, die MSR-App des Gesundheitsamtes des Rhein-Neuss-Kreises, die Informationen zum Umgang Methicillin-resistenten Staphylococcus-Bakterien bereitstellt und die App des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Diese App mit dem Titel "Erster Schritte" ist ein mobiler Ratgeber für Eltern rund um das erste Lebensjahr des Kindes.

eGovernment Computing ist die Monatszeitung für IT-gestützte Verwaltung von Kommune und Staat. Sie informiert IT-Entscheider in Bund, Land, Kommune und in den öffentlichen Einrichtungen über alle fachlich relevanten Bereiche der digitalen Informationsverarbeitung im Public Sector. Weitere Informationen unter www.eGovernment-Computing.de. Vogel IT-Medien, Augsburg, ist eine Tochterge-sellschaft der Vogel Business Media, Würzburg. Seit 1989 gibt der Verlag Fachmedien für Entscheider heraus, die mit der Produktion, der Beschaffung oder dem Einsatz von Informationstechnologie beruflich befasst sind. Dabei bietet er neben Print- und Online-Medien auch ein breites Veranstaltungsportfolio an. Die wichtigsten Angebote des Verlages sind IT-BUSINESS, eGovernment Computing, SearchNetworking.de, SearchSecurity.de, SearchStorage.de, SearchDataCenter.de, SearchCloudComputing.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 522 Wörter, 4655 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vogel Business Media GmbH & Co.KG lesen:

Vogel Business Media GmbH & Co.KG | 14.11.2016

9. eGovernment Summit

Würzburg, 14.11.2016 - Am 10. und 11. November 2016 trafen sich hochkarätige IT-Entscheider auf Bundes- und Landesebene zum „9. eGovernment Summit“ in Frankfurt am Main. Unter dem Kongressmotto „Digitalisierung aktiv Gestalten – eGovernment...
Vogel Business Media GmbH & Co.KG | 15.10.2014

Mobility als Treiber für Business und IT-Security

Würzburg, 15.10.2014 - Enterprise Mobility hat sich zu einer erfolgskritischen Disziplin in der Unterneh-mens-IT entwickelt. Denn die Mobilisierung der Geschäftsprozesse sorgt für höhere Effizienz in der Zusammenarbeit mit Kunden sowie Partnern u...
Vogel Business Media GmbH & Co.KG | 14.08.2014

Chancen und Risiken der Cloud

Würzburg, 14.08.2014 - Spätestens seit der Snowden-Affäre halten Risikoerwägungen viele Unternehmen noch davon ab, mehr Computing-Ressourcen und Geschäftsdaten in die sogenannte 'Cloud' zu verlagern. Trotzdem wächst der Cloud-Markt exponentiell...