info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Deutschland |

Fujitsu Softek präsentiert DR Manager

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Disaster/Recovery-Software optimiert Zuverlässigkeit, beschleunigt Wiederherstellung und reduziert Kosten


Fujitsu Softek präsentiert DR Manager, eine neue Mainframe-Disaster/Recovery-Software, die auf der früheren Sunrise-Software basiert. Mit DR Manager können globale Unternehmen mit komplexen Datenspeichernetzwerken bei einem Ausfall ihre Applikationen in kurzer Zeit wiederherstellen. So erhalten Unternehmen, die mit einem Katastrophenfall konfrontiert sind, eine zuverlässige Lösung, die die 100-prozentige Wiederherstellung von Mainframe-Daten garantiert und die Total Cost of Ownership (TCO) des Disaster/Recovery-Prozesses senkt.

Das neue Release enthält Features, die den Recovery-Prozess einfacher und schneller machen. Der DR Manager erkennt und priorisiert die geschäftskritischen Daten automatisch und führt das Recovery dann auf Basis der definierten Prioritäten durch. Außerdem assoziiert er die Files mit den Applikationen, so dass die Administratoren über eine übersichtliche GUI die Fortschritte des Backups kontinuierlich überwachen können.

Der DR Manager ist die einzige Technologie, die eine Modellierungs-Funktionalität anbietet: Mit ihr lassen sich die unterschiedlichen Disaster-Recovery-Szenarien testen und die optimalen Recovery-Schritte identifizieren. Ein wichtiger Aspekt, denn die meisten Kunden sind sich nicht bewusst, dass ohne Analyse und Identifikation des richtigen Zeitpunktes für den Backup-Beginn einige Applikationen nicht wiederherstellbar sind.

Die Modellierung bringt den Kunden von Fujitsu Softek entscheidende Vorteile: So können sie die beste Disaster Recovery-Strategie identifizieren, indem sie unterschiedliche Backup-Szenarien testen, bevor sie live gehen. Außerdem beschleunigt DR Manager den Wiederherstellungs-Prozess: Die Software erkennt automatisch unwesentliche Files, wie Test-Datasets oder Drucker-Files, und nimmt sie aus dem DR-Prozess heraus. So spart die Modellierung Planungskosten und Ressourcen, reduziert die Backup-Zeit und beschleunigt den Recovery-Prozess im Katastrophenfall.

Besonders wichtig ist die Modellierung in hochregulierten Unternehmen wie beispielsweise im Bankensektor. Da sich mit dem DR Manager Disaster/Recovery-Audits durchführen lassen, können Unternehmen die Wiederherstellbarkeit ihrer Daten testen.

Ein weiterer Vorteil der DR Manager Software: Sie arbeitet mit Softek TDMF Mainframe Edition zusammen, einer Software, die Daten automatisch repliziert. Dabei identifiziert DR Manager Dateien, die nicht gespiegelt werden und generiert daraufhin Routinen für die Replikation dieser Files durch Softek TDMF: Auf diese Weise werden kritische Daten in jedem Fall gesichert.

Softek DR Manager kann mit Backup-Anwendungen verschiedener Dritthersteller eingesetzt werden – und bietet so eine größere Offenheit als jedes andere Produkt auf diesem Gebiet. Das neue Release unterstützt jetzt auch Open Tech System Tape/Copy Software. Damit lassen sich Lokalisierungen von Bandlaufwerk-Datensätzen migrieren, konsolidieren und verwalten.

DR Manager Software beschleunigt die volle Wiederherstellung durch folgende Features: Mainframe-basiertes Tracking und Analyse; automatisches Echtzeit-Tracking von Änderungen in Anwendungs-Jobs, Datasets und Backup Datasets; Verifizierung von kritischem Dataset Backup und Versionenabgleich, voll automatisierte Recovery-Prozesse und die Zertifizierung von existierenden Backup Utility-Prozessen.

„Mit DR Manager beweist Fujitsu Softek aufs Neue sein Engagement, Datenspeicher-Umgebungen seiner Kunden zu optimieren. Und es identifiziert zu 100 Prozent, welche Datasets kritisch sind, wann sie gesichert wurden und wo sich die Backups befinden. So können Kunden ihre Mainframedaten in einem Katastrophenfall schnell und komplett wiederherstellen“, erklärt Erich Flynn, Vice President von Worldwide Marketing von Fujitsu Softek. „DR Manager ist wirklich das erste Produkt in diesem Bereich. Kein anderes DR Produkt bietet diese Bandbreite von Backup-Unterstützung, Modellierung, GUI oder Reporting-Fähigkeiten wie DR Manager.“

circa 3.500 Zeichen ohne Leerzeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: www.haffapartner.de.

Fujitsu Softek ist ein Anbieter von umfassenden End-to-End-Software-Lösungen, die komplexe Datenspeicher-Umgebungen einfacher machen. Als einer der weltweit führenden Hersteller für Speichermanagement-Software hilft Fujitsu Softek seinen Kunden sicherzustellen, dass unternehmenswichtige Daten ständig verfügbar bleiben. Fujitsu Softek bietet von Herstellern und Plattformen unabhängige Lösungen. Fujitsu Softek verwaltet das Wachstum und die Komplexität großer IT-Umgebungen mit Software-Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Disaster-Recovery, Datenmigration und -replikation, SAN-Management, Speicher-Virtualisierung, Speicher-Ressourcen-Management und Quality of Service Monitoring.

Hinter Fujitsu Softek mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited, führender Hersteller von Internet-basierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Mit über 300 Mitarbeitern in 30 Ländern unterhält Fujitsu Softek weltweit Support-Center mit 24-Stunden-Service und ist vor allem in Nordamerika und Europa präsent.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Fujitsu Softek unter www.softek.fujitsu.com

Weitere Informationen:

Fujitsu Software Technology
(Deutschland) GmbH
Jürgen Wickenhäuser
Marketing Administrator CEU
Balanstraße 55
D-81541 München
Fon +49 (0)89 / 490 58-131
Fax +49 (0)89 / 490 58-225
jwickenhaeuser@softek.fujitsu.com
www.softek.fujitsu.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Ulrike Siegle
Kundenbetreuerin
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
fujitsu@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Web: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ireen Heinrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 5323 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Deutschland lesen:

Fujitsu Deutschland | 24.05.2004

Sonderaktion für den leisen Fujitsu DL3750+

Über den DL3750+ Der kompakte und geräuscharme DL3750+ ist als Einstiegsdrucker für niedrige Druckmengen konzipiert und lässt sich durch seine Centronics- bzw. duale Centronics- und USB-Schnittstellen leicht an die gängigsten Systeme anschließ...
Fujitsu Deutschland | 13.01.2004

Weltweit erste 2,5“ SATA-Festplatten mit NCQ-Support von Fujitsu

Bei einer Bauhöhe von nur 9,5 mm, 5.400 Umdrehungen pro Minute an Geschwindigkeit sowie 69 Gbits pro Quadratzoll Datendichte, gehören die neuen 2,5 Zoll SATA Festplatten der Fujitsu MHT-BH-Reihe zu den weltweit kleinsten, schnellsten und effiziente...
Fujitsu Deutschland | 20.10.2003

Fujitsu senkt Preis für ScanSnap!™

Durch das Unterschreiten der GWG-Grenze wird ScanSnap! jetzt für eine noch breitere Schicht von Anwendern interessant, denn er kann steuerlich als ‚geringwertiges Wirtschaftsgut’ eingestuft werden. Seine Anschaffungskosten lassen sich so - im Gege...