info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG |

BauPVo als Chance zur Lieferscheinarchivierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


PRAXIS präsentiert den Lieferschein nach BauPVo nun auch mit Barcode und QR-Code zur GDPdU-konformen Archivierung.


Nach wie vor herrscht Unsicherheit im Markt zu den notwendigen Angaben auf dem Lieferschein. Licht ins Dunkel bringt der Branchenexperte PRAXIS Software AG. Der Marktführer aus Pferdingsleben in Thüringen liefert schon sein Herbst 2012 die WDV2012 mit...

Pferdingsleben, 03.05.2013 - Nach wie vor herrscht Unsicherheit im Markt zu den notwendigen Angaben auf dem Lieferschein. Licht ins Dunkel bringt der Branchenexperte PRAXIS Software AG. Der Marktführer aus Pferdingsleben in Thüringen liefert schon sein Herbst 2012 die WDV2012 mit allen Anforderungen vollständig aus. Dazu gehören auch die Abbildungen sämtlicher Logos und Angaben der Artikel auf dem Lieferschein. Dieser abgebildete Musterlieferschein beinhaltet alle Angaben rund um CE-Kennzeichnung, zertifizierenden Stellen und Hinweise zur Leistungserklärung. Der Lieferschein ist im Format DIN A4 im Bereich stationäre Verladung und DIN A5 für die mobile Verladung im Radlader verfügbar. Er kann an alle Layoutanforderungen zum Corporate Image der Unternehmen angepasst werden.

Hingucker und Highlight in der Funktion ist der Barcode. Dieser dient dazu, die Rückvervolgung des Lieferscheines von der Baustelle zur Verwaltung bzw. Fakturierung und der anschließenden Archivierung sicherzustellen. Speziell zur Archivierung ist nochmals zu erwähnen, dass das Steuerrecht nach GDPdU zur Anwendung kommt. Mit der WDV2012 Lieferscheinarchivierung ist die Sicherheit für Geschäftsführer gewährleistet, denn diese können damit eine lückenlose Lieferscheinkette nachweisen.

Weiterer Höhepunkt auf dem Lieferschein ist der QR-Code oben rechts neben dem Firmenlogo. Dieser ermöglicht dem Bauleiter direkt auf der Baustelle mit seinem mobilen Endgerät wie Tablet oder Smartphone im Lieferscheinportal www.Bau-ELSE.de den Lieferschein noch vor Ankunft des LKW einzusehen, die Merkmale der gelieferten bzw. zu verbauenden Artikel zu erfahren oder Bauanleitungen abzurufen. Damit kann Kunde, der Bauleiter und der Spediteur mit den unterschiedlichsten Informationenanforderungen in einen Geschäftsvorgang mit eingebunden werden. Selbstverständlich kann auch die eRechnung dem Lieferschein auf Bau-ELSE zugeordnet werden.

Mit der WDV2012 und dem Knowhow der PRAXIS-Consultants sind Sie auf der sicheren und innovativen Seite ? nicht nur zur BauPVo!

Referenzadressen und weitere Informationen zur WDV2012 erhalten Sie unter www.praxis-edv.de sowie www.wdv20xx.org.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2209 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG lesen:

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG | 19.09.2016

Verrechnen von internen Lieferungen

Pferdingsleben, 19.09.2016 - Es existieren vielfältige Varianten, wie ein Unternehmen oder Konzern in der Schütt- und Massengutbranchestrukturiert sein kann. So werden Firmen aufgekauft, Werke entstehen neu oder werden geschlossen. Hinzu kommenFäl...
PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG | 19.09.2016

Den Materialzulauf im Asphalteinbau im Blick

Pferdingsleben, 19.09.2016 - Die vorgegebene geplante Streckenlänge durch den Baubetrieb mit der angeforderten Materialmenge ermöglicht dem Mischwerk das Planen und Takten der Produktionsmengen und -Zeiten. Mit den Instrumenten der Automatisierung ...
PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG | 19.09.2016

WDV2015 als Hostversion im sichersten Rechenzentrum weltweit

Pferdingsleben, 19.09.2016 - Die Fachmedien der it-business berichten von der Erweiterung des Telekom-Rechenzentrums: „Die Telekom-Cloud wächst und braucht mehr Platz: Rund 600 Großkunden nutzen derzeit Cloud-Dienste von T-Systems, der Großkunde...