info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trotec Laser GmbH |

Trotec setzt auf Iradions CeramiCore-Technologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Trotec gilt nicht ohne Grund als Innovationsführer am Markt. Seit kurzem wird in den Lasermaschinen nämlich eine neue Technologie vom Hersteller Iradion integriert. Dabei handelt es sich um eine neuartige Keramiktechnologie mit dessen Laserquellen die Geräte ausgestattet werden.

Das Keramikdesign hat gegenüber den herkömmlichen Metall- und Glaslaserquellen den Vorteil, dass der Keramikkörper nicht durchlässig wird. Dies wird erreicht, weil es bei der Verarbeitung der Keramikschalen keine Schweißnähte oder Abdichtungen gibt.
Die CeramiCore Technologie sorgt dafür, dass die Gasmischung, die durch den Keramikkörper hindurch angeregt wird, rein bleibt. Optische Elemente werden auf die Keramik geklebt und andere Objekte wie Elektroden sind außerhalb des Resonators angebracht. Somit sind im Innenraum keine Metallflächen vorhanden und die Gasmischung kann nicht verschmutzt werden.
Keramiklaser können mit viel höherem Druck betrieben werden, dies resultiert in besserer und schnellerer Pulsbarkeit, die wiederum entscheidend für das Gravieren und Markieren mit hohen Geschwindigkeiten ist. Die Laseranwender können also von höchster Gravurqualität profitieren. Die innovative Architektur der Elektronik sorgt darüber hinaus für weniger Energieverbauch. Vergleichstests zeigen bis zu dreißig Prozent Ersparnis.
Um die Vorteile der CeramiCore® Technologie bestmöglich auszuschöpfen, wurden die Laserquellen eigens für Trotec Lasersysteme optimiert.

Hier ein paar Bilder zur CeramiCore-Technologie:
http://www.bluemelon.com/troteclaserde/ceramicoretechnologie#page-0/photo-3803152


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mario Antunovic (Tel.: 0893229965), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 151 Wörter, 1335 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trotec Laser GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema