info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cap Gemini Ernst & Young |

Drei Marktführer bündeln ihre Kräfte für private Marktplätze.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SAP, Commerce One und Cap Gemini Ernst & Young kooperieren bei Technologie und Dienstleistungen.

Bad Homburg/Walldorf/München - MGemeinsam mit der Management- und IT-Beratung Cap Gemini Ernst & Young und dem Marktplatzanbieter Commerce One wollen SAPMarkets, SAP´s Tochtergesellschaft für Marktplatz- und E-Commerce-Lösungen und der Geschäftsbereich Prozessindustrie & Medien der SAP Deutschland AG & Co KG Technologie und Services für private Marktplätze im deutschsprachigen Raum anbieten. Die Grundlage bildet MarketSet, die Marktplatzlösung von SAPMarkets und Commerce One. Neben einer system- und unternehmensübergreifenden Plattform werden internetbasierte Anwendungen für gemeinschaftliche Planung und Entwicklung, Beschaffung, Logistik und Datenanalyse zur Verfügung gestellt. Das Angebot ist als Branchenlösung für ausgewählte Kunden in der Prozessindustrie geplant.

Im Gegensatz zu öffentlichen Marktplätzen werden auf privaten Marktplätzen nur Geschäfte von bestimmten Unternehmen abgewickelt. Die chemische Industrie steht heute vor dem Problem, ihre jetzigen eins-zu-eins Verbindungen mit anderen Unternehmen und zwischen einzelnen Tochtergesellschaften in ein nahtlos arbeitendes Netzwerk – einen privaten Marktplatz – umzubauen. So können Kosten gesenkt und die Effizienz gesteigert werden.

"Im Business-to-Business Bereich stellen sich jedem Unternehmen zwei wesentliche Herausforderungen: Die verschiedenen Systemlandschaften von SAP und Systeme anderer Anbieter müssen eingegliedert und die Geschäftspartner außerhalb des eigenen Unternehmens in das Netzwerk einbezogen werden.” sagt Dr. Norbert Fischer, Leiter des Bereiches private Marktplätze bei Cap Gemini Ernst & Young in Bad Homburg.
Dr. Walter Maier, Leiter des Geschäftsbereichs Prozessindustrie von SAP Deutschland betont: "Wir bündeln die Spezialisten aller Partner und können deshalb integrierte Lösungen erstellen, um die &Mac226;order-to-cash’ Durchlaufzeiten zu verringern, Warenbestände zu reduzieren und die Produktentwicklungszeiten zu verkürzen. So können Unternehmen profitabler und flexibler auf Marktanforderungen reagieren.”

Auf dem SAP Industrieforum Chemie-Pharma am 6. und 7. September 2001 in Basel werden in einem Workshop zusammen mit führenden Mitarbeitern aus der Chemischen Industrie aktuelle Trends und weitere Entwicklungen bei privaten Marktplätzen diskutiert.

SAP
SAP ist ein international führenden Anbieter von e-Business-Software-Lösungen. Über die e-Business-Plattform mySAP.com® optimieren Anwender in Unternehmen auf der ganzen Welt ihre Beziehungen zu Kunden und Partnern, standardisieren die Operationen und verwirklichen einen hohen Grad an Effizienz in ihren Zulieferketten. Derzeit setzen über 13.000 Unternehmen in über 100 Ländern über 30.000 Installationen der SAP®-Software ein. Das Unternehmen mit Niederlassungen in über 50 Ländern ist an verschiedenen Börsenplätzen unter dem Symbol "SAP" gelistet, einschließlich der Frankfurter und der New Yorker Börse (NYSE). (Weitere Informationen unter http://www.sap.com)

Commerce One
Commerce One (NASDAQ: CMRC) ist Marktführer für globale E-Commerce-Lösungen im Business-Bereich. Durch seine Produkte, Portale und Dienstleistungen schafft Commerce One weltweiten Zugang zu Märkten, wodurch jeder von jedem zu jeder Zeit und an jedem Ort kaufen kann. Das Commerce One Global Trading Web ‰ ist die weltweit größte Business-to-Business-Handels-Community. Durch die vielen offenen E-Marktplätze bietet der Global Trading Web bisher unerreichte Skaleneffekte für Einkaufsorganisationen, Lieferanten und Service Provider weltweit. Commerce One hat seinen Firmensitz in Pleasanton, Kalifornien, und kann telefonisch erreicht werden unter (800) 308-3838 oder (925) 520-6000 oder via Internet unter http://www.commerceone.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas A. Becker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3769 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cap Gemini Ernst & Young lesen:

Cap Gemini Ernst & Young | 25.07.2002

Vorläufiges Halbjahresergebnis der Cap Gemini Ernst & Young-Gruppe und Veränderungen in der Unternehmensführung

Paris, 25. Juli 2002 - Der Umsatz beträgt im ersten Halbjahr 2002 3,733 Milliarden Euro. Das entspricht – bei konstanten Wechselkursen und Parametern – einem Rückgang von 14,5 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2001 (4,440 Milliarden Euro). D...
Cap Gemini Ernst & Young | 25.07.2002

Qualifizierte Finanz-Beratung ist oft reine Glückssache

Berlin, 26. Juli 2002 – Die Beratungsqualität der größten deutschen Finanzdienstleister ist bestenfalls Mittelmaß. Die Leistung der einzelnen Berater schwankt enorm, so dass die Qualität der Finanzberatung für den Kunden zu einem reinen Glück...
Cap Gemini Ernst & Young | 11.07.2002

Größte Unternehmensberatung europäischen Ursprungs zieht nach Berlin

Berlin, 11. Juli 2002 - Die größte IT- und Managementberatung europäischen Ursprungs verlegt den Zentraleuropasitz nach Berlin. Ab sofort koordiniert Cap Gemini Ernst & Young die Aktivitäten der rund 3.000 Mitarbeiter für die Länder Deutschland...