info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Regus |

Ein Büro - viele Nutzer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Shared Offices und Hot Desking für Geschäftsreisende

Düsseldorf 22.11.2005 – Immer mehr Unternehmen brauchen an zusätzlichen Standorten Büros für ihre Mitarbeiter. Aber: Immer mehr Mitarbeiter nutzen immer weniger Büros durchgehend und über längere Zeiträume hinweg. Mit anderen Worten: Viele Büros werden bezahlt und phasenweise nicht genutzt, während andernorts kurzfristig Büroraum benötigt und nicht schnell genug gefunden wird. Eine Lösung für dieses Dilemma bietet der globale Business Center-Anbieter Regus mit seinen neuen Shared Office-Lösungen. Mit drei neuen Angeboten bietet Regus Unternehmen Teilzeit-Büros sowie Arbeitsplätze in Gemeinschafts-Büros für den kurzfristigen Bedarf. Diese sind komplett möbliert, verfügen über eine hochmoderne IT/TK-Ausstattung und sind in eine professionelle Büroatmosphäre mit Rezeption, Business Lounge, Konferenzräumen und Büro-Personal integriert. Damit nutzen und zahlen Unternehmen wirklich nur die Büroarbeitsplätze und Sekretariatsdienste, die sie wirklich benötigen, was eine immense Kostenersparnis bedeutet.

Nutze und Teile
Immer mehr Unternehmen brauchen neben Hauptsitz und Niederlassungen zusätzliche Büroräume auf Zeit. Teils benötigen Unternehmen weitere Arbeitsflächen für ihre Außendienstmitarbeiter, teilweise müssen sie auf Büros zurückgreifen, die zur Abwicklung von Meetings oder einzelnen Projekten günstiger liegen als die eigenen Räumlichkeiten. Allerdings bedeutet die Anmietung und Ausstattung von Büros, die nur phasenweise genutzt werden, für viele Firmen eine zusätzliche Kostenbelastung.

„Jedes Büro, das mehrmals in der Woche leer steht, erzeugt überflüssige Kosten. Wir bieten Büros und Arbeitsplätze nach dem Car-Sharing-Prinzip: Wer sie nutzt, zahlt dafür, ansonsten überlässt er sein Büro anderen Firmen“, erklärt Michael Barth, Deutschlandchef von Regus. „Das Territorial-Prinzip ist dabei längst kein Thema mehr, denn ein Außendienstmitarbeiter oder Vertriebler fragt unterwegs nach einer zentral liegenden, professionellen Arbeitsatmosphäre und nicht nach seinem persönlichen Revier“, so Barth.

Die neuen Regus Services
– Shared Offices: Dieser Service ist auf die besonderen Anforderungen von Selbstständigen, Kleinbetrieben oder Neugründungen ausgerichtet. Der Kunde teilt sich ein Großraumbüro mit anderen Firmen, hat aber den Vorteil eines eigens reservierten persönlichen Arbeitsplatzes.

– Part Time Offices: Eine Dienstleistung für alle Unternehmen, die auf eine lokale Marktpräsenz angewiesen sind, aber nicht die ganze Zeit ein Büro benötigen. Der Regus Service bietet die Berechtigung zur Nutzung eines Büros für eine Dauer von 80 Stunden im Monat.

– Hot Desking: Zielgruppe dieses Services sind vorrangig Außendienstmitarbeiter. Durch die gemeinsame Nutzung eines Büroplatzes durch mehrere Mitarbeiter, die zu verschiedenen Zeiten daran arbeiten, steigt die Auslastung des einzelnen Schreibtischplatzes auf 100%. Auf diese Weise können sich mehrere Firmen oder mehrere Mitarbeiter einer Firma die Kosten für einen Arbeitsplatz praktisch teilen.

Auch Kleine kommen auf ihre Kosten
Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen, deren knappe Ressourcen oft keine Vollzeit-Anmietung von zusätzlichen Büros zulassen, bieten die neuen Office Services von Regus die Möglichkeit, vor Ort vertreten zu sein und nur die Zeit abzurechnen, in der das Büro tatsächlich genutzt wird. Auch für Berater, Vertriebsmitarbeiter oder Selbstständige, die meist nur für die Zeit einer Projektabwicklung auf zusätzliche Büroräume zurückgreifen müssen, bieten die Regus-Büros eine flexible und kostensparende Alternative zu konventionellen Büros. Denn die Mietverträge bei Regus können kurzfristig geschlossen und jederzeit flexibel aufgehoben werden, entsprechend der individuellen Situation der jeweiligen Firma und ihrer Mitarbeiter.

Über Regus
Das Unternehmen Regus wurde 1989 gegründet und ist heute der weltweit größte Betreiber von Business Centern. Die Idee von Mark Dixon, Inhaber und Chairman der weltweiten Regus-Gruppe, ist einfach: „Wir funktionieren so simpel wie eine Autovermietung. Ein Anruf genügt, und das komplett eingerichtete Büro mit dem passenden Service steht kurzfristig, auch stundenweise, zur Verfügung.“ Aus dem ursprünglichen Konzept, möblierte Service-Büros anzubieten, ist heute eine breite Palette von Dienstleistungen erwachsen: Die virtuelle Geschäftsadresse, das Tagesbüro, das Großraumbüro, die Konferenzräume, der Videokonferenzservice sowie das Outsourcing von ganzen Bürostrukturen an Regus (Corporate Outsourcing). Zum Serviceangebot von Regus gehören modernste Telekommunikationssysteme, Videokonferenzstudios, Bürogeräte etc. Nutzbar ist auch der mehrsprachige Sekretariats-, Übersetzungs- und Telefonservice. Die Regus Services werden mittlerweile von über 100.000 Kunden weltweit in Anspruch genommen. Zu den Großkunden zählen Firmen wie IBM, Fujitsu Siemens, Starbucks, Unilever oder Nokia. Mit der Übernahme von HQ Global Workplaces ist Regus mittlerweile an 750 Standorten in 60 Ländern und 350 Städten mit rund 4.000 Mitarbeitern präsent. In Deutschland betreibt Regus 26 Business Center in 12 Städten. Der weltweite Umsatz der Regus-Gruppe lag in 2004 bei 312 Millionen GBP (der UK-Umsatz ist dabei nicht mit eingerechnet). www.regus.de

Web: http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Burger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 673 Wörter, 5371 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Regus

Büros


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Regus lesen:

Regus | 28.04.2016

Fit durch den Büroalltag

Düsseldorf - 28. April 2016 - Wer seinen Blick durch das Büro wandern lässt, erkennt sie sofort: die Unfitten. Nach vorne gebeugt und aus kürzester Entfernung in den Monitor starrend, verharren sie acht Stunden täglich, fünf Tage die Woche in v...
Regus | 21.04.2016

"Ich fahr kurz das Auto raus" - Das Kundenmeeting in der Garage

Düsseldorf - 21. April 2016 - Die ersten Mitarbeiter sind eingestellt, die ersten Kunden gewonnen - das Projekt Start-Up nimmt Fahrt auf. In puncto Büroraum fahren die meisten Jungunternehmen allerdings schnell gegen die Wand - und das im wortwört...
Regus | 26.01.2016

Im Job zählen Resultate, nicht reines Sitzfleisch

Düsseldorf - 26. Januar 2016 - Vier Fünftel der Unternehmen verlagern ihren Fokus mehr auf Ergebnisse im Job - reine Präsenzzeiten werden unwichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt die neueste Studie von Regus, dem globalen Anbieter von flexiblen Büro...