info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PAYONE GmbH & Co. KG |

In-App Payment SDK: PAYONE ermöglicht Integration von über 20 Zahlarten in Apps für iOS, Android und Windows Phone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


. - PAYONE veröffentlicht Software Development Kit (SDK) für In-App Payments auf mobilen Endgeräten - Native Integration von über 20 Zahlarten der PAYONE Plattform zur Zahlungsabwicklung in Apple iOS, Google Android und Windows Phone Apps - Keine PCI...

Kiel, 18.03.2013 - .

- PAYONE veröffentlicht Software Development Kit (SDK) für In-App Payments auf mobilen Endgeräten

- Native Integration von über 20 Zahlarten der PAYONE Plattform zur Zahlungsabwicklung in Apple iOS, Google Android und Windows Phone Apps

- Keine PCI DSS Zertifizierung für Onlinehändler nötig

Der Payment Service Provider PAYONE hat ein Software Development Kit (SDK) für In-App Payments veröffentlicht, welches die einfache und schnelle Integration der PAYONE Plattform zur Zahlungsabwicklung von über 20 nationalen und internationalen Zahlarten in Apps der führenden Betriebssysteme Apple iOS, Google Android und Windows Phone ermöglicht. Damit können mobile Zahlungen zum Beispiel für Kinotickets, Taxis, Dienstleistungen oder den Onlinehandel direkt in der eigenen App des Anbieters angeboten werden. Seine über 1.000 Kunden versetzt PAYONE damit in die Lage am Umsatzpotenzial im M-Commerce zu partizipieren, der für das Jahr 2015 weltweit auf 119 Milliarden USD geschätzt wird.

App-Entwickler, Händler und Anbieter mobiler Anwendungen können mit Hilfe des In-App Payment SDKs von PAYONE alle Zahlarten direkt in die App nativ integrieren - zum Beispiel Kreditkarte, Lastschrift oder PayPal. Zum Bezahlen muss der Anwender weder die App verlassen noch wird auf externe oder embedded HTML-Clients zugegriffen. Alle Zahlarten werden mittels des In-App Payment SDKs direkt in der App zur Verfügung gestellt. Da die sensiblen Zahlungsdaten nicht von der App selber, sondern im Hintergrund über die Payment-Plattform von PAYONE verarbeitet werden, muss sich der Händler nicht aufwändig nach PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard) zertifizieren lassen. Alle Transaktionen lassen sich zentral im PAYONE Merchant Interface (PMI), dem webbasierten Händlerbereich der PAYONE Plattform, einsehen und verwalten. Die umfangreichen zusätzlichen Produktmodule von PAYONE, wie die Risikomanagement-Funktionen zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug, können auch beim In-App-Payment uneingeschränkt genutzt werden. App-Entwickler können das In-App Payment SDK einfach in die Entwicklungsumgebung von eclipse oder Xcode einbinden und die bereitgestellten Methoden und Funktionen zur Integration der Zahlungsabwicklung in die App nutzen. Entwicklern stellt PAYONE kostenfrei Test-Accounts für ihre Payment-Lösungen bereit.

Für Carl Frederic Zitscher, Geschäftsführer von PAYONE, ist das Angebot von durchdachten Zahlungsprozessen in Apps ein wichtiger Schritt zur Umsetzung einer erfolgreichen Mobile-Commerce-Strategie: "Wir sehen großes Potential für In-App Payments und verzeichnen ein rasantes Wachstum an Zahlungsvorgängen, die von mobilen Endgeräten ausgeführt werden. Mit unserer bewährten Payment-Plattform versetzen wir Unternehmen in die Lage, Zahlungen einfach und sicher über jegliche Onlinekanäle unabhängig vom Endgerät zu akzeptieren. Mit Veröffentlichung unseres In-App Payment SDKs gehen wir den nächsten konsequenten Schritt, um Entwicklern die Realisierung von nutzerfreundlichen In-App Zahlungen so einfach wie möglich zu machen."

Der Betreiber von "Get-a-Taxi" (http://www.get-a-taxi.at) und der gleichnamigen Mobile App für Apple iOS und Google Android hat seine Mobile-Payment-Strategie mit Hilfe der Lösungen von PAYONE erfolgreich umgesetzt. "Für unsere App Get-a-Taxi war es essentiell, eine Zahlungslösung nahtlos in die eigene Taxi App zu integrieren, sodass der Fahrgast kinderleicht und vertrauensvoll seine Zahlung tätigen kann. Eine aufwendige PCI Zertifizierung blieb uns Dank PAYONE erspart", sagt Georg Parth, Gründer und Geschäftsführer von Get-a-Taxi. PAYONE hat das In-App Payment SDK in Zusammenarbeit mit den erfahrenen Entwicklern der Exozet Berlin GmbH realisiert. Das In-App Payment SDK wird von PAYONE kostenlos bereitgestellt und kann unter www.payone.de/sdk/mobile heruntergeladen werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 506 Wörter, 3969 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PAYONE GmbH & Co. KG lesen:

PAYONE GmbH & Co. KG | 23.05.2013

PAYONE Payment-Anbindung ab sofort verfügbar für Demandware Commerce

Kiel, 23.05.2013 - .- Sofortige Verfügbarkeit vielfältiger national und international relevanter Zahlarten über die Payment-Plattform von PAYONE- Integriertes Risikomanagement mit intelligenter Zahlartensteuerung und Betrugsprävention- Zertifizie...
PAYONE GmbH & Co. KG | 25.10.2012

Versandhandelssoftware pixi* veröffentlicht standardisierte Payment-Anbindung zu PAYONE

Kiel/ München, 25.10.2012 - .- Zahlungsvorgänge aus Bestellungen und Retouren werden automatisiert über die Payment-Plattform von PAYONE abgewickelt- Online-Händler steigern ihre Reichweite durch mehr als 20 nationale und internationale Zahlarten...
PAYONE GmbH & Co. KG | 15.03.2012

PAYONE ist Premium-Sponsor der "Exceed Konferenz" 2012

Kiel, 15.03.2012 - PAYONE sponsert die diesjährige "Exceed Konferenz" in Berlin. Als einer der führenden bankenunabhängigen Payment Service Provider in Europa, hat das Unternehmen großes Interesse an Markt- und Innovationspotenzialen, neuen Gesch...