info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
culture.communication |

Es ist wieder soweit - Ausbildung zum Interkulturellen Trainer und Moderator bei culture.communication!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hannover, 03.05.2013 - Nach den großen Erfolgen in der Vergangenheit startet culture.communication ab dem 06. September 2013 mit der nächsten Ausbildungsrunde zum „Interkulturellen Trainer und Moderator“.

Die Ausbildung richtet sich an alle Personen, die auf der globalen Ebene handeln und die internationale Zusammenarbeit in ihrer Organisation unterstützen und weiterentwickeln möchten. Insbesondere richtet sich das Angebot an in- oder extern arbeitende interkulturelle TrainerInnen und Fach- und Führungskräfte, die internationale Teams bzw. Projekte leiten oder im Bereich Personalentwicklung tätig sind.

Die Ausbildung ist aufgrund des modularen Aufbaus höchst flexibel und individuell gestaltbar. Dadurch haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die verschiedenen Ausbildungsschritte ressourcengerecht und auf ihre zeitlichen Möglichkeiten abgestimmt zu absolvieren. Dabei werden alle Module von einem interdisziplinären und international erfolgreichen Trainerteam durchgeführt.

Interkulturelle/r TrainerInnen fungieren nicht als reiner Wissens-Vermittler, sondern helfen Ihren Teilnehmern bzw. Teammitglieder dabei ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz weiterzuentwickeln, damit auch sie kulturübergreifende Situationen erfolgreich meistern können. Das Ausbildungsprogramm von culture.communication legt daher besonderen Wert auf eine fundierte didaktische Ausbildung sowie auf den Erwerb eines umfassenden Handwerkzeugs wie Visualisierung oder Präsentation im interkulturellen Kontext.

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung können die TeilnehmerInnen ein Trainerzertifikat der renommierten, staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin erwerben.

Für die Mitfinanzierung der Ausbildung kann die staatlich geförderte Bildungsprämie in Anspruch genommen werden. Bis zu 500 Euro stehen Weiterbildungsinteressierten dabei zur Verfügung.

Bei Buchung der gesamten Ausbildung bis zum 31.05.2013 erhalten Sie einen Rabat in Höhe von 300 Euro!

Termine sowie umfangreiche Informationen zu den genauen Inhalten finden Interessierte unter: http://www.culturecommunication.de/interkultureller-trainer-moderator
Ihre Ansprechpartnerin:
Anna Strachowska
culture.communication
Hildesheimer Str. 29
D-30169 Hannover
Telefon +49 511 22 06 47 80
info@culturecommunication.de
www.culturecommunication.de


Unternehmensprofil:

culture.communication ist ein interkulturelles Consulting- und Trainingsunternehmen mit Sitz in Hannover. Das Unternehmen verbindet Menschen und Kulturen und entwickelt innovative Lösungen vom Aufbau über den Ausbau bis hin zum Erhalt interkultureller Beziehungen in den Bereichen interkulturelles Training und Coaching, Verhandlungsführung und Konfliktmanagement sowie interkulturelles Consulting. culture.communication hat sich in nur wenigen Jahren als einer der führenden interkulturellen Dienstleister in Norddeutschland positioniert und wurde bereits mehrfach u. a. von der Financial Times Deutschland ausgezeichnet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Strachwoska (Tel.: +49 511 22 06 47 80), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 329 Wörter, 3036 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: culture.communication


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von culture.communication lesen:

culture.communication | 04.12.2013

Interkulturelle Weiterbildung mit culture.communication

Das Verständnis für andere Kulturen wird in unserer vernetzten Welt immer wichtiger. Unternehmen und öffentliche Organisationen arbeiten zunehmend in einem globalen Umfeld. Interkulturelle Trainings tragen dazu bei, souveränes Auftreten in der in...
culture.communication | 04.08.2010

Leben und Arbeiten in China

Deutsche schätzen die Chinesen als freundliche und zuvorkommende Menschen ein. Doch wie ist die Kommunikation im beruflichen Kontext, wenn man als Entsendeter dort für einige Zeit lebt? Um Konflikte oder den bekannten Kulturschock vorzubeugen, müs...