info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Taros Chemicals GmbH |

Taros Chemicals gestaltet erfolgreiche 9. Auflage der Dortmunder Vortragsreihe „From Bench to Bedside“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Knapp 100 nationale und internationale Teilnehmer folgten dem Ruf der Taros Chemicals ins Dortmunder „BioMedizinZentrum“ und nutzten die Chance, sich anhand der Expertenvorträge zum Thema „Open Innovation: Game Changing approach to the Pharmaceutical R&D Process“ und den Hintergrundpräsentationen zur 196 Mio. Euro umfassenden „Europen Lead Factory Wirkstoffentwicklungsplattform“, persönlich informieren zu lassen

Dortmund, 11.07.2013 ++ Unter dem Titel "From Bench to Bedside" möchte die Wirtschaftsförderung Dortmund in Kooperation mit dem BioMedizinZentrumDortmund die vorhandenen naturwissenschaftlichen Kompetenzen am Standort Dortmund vorstellen und aufzeigen, welche innovativen Ansätze die Entwicklungsprozesse zielgerichteter und damit effizienter gestalten können.
Für die 9. Auflage der bekannten Veranstaltungsreihe lud Taros in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung namhafte Referenten unterschiedlichster Provenienz nach Dortmund ein, um unter der Überschrift „Open Innovation: Game Changing approach to the Pharmaceutical R&D Process“ gemeinsam Antworten auf die Fragen zu formulieren, wie die europäische Pharmaindustrie angesichts auslaufender Patente und weitestgehend ausgedünnter Produktpipelines den Forschungs- und Entwicklungsprozess zukünftig gestalten kann, um ihren Spitzenplatz im globalen Wirkstoffforschungs-Wettbewerb zu behaupten.

Mit Spannung verfolgten die Teilnehmer unter anderen die Vorträge von Prof. Dr. Axel Kleemann, ehemaliges Vorstandsmitglied de ASTA Medica, zur Lage und Zukunft der Pharmaindustrie; von Dr. Stefan Jaroch, Head External Innovation Technologies, zur Open Innovation Strategie bei Bayer Pharma; von Dr. Hugh Laverty, Manager Innovative Medicine Initiative Joint Undertaking (IMI JU) zur Rolle von öffentlich geförderten Public Private Partnerships (PPPs) im Rahmen der EU „Open Innovation“ im Sektor der pharmazeutischen Industrie, sowie den Ausführungen von Dr. Dimitrios Tzalis, CEO der Taros, zur Crowdsourcing -und Open Innovationsstrategie im Rahmen der paneuropäischen European Lead Factory Wirkstoffentwicklungsplattform (www.europeanleadfactory.eu).

Dr. Dimitrios Tzalis: „Wir freuen uns, gemeinsam mit der Stadt Dortmund eines der bestbesuchten Events dieser Reihe organisiert zu haben. Die positive Resonanz und die interessanten Fach- und Networkinggespräche am Rande der Veranstaltung zeigen uns, dass der Themenschwerpunkt „Open Innovation“ auch in der Pharmazeutischen Industrie ganz oben auf der Agenda steht.“

Die Referentenvorträge können schriftlich unter info@taros.de angefordert werden.

Über die European Lead Factory
Die European Lead Factory ist eine neuartige europäische Plattform, die von einem internationalen Konsortium aus 30 europaweit teilnehmenden Organisationen in Form einer bis dato einmaligen Öffentlich-Privaten Partnerschaft mit dem Ziel gestartet wurde, die integrierte Wirkstoffforschung in Europa maßgeblich zu beschleunigen. Sie wird durch die „Innovative Medicines Initiative (IMI)“ unterstützt. Das Gesamtprojektbudget beläuft sich auf rund 196 Mio. Euro. Für NRW und insbesondere den Biomedizinstandort Dortmund ist die erfolgreiche Projekteinwerbung durch Taros in mehrfacher Hinsicht ein Gewinn: Neben dem direkten Mittelzufluss innerhalb der nächsten fünf (5) Jahre in Höhe von 11 Mio. Euro, die jeweils durch Eigenmittel auf dann insgesamt rund 15 Mio. Euro aufgestockt werden, steht sowohl die Schaffung von qualifizierten Arbeitsplätzen vor Ort, als auch der Aufbau marktrelevanten Wissens im Vordergrund.

Über Taros Chemicals
Taros ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Auftragsforschungsunternehmen in Dortmund und seit 1999 für Firmen aus den Bereichen Biotech, Pharma, Pflanzenschutz und Chemie tätig. Mehr als 6.000 erfolgreich abgeschlossene Synthese-, Medizinal- und Prozesschemie-Projekte wurden seitdem der stetig anwachsenden Kundenbasis ausgeliefert. Taros verfügt über modernste Laborausstattungen und beschäftigt ein Team hochqualifizierter Mitarbeiter (wovon mehr als 50% eine Promotion der Chemie absolviert haben), die sich dem Erfolg und den unterschiedlichsten Anforderungen unserer Kunden in den Bereichen Synthese- und Medizinalchemie im Sinne effizienter Wirkstoffforschung verschrieben haben. Diesem besonderen Effizienzgedanken folgend haben wir Taros Gate entwickelt. Taros Gate ist eine einzigartige Software Suite die es Projektverantwortlichen ermöglicht, jederzeit und von überall sämtliche Kosten-, Zeit,- und Chemieinformationen zur ihren jeweiligen Projekten im Handumdrehen abzurufen. Weitere Informationen zu Taros: www.taros.de.

Pressekontakt
Taros Chemicals
Youri Mesmoudi
ymesmoudi@taros.de
Tel.: 0231 / 97427216


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Youri Mesmoudi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 515 Wörter, 4328 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema