info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handelsvertretung Michael Krämer |

Buchgroßhandel entdeckt die PBS-Branche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Barsortimente weichen auf Nebenmärkte aus


Es ist gerade ein Jahrzehnt her, dass sich die großen Barsortimente (Buchgroßhändler) von zahlreichen Schreibwarenhändlern trennten, deren Belieferung mit Büchern aufgrund zu geringer Jahresumsätze nicht mehr rentabel erschien.

Die Verabschiedung des Buchpreisbindungsgesetzes im Herbst 2002 hat allerdings zu einer Stärkung der Nebenmärkte geführt. "Harry Potter" und andere Kassenschlager tauchten plötzlich in Tankstellen, Kiosken und Supermarkt-Filialen auf. Der Umsatz geht an den Barsortimenten und am Vollbuchhandel vorbei und läuft stattdessen über Pressegrossisten, Rackjobber und Büroartikel-Großhändler.
Auch die kleineren Schreibwaren- und Buchläden in Randlagen, die vom Buchgroßhandel etwa seit 1995 nicht mehr beliefert wurden, haben Mittel und Wege gefunden, ihren Kunden weiterhin Bücher anbieten zu können, wenn auch die logistischen Möglichkeiten nicht mit denen des Vollbuchhandels konkurrieren konnten.
Zu einem überraschenden Paukenschlag kam es im November 2005: Der Marktführer unter den vier deutschen Barsortimenten - Koch, Neff und Volckmar - übernahm einen der größten PBS-Großhändler (PBS = Papier, Bürobedarf, Schreibwaren), um künftig einen Großteil sowohl der Buch- als auch der PBS-Branche unter seine Kontrolle zu bekommen. Die Idee: Buchhandlungen werden zusätzlich mit Schreibwaren beliefert - und Schreibwarenläden mit Büchern.
Dieser Gedanke ist nicht neu. Bereits in der zweiten Hälfte der Neunzigerjahre versorgte der damalige oberbayerische Buchhändler Michael Krämer ein rundes Dutzend Schreibwarenhändler mit Büchern. Heute kämpft er als freier Handelsvertreter mittels der Internet-Adresse http://www.Barsortiment.com dafür, dass neben der PBS-Branche auch Einzelhändler anderer Branchen mit dem passenden Buchsortiment beliefert werden. Dabei arbeitet er mit einem der kleineren Barsortimente und einer Reihe von Spezialbarsortimenten (Esoterik, Gesundheit, Alpinismus, Militaria) zusammen. Für jeden Einzelhändler, der Bücher im Angebot führen und der seinen Kunden einen täglichen Buchbestellservice anbieten will, soll eine maßgeschneiderte Lösung gefunden werden. Die lose Vernetzung unterschiedlicher, ansonsten miteinander konkurrierender Großhändler könnte ein Erfolg versprechender Weg sein.



Web: http://www.Barsortiment.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Krämer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 255 Wörter, 2072 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema