info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Golardo UG (haftungsbeschränkt) |

Nebenkostenspiegel 2011 für Deutschland erschienen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Miet Nebenkosten in Deutschland sind 2011 weiter gestiegen. 2,29 EUR/ qm zahlten die Deutschen im Durchschnitt. Insbesondere die Heizkosten und die Warmwasserkosten sind spürbar höher gewesen.

Der Nebenkostenspiegel 2011 (Abrechnungsjahr 2011) für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland liegt nun vor.



Gegenüber 2010 sind die Nebenkosten für Mieter in der Bundesrepublik spürbar gestiegen.



So beliefen sich 2011 die durchschnittlichen Betriebskosten auf 2,29 EUR pro Monat und qm. Dabei ist die gemeldete durchschnittliche Wohnungsgröße von 73,66 qm auf 74,28 qm gestiegen. Eine deutliche Kostensteigerung ist im Bereich Heizung und Warmwasser festzustellen.



Die Kosten für Heizung und Warmwasser beliefen sich 2011 auf 1,54 EUR pro Monat und qm (Vorjahr: 1,41 EUR) und machten somit 67 % der gesamten Betriebskosten aus. Eine erhebliche Steigerung des Anteils um fast 10%.



Die übrigen Kostenarten (Steuern, Hausmeister, Straßenreinigung, Reinigung, Müllbeseitigung, etc.) blieben weitgehend stabil.



Von den Kosten für Heizung und Warmwasser entfällt wiederum ein Anteil von 0,53 EUR pro Monat und qm auf die Grundkosten und 1,00 EUR pro Monat und qm auf den individuellen Verbrauch.



Durch die erwartete Erhöhung der Energiekosten kann auch 2012 davon ausgegangen werden, dass die Nebenkosten weiter anziehen.



Kostenlos und mit wenigen Klicks kann jeder Mieter die eigene Nebenkostenabrechnung mit dem Nebenkosten-Rechner unter www.nebenkosten-rechner.de überprüfen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Stepanek (Tel.: +49 (0)941- 46 52 33 28), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 203 Wörter, 1731 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema