info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Musikwerk.Org |

Durchbruch in der Wissenschaft: Zeitreise doch möglich ?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Militär- und Denkfabrik meldet umfangreiche, technologische Patente an.

Nach Angaben Professor Dr. Dr. Karl-Heinz Sägeblatts, des vierten Vorsitzenden der Liechtensteiner Militär- und Denkfabrik M.O.U.T.H. ( www.mouth.li ), hat sein wissenschaftliches Team mit Bau und Betrieb der ARACHNE 1 einen Meilenstein in der Aeternautik, dem sogenannten Zeitreisen, gesetzt.



Auf der Internetseite der Firma M.O.U.T.H. sind nicht nur die Blaupause des Geräts, sondern auch eine Anzahl von Fotos und Erklärungen beigefügt, die den hochwissenschaftlichen Ansatz des Professors detailliert erläutern.



Da die Firma M.O.U.T.H. mit ihren globalen Tätigkeiten im militärisch-operativen Komplex zu Hause ist, zwingt sich dem investigativen Journalisten sofort ein ungutes Gefühl auf, stellt sich doch die Frage, welche unfriedlichen Möglichkeiten mit dieser Technik zukünftig genutzt werden sollen.



Denn betrachtet man sich das Produktportfolio und den Kundenstamm des Unternehmens, zu dem augenscheinlich auch die großen Geheimdienste dieser Welt zählen, stellt die Verwendung dieser neu entwickelten Technologie in jedem Fall eine ernsthafte Bedrohung einzelner Personen dar.



Die Politik ist gefordert !

Wir halten deshalb dringend eine kurzfristige Sondersitzung der EU auf höchster Ebene zu diesem Thema für angeraten. Es müssen umgehend Gesetze und Maßnahmen zum Betrieb derartiger Maschinen festgelegt und ein militärischer Einsatz geächtet werden.



Die Zeit drängt.



Jupp Fröhn, freier Journalist


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Lars Kohlsaat (Tel.: 0431 31972522), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 198 Wörter, 1524 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema